1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Software »

Präzision von Anfang an

Tischlerei Kleindienst setzt auf durchgängige Digitalisierung vom Aufmaß bis zur CNC
Präzision von Anfang an

Digitalisierung ist auch für kleinere Betriebe eine ganz zentrale Säule, wenn es um Effizienz und Zukunftsgestaltung geht. Denn gerade bei Individualfertigern zählen Qualität, Schnelligkeit, Sicherheit und Service. Das ist auch das Erfolgskonzept der Zwei-Mann-Tischlerei Kleindienst, die mit Imos iX CAD und CAM ihre Konstruktion und CNC-Fertigung nahtlos verknüpft.

Mit maßgeschneiderten Einzelstücken kennt sich Uwe Kleindienst aus. Seine Tischlerei hat regelmäßig in Berliner Altbauten zu tun. Wenn Standardmöbel da nicht in die kniffeligen architektonischen Gegebenheiten passen, kommt er ins Spiel.

Kleindienst arbeitet seit dem Jahr 2000 mit Imos-Software. Seinen Workflow beschreibt er so: „Die 3D-Konstruktion baue ich in iX CAD auf, weise dort auch die Verbinder, Materialien und Kanten zu. Der iX Organizer liefert Stücklisten für die Bestellung von Materialien und Beschlägen. Die Daten werden übergeben an das Branchenprogramm für die Plattenzuschnittsoptimierung, woraus dann auch die Information generiert wird, welche Materialien wir in welchem Umfang bestellen müssen. Wir ziehen alle auftragsrelevanten Daten aus der 3D-Konstruktion. Über iX CAM erzeugen wir dann schließlich sämtliche Maschinenprogramme für den absolut reibungslosen Arbeitsablauf in der Fertigung.“

Betritt man seine großzügige Werkstatt im Berliner Bezirk Hohenschönhausen, erwartet einen ein beachtlicher Maschinenpark. Neben den üblichen Standardmaschinen finden sich dort auch stehende Plattensäge (Striebig) sowie eine CNC- und Kantenanleimmaschine (beide Homag). Uwe Kleindienst arbeitet hier mit lediglich einem Mitarbeiter. Sein Kommentar: „Wir sind ja ein vergleichsweise kleines Unternehmen, aber aufgrund der Digitalisierung schaffen wir es, ein interessanter Partner für unsere privaten und geschäftlichen Kunden zu sein.“

Die Tischlerei ist spezialisiert auf Bäder, Inneneinrichtungen, Küchen, Flur- und Schlafzimmereinrichtungen. Darüber hinaus bietet sie Schiebetüren, Innentüren, Wohnmöbel und Sondermöbel. Alles wird selbst geplant, gefertigt und montiert.

Digitales Aufmaß ist die Basis

„Wir profitieren sehr von der durchgängigen Digitalisierung. Dadurch haben wir die Möglichkeit, viel Output auf sehr hohem Standard zu produzieren – mit dem Ergebnis, dass wir uns diese moderne Maschinenausstattung als kleiner Betrieb leisten und ihren Funktionsumfang voll ausschöpfen können.“

Uwe Kleindienst nutzt ein digitales Aufmaßsystem von Leica. Damit erfasst er präzise auch komplizierte Raumsituationen, die er anschließend in iX CAD überführt. Neben der Zeitersparnis bietet er seinen Kunden damit auch einen besonderen Service: „Wir sind heute so weit, dass wir zur Montage die Stichsäge zu Hause lassen können. Weil wir alle Anpassarbeiten, die wir früher auf der Baustelle machen mussten, in die Werkstatt verlagern. Das Fräsen von Passleisten, Schrankanschlüssen oder speziellen Konturen gehört der Vergangenheit an.“

Integration ist Programm

Integration ist ein großes Thema bei Imos. Denn durch die Einbindung digitaler Serviceangebote, die zum Beispiel Maschinenhersteller oder Anbieter von Branchenprogrammen bereitstellen, lässt sich der Funktionsumfang der Software individuell erweitern.

Winfried Dell, CEO der Imos AG, erklärt: „iX 2021 besteht aus unterschiedlichen Technologie- und Softwarekomponenten, die miteinander kommunizieren – ganz ohne Schnittstellen. Je nach Betriebsgröße und Geschäftsmodell werden die Komponenten individuell zusammengestellt. Basis sind die iX-CAD/CAM-Applikationen, die sich in bestehende Software-Umgebungen problemlos integrieren. Durch Zusatzmodule, wie zum Beispiel unsere Lösungen für den Verkauf, lässt sich der Funktionsumfang bedarfsorientiert erweitern. Darüber hinaus bieten wir eigene, Cloud-basierte Applikationen an, die über mobile Endgeräte wie Tablet oder Smartphone bedient werden können. Speziell für das Handwerk haben wir das Planungs- und Verkaufstool MyDesign entwickelt, mit dem Individualfertiger ihr Sortiment über das Internet vertreiben. Damit können sie einen Service bieten, den Kunden und Interessenten heutzutage immer mehr erwarten: Ein Wunschmöbel ganz bequem zu Hause zu konfigurieren und direkt online zu bestellen. Dabei werden automatisch alle auftragsrelevanten Unterlagen erzeugt, die Daten können direkt an die Produktion übergeben werden.“ (cn/Quelle: Imos)

Imos AG

32052 Herford

www.imos3d.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de