Lignatur stattet Sport- und Gemeindehalle in Luxemburg aus

Vielfach nutzbar

Ob Kultur- oder Sportveranstaltungen, das neue Sportzentrum der Gemeinde Frisingen in Luxemburg sollte vielfach nutzbar sein. Deckenelemente von Lignatur sorgen in einem als Tischtennisarena und Theater genutzten Multifunktionsraum für die richtige Akustik.

Seit Juni 2016 ersetzt ein neues Sportzentrum die alte Turnhalle der Gemeinde Frisingen in Luxemburg. Der multifunktionale Gebäudekomplex dient der ortsansässigen Schule und den Sportvereinen als Trainingsort, sowie der Gemeinde als pädagogisches und kulturelles Zentrum. Das Luxemburger Architekturbüro Theisen Architekten setzte bei Konzeption und Planung auf eine flexible Flächennutzung. Deutlich wird das beim effizienten Raumprogramm: Es gibt eine Sporthalle, Motorik- und Versammlungsräume sowie einen Multifunktionsraum, der sowohl als Tischtennisarena als auch als Theatersaal genutzt werden kann. Auf einer Fläche von gut 440 m² können dort zehn Tischtennis-Spieltische aufgestellt werden. Gleichzeitig bietet der Raum Platz für eine 80 m² große Theaterbühne und 500 Besucher. Für die Akustikplanung des Multifunktionsraums galt es, einen Mittelweg zwischen beiden Nutzungen zu finden. Einerseits war die beeindruckende Lärmkulisse von 20 Tischtennisspielern auf ein verträgliches Maß zu dämpfen, andererseits sollte man das Geschehen auf der Bühne bis in die letzte Stuhlreihe hören können.

Akustischer Spagat

Der planerische Kompromiss sah vor, dass ein ungeübter Sprecher bis in die Mitte des Raumes klar verstanden werden kann. Dafür wurde die Schallabsorption im vorderen Teil des Raums bewusst minimiert und verständlichkeitsfördernde Reflexionsflächen wurden installiert. Die geometrische Ausgestaltung der Bühnenwände fördert zusätzlich primäre Reflexionen in Richtung des Zuschauerraumes und unterstützt so die Sprachverständlichkeit. Gleichzeitig nimmt die Absorptionsfähigkeit von Wänden und Decke zu, je weiter man sich von der Bühne weg bewegt – von gering absorbierend bis stark absorbierend.

Als schallabsorbierende Deckenkonstruktion kamen multifunktionale Flächenelemente von Lignatur zum Einsatz. Sie sorgen für eine gute Raumakustik mit niedrigen Nachhallzeiten und erhöhen die Aufenthaltsqualität spürbar. Dabei dient die perforierte Unterseite der tragenden Holzbauelemente im Zusammenspiel mit integrierten Akustikmatten als Schallabsorber. Abgestimmt auf die akustischen Anforderungen im Multifunktionsraum, wurden Struktur und Dimensionen der Perforation individuell nach dem Design der Architekten und den Angaben der Bauphysiker ausgeführt. Dieses kreative Gestaltungselement verleiht dem Raum eine eigene Identität.

Neben individuellem Design und optimaler Raumakustik bieten die Deckenelemente mit europäisch technischer Bewertung zudem den geforderten Brandwiderstand – und erfüllen mit Leistungserklärung und CE-Kennzeichnung auch die Anforderungen an den Brandschutz im neuen Sportzentrum. (hf)

Lignatur AG

9104 Waldstatt, Schweiz

www.lignatur.ch