1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Möbel- und Innenausbau »

Von der Schiefertafel zur interaktiven Wand

Wallrite bietet Whiteboards im Kanister bis hin zum interaktiven Panel
Von der Schiefertafel zur interaktiven Wand

Um die an sich schon große Flexibilität eines Whiteboards noch deutlich zu er-weitern, bietet das schwedische Unternehmen Wallrite einige clevere Lösungen an. Die Bandbreite reicht dabei von einer Spezialfarbe über mehrschichtige, multifunktionale Flächen bis hin zu digitalen High-End Wänden. Hannes Bäuerle

I Sind Sie auch noch mit der Kreidetafel groß geworden? Dann ist Ihnen sicher auch noch gut das Geräusch der kratzenden Kreide in Erinnerung, welches in Mark und Bein fuhr und zumindest den Effekt hatte, dass alle wieder wach waren. Ein großer Vorteil dieser Tafeln war ihre nahezu unendliche Wiederbeschreibbarkeit. Mit einem leichten Wischer ließ sich die Tafelkreide entfernen und wieder Platz schaffen für Neues. Inzwischen wurden die meisten dieser grünen Tafeln durch weiße ausgetauscht. Doch nicht nur die Farbe, sondern auch das Material der Oberfläche hat sich gewandelt, wie auch die Stifte, mit denen die Tafeln beschrieben werden. Gleich geblieben ist die Möglichkeit, das mit den speziellen Filzstiften Gezeichnete oder Geschriebene wieder vollständig abzuwischen. Inzwischen erfolgt die Reinigung ohne Wasser ganz schmutzfrei und nur mit einem weichen Tuch. Es kann also behauptet werden, dass die Funktionalität der bereits in der Antike verwendeten Tafeln erhalten geblieben ist. Lediglich die Materialität, Farbe und das Schreibmedium haben sich weiter entwickelt.

Aktuell erleben wir die dritte Evolution der Schreibtafel. Heute ist es möglich geworden, das Whiteboard um digitale Komponenten zu erweitern. Damit ist echte Interaktion möglich, da aktiv in die Aufzeichnung an der Tafel eingegriffen werden kann. Dazu müssen die Zuhörer oder Betrachter nicht mal mehr direkt vor der Tafel sitzen oder stehen, sondern können auch von ganz anderen Orten der Präsentation folgen und sich daran beteiligen.
Im Kanister …
Das schwedische Unternehmen Wallrite hat sich auf Whiteboards in all seinen Facetten spezialisiert. Angefangen vom „Whiteboard-im-Kanister“ – mit der weißen, geruchsarmen, ungiftigen Spezialfarbe können Flächen in Whiteboards umgewandelt werden. Auch eine farblose Variante ist erhältlich, bei der die Wände in der ursprünglichen Farbe erhalten bleiben. Ist eine zusätzliche magnetische Funktion gewünscht, kann als erste Schicht ein magnetischer Primer gestrichen werden.
… als Tapete …
Dann gibt es „Whiteboard-Tapeten“ namens Classic Wallrite EraseRite, die auch großflächige Anwendungen oder die Applikation auf gebogenen Wänden ermöglicht. Durch die halbmatte Whiteboardfläche, die mit einem nicht reflektierenden Whiteboardfilm versehen ist, wird optimale Lesbarkeit garantiert. Die Oberfläche macht es möglich, die Flächen sowohl als Whiteboardtafel als auch als Projektionsleinwand einzusetzen. Es stehen neben der weißen auch sechs pastellfarbene Schreibflächen zur Verfügung. EraseRite ist auch mit selbsthaftender Rückseite für die Verklebung auf Türen, Schildern, Möbeln oder Schranktüren erhältlich. Alle Whiteboardflächen haben zudem die Eigenschaft, dass man sie auf der gesamten Länge und Breite mit Digitaldruck in den unterschiedlichsten Farben individuell bedrucken kann. Erhältlich in 152 cm Breite mit jeweils 30 m auf der Rolle.
… ganz umweltfreundlich …
„Wallrite EcoRite“ ist ein umweltfreundliches Whiteboardkonzept, das energieeffizient und gänzlich aus Polyester hergestellt wird, es ist völlig frei von PVC. Das Material besteht zu 50 bis 70% aus recycelten PET-Flaschen. Für die Installation der dünnen, rollbaren Oberflächen wird umweltfreundlicher, auf Wasser basierender Zelluloseleim verwendet. Erhältlich mit glänzender und matter Oberfläche sowie selbstklebender Rückseite. Als „EcoRite Glossy Colour“ gibt es eine glänzende Whiteboardfläche, die garantiert frei von Schattenbildung (sog. Ghosting) und in jeder Wunschfarbe erhältlich ist.
… oder interaktiv rund um die Welt
Das Highend-Produkt ist die „Interactive Wall“, die schon von Daimler und anderen global agierenden Unternehmen genutzt wird. Mit der Kombination der Whiteboardtapete, Laser-Projektoren und einer Software gelingt die Verknüpfung in die digitale Welt. Die verwendeten Laser-Projektoren unterstützen eine Multitouch-Funktionalität. Dafür wird eine Laser-Gardine (Laser Curtain) auf das Whiteboard projiziert, wodurch auf der Wand nun mit den Fingern oder auch Stiften (Dummies, keine digitalen Stifte notwendig) geschrieben werden kann. Über die Software-Palette sind eine Reihe von verschiedenen Farben und verschiedenen Stiftspitzen wählbar, auch können virtuelle Post-it-Notizen angebracht werden. Zudem kann ein Hintergrundbild verwendet werden, alles, was auf dem Whiteboard gezeichnet wird, erscheint über dem Bild. Whiteboard-Daten können in Echtzeit zwischen zwei Systemen geteilt und übermittelt werden. Alle Daten zwischen den Systemen werden verschlüsselt gesendet.
Ein Laser-Projektor erreicht eine Bildausdehnung von drei Metern. Das Konzept lässt sich an die räumlichen Gegebenheiten problemlos anpassen. Das interaktive Whiteboard selbst benötigt weder Strom noch Kabel. Die Höhe beträgt 130 cm, bei einer Gesamtlänge von bis zu 30 m. Montiert wird das interaktive System durch erfahrene Installateure des Unternehmens. I
Wallrite Scandinavia AB
116 45 Stockholm, Schweden

Der Autor

40204765

Hannes Bäuerle ist Innenarchitekt und Geschäftsführer der Materialagentur Raumprobe. In BM stellt er regelmäßig Materialien vor, die ihm bemerkenswert erscheinen.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de