Sun Wood by Stainer: Die schönsten Hölzer aus aller Welt – made in Austria. Tropenholz aus dem Drucker - BM online
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Möbel- und Innenausbau »

Tropenholz aus dem Drucker

Sun Wood by Stainer: Die schönsten Hölzer aus aller Welt – made in Austria
Tropenholz aus dem Drucker

Was darf es sein? Elegant gemasertes Tropenholz, für das kein Regenwald gerodet werden muss? Bretter aus einem jahrhundertealten Mammutbaum? Ein charakterstarker Holzbalken einer Tiroler Bergscheune, für den kein alter Stadl Platz machen muss? Für das österreichische Familienunternehmen „Sun Wood by Stainer“ ist all das kein Problem.

Einzigartige Hölzer für kreative Raumlösungen zugänglich zu machen lautet die Vision des Teams rund um Geschäftsführer Arno Stainer, der ein Veredelungsverfahren entwickelt hat, das heimischen Hölzern eine außergewöhnliche Optik und Haptik verleiht. Wie das funktioniert? Begeben wir uns doch erst auf eine kleine Zeitreise, denn die besondere Leidenschaft zum Naturwerkstoff Holz begleitet das österreichische Familienunternehmen nicht erst seit Kurzem.

Von der Tischlerei zur Druckerei

Bereits im Jahr 1847 errichtete Josef Stainer, direkter Nachfahre des Tiroler Freiheitskämpfers Johann Jakob Stainer, mit seiner Frau seine erste Tischlerei im Salzburger Land bei Lofer. Mit ihren gediegenen Vollholzmöbeln belieferten sie die Kunden der k. u. k. Monarchie. Der Tischlereibetrieb überlebte danach Schicksalsschläge, zwei Weltkriege und bestand in vierter Generation bis in die 80er-Jahre. Doch schon zuvor hatte einer aus der jungen Stainer-Linie mit neuen Ideen etwas eigenes auf die Beine gestellt: Arno Stainer Senior. Der Hobby-Weltreisende machte sich mit Möbelmalerei und Schilderherstellung selbstständig und ebnete damit den Weg für die fünfte Generation in der Stainer-Firmengeschichte: Stainer Schriften und Siebdruck entstand im Jahr 1971 und wuchs von einem Mitarbeiter bis auf mehr als 70. Ein Weg mit Höhen und Tiefen, auf dem das Unternehmen immer wieder Maßstäbe im Sieb- und Digitaldruck setzt und unter anderem weltgrößter Druck-Zulieferer der Ski-Industrie wurde. Als dieses Hauptgeschäft innerhalb von zwei Jahren wegbrach, startete der Sohn und nunmehr neuer Geschäftsführer Arno Stainer Junior einen neuen, zusätzlichen Geschäftszweig. Unter dem Motto „Wenn alles schief geht, erfinden wir die Welt neu“ ruft er im Jahr 2010 die Eigenmarke „Sun Wood by Stainer“ ins Leben und begibt sich damit ein Stück weit zurück zum Ursprung der Familiengeschichte.

Aus einer Leidenschaft wird eine neue Idee

Ob gigantische Mammutbäume aus den USA, bemalte Holzboote aus Asien oder rustikale und geschichtsträchtige Holzbalken aus den Alpen: Den Unternehmer begleitet seit jeher eine Leidenschaft für besondere Hölzer. Aus dieser Leidenschaft entstand eine Vision: Mit „Sun Wood“ möchte er all die einzigartigen Hölzer, die er auf seinen Reisen rund um den Globus entdeckt, für kreative Raumlösungen zugänglich machen. Es wurde daher ein Verfahren entwickelt, um die Optik und Haptik der Originalhölzer ressourcenschonend auf heimischem Holz und in unzähligen Produktvarianten zu reproduzieren. So entstehen auf Basis einer Sammlung von über hundert verschiedenen Alt- und Edelhölzern aus aller Welt Platten oder Bretter für Wand- und Deckenverkleidungen. Jedes einzelne Dekor kann dabei seine eigene Geschichte erzählen. So stammt das farbenfrohe Dekor „Rum Shack“ beispielsweise von bunten Strandhütten einer Englandreise, das Schwemmholzdesign „Saalach“ aus den Fluten des gleichnamigen Flusses im Salzburger Land und „Havana“ aus einer kubanischen Zigarrenfabrik.

Gestalten, um zu erhalten

Ein bewusster Umgang mit der Ressource Holz sei für das Team nicht nur selbstverständlich, sondern auch Antrieb und Motivation, so Arno Stainer. Gemäß dem Motto „gestalten, um zu erhalten“ werden die Hölzer nicht nur originalgetreu, sondern auch besonders nachhaltig auf PEFC-zertifiziertes, heimisches Holz reproduziert und damit wertvolle Originale geschützt. „So kann ein Edelholztisch im Esszimmer platziert und gleichzeitig der Regenwald geschützt werden. Man kann einzigartiges Altholz in den eigenen vier Wänden verbauen und dabei sicher sein, dass kein historischer Stadl dafür Platz machen musste.“

Doch nun zurück auf die Frage: Wie funktioniert das alles denn?

Der Veredelungsprozess

Nachdem die einzigartigen Hölzer am Firmenhauptsitz im Salzburger Saalachtal eingetroffen sind, werden sie mittels 3-D-Großformatscanner digitalisiert. Daraus entstehen hochauflösende Daten, die anschließend mittels hochwertigem Druckverfahren direkt und ohne zusätzliche Schicht sorgfältig auf verschiedene Holzträgermaterialien aufgetragen werden. Die Oberfläche des Holzes wird in aufwendiger Handarbeit in der hauseigenen Manufaktur gehackt und gebürstet, um eine besonders originalgetreue Optik und fühlbar natürliche Haptik zu erzeugen.

„Mit diesem Verfahren können wir im Prinzip allen Holzelementen eine besondere Oberfläche verleihen. Von Dreischichtplatten und Holzfurnieren, Tischen und selbstklebenden Wandpaneelen, bis hin zu 15 Meter langen Holzbalken“, erklärt Stainer. „Unsere Kunden können so aus einer schier unbegrenzten Auswahl individueller Oberflächen auswählen.“ Während originales Altholz oft in aufwendigen Schritten von Schädlingen befreit werden muss, Tropenhölzer nur selten aus nachhaltigem Anbau stammen und schwer zu verarbeiten sind, punkten die Produkte von „Sun Wood“ mit vielseitigen Vorteilen: Sie sind auf natürliche Weise frei von Ungeziefer und Schadstoffen. Sie sind in großen Formaten und in dauerhaft gleichbleibender Qualität erhältlich und stammen nachweislich aus ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft.

Vielseitig im Einsatz

Zum Einsatz kommen die vielseitigen Holzträgermaterialien und Interiorprodukte bei Inneneinrichtungsprojekten jeder Art – allen voran der Hotellerie, dem Laden- und Messebau und natürlich auch im privaten Bereich. Dabei punktet das Unternehmen Stainer auch regelmäßig mit individuellen Sonderlösungen aller Art. „Wir machen das Unmögliche möglich!“, lautet das Credo. (ra)

Stainer Schriften und Siebdruck GmbH und Co. KG

5092 St. Martin bei Lofer, Österreich

www.stainer-sunwood.com

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de