Verhindert unternehmerische Blindflüge: Das ErfolgsMeister-Cockpit

Schau mal auf die Uhr!

Unübersichtliche Excel-Tabellen und kryptische Kennzahlen vernebeln oft den Blick auf das Wesentliche. Wer ein Unternehmen zu führen hat, sollte aber stets sehen können, ob er noch auf dem richtigen Weg ist. Als digitales Kompakttool hilft das ErfolgsMeister-Cockpit, Kurs zu halten.

Christian Gülde

Sprosse für Sprosse geht es die Karriereleiter hinauf, aber es ändert sich nichts zum Besseren? Dann ist die Karriereleiter vielleicht doch nur ein Hamsterrad. Denn wenn man ausschließlich das sieht, was man gerade vor der Nase hat, kann man beides schnell verwechseln. Um geplagten Chefs einen Perspektivwechsel zu ermöglichen, gründeten Burga Warrings und Uwe Engelhardt die ErfolgsMeisterei. Beide wissen, worauf es im Handwerk ankommt: Warrings stärkt als Beraterin seit 25 Jahren die Glieder der Wertschöpfungskette Handwerk, sie ist unter anderem Jurymitglied beim „Deutschen Handwerksmarketingpreis 2017+2018“, Mitautorin der Buchreihe „Handwerks-Marketing“ und Mitherausgeberin des Fachbuches „Frauen im Handwerk“ sowie gemeinsam mit Engelhardt des Praxisratgebers „Mach Deinen Markt – Handwerkerleistungen besser verkaufen“. Engelhardt absolvierte als junger Mann zunächst eine Lehre im Handwerk als Installateur, zudem ist er staatlich geprüfter Techniker, Fachrichtung Hochbau. Nach Stationen als Projektleiter für Wohn- und Geschäftsobjekte sowie als Vertriebsleiter wurde er Berater und Coach, geprüft nach den Vorgaben der Berufsverbände BaTB und BDVT.

Digitalisierte Erfahrung

Die Gründung der ErfolgsMeisterei resultiert also aus mehr als einem Vierteljahrhundert Entwicklung und Erfahrung. Initialzündung für die beiden ErfolgsMeister-Macher, ihre Erfahrung aus der Beratung von Hunderten von Chefs, Führungskräften und Unternehmen sowie aus Vorträgen vor Tausenden von Menschen weiterzugeben, war ein Mentoren-Treff mit Dieter Krämer. Krämer war als enger Wegbegleiter von Reinhold Würth vor allem für die Gestaltung der Strukturen und Managementprozesse der Würth-Gruppe verantwortlich – mit der Cockpit-Philosophie als wesentlichem Erfolgsbaustein.

Dies inspirierte Warrings und Engelhardt dazu, ihr digitales Führungs-Tool auch für kleine Firmen zu entwickeln. Aus der Inspiration wurde Präzision: Im Juni 2017 zertifizierte der Euro QV e. V. das ErfolgsMeister-Cockpit und der Bundesverband ausgebildeter Trainer und Berater (BaTB) testierte nach eingehender Prüfung dem System, „eine positive Innovation für kleine und mittelständische Unternehmen“ zu sein.

Sehen statt rechnen

Die Funktionsweise des ErfolgsMeister-Cockpits lässt sich mit einem kleinen Beispiel aus dem Straßenverkehr verdeutlichen: Gäbe es kein Tachometer, müssten wir die Geschwindigkeit, mit der wir unterwegs sind, ständig aus den Faktoren „Strecke“ und „Zeit“ berechnen. Chefs eines Handwerkbetriebes kennen derlei Rechnerei aus allen Lebenslagen – morgens unter der Dusche wird schnell überschlagen, wie lange das aktuelle Projekt noch laufen darf, damit es halbwegs rentabel bleibt, und abends bei der Runde mit dem Hund rotieren die Gedanken immer noch, um herauszufinden, ob die Liquidität für die kommende Zahlung der Umsatzsteuervorauszahlung ausreicht. Wer – im wahrsten Sinne des Wortes – so gedankenverloren mit seinem Auto unterwegs ist, könnte die richtige Abzweigung verpassen. Die gleiche Gefahr gehen die Chefs ein, oder schlimmer noch: Sie könnten ihren Betrieb an die Wand fahren.

Burga_Warrings_Uwe_Engelhardt.jpg
Burga Warrings und Uwe Engelhardt
Foto: Erfolgsmeisterei GmbH

Das sagen die ErfolgsMeister-Macher

„Mit einem klaren Fokus auf das Handwerk“

 

 

Für wen und welche Zwecke sich das Erfolgsmeister-Cockpit am besten eignet, erklären Burga Warrings und Uwe Engelhardt im folgenden Interview anhand konkreter Beispiele.

Frau Warrings, Herr Engelhardt, wer braucht Ihre Lösung nicht?

Burga Warrings (lacht): Vielleicht ein Steuerberater für die Auswertung seiner eigenen BWA und Selbstständige, die keinen Wert darauf legen, Gewinn zu erwirtschaften. Wer aber in Zukunft wettbewerbsfähig sein will, seinen Markt proaktiv gestalten will, der braucht Werkzeuge und Modelle dafür.

Uwe Engelhardt: Mit einem klaren Fokus auf das Handwerk ist unser ErfolgsMeister-Cockpit selbst für die ein Gewinn, die nicht an einer Excelitis leiden, also nicht allergisch auf unübersichtliche Tabellen reagieren. Besonders profitieren natürlich Anwender, die keine kaufmännische Ausbildung haben – und welcher Schreiner hat die schon, wenn er sich auf seine Leidenschaft, sein Handwerk, konzentriert?

Woran erkenne ich, dass mir das ErfolgsMeister-Cockpit fehlt?

Engelhardt: Beispielsweise daran, dass Sie nicht mehr zur Ruhe kommen, weil Ihnen ständig alle möglichen Zahlen durch den Kopf geistern, ohne dass Sie diese richtig zu fassen bekommen. Unsere Lösung hilft allen, die einen Unternehmenswert schaffen und solide wachsen wollen, die lernen wollen, mit Kennzahlen zu steuern und Mitarbeiter aktiv einzubeziehen.

Warrings: Ganz gleich, ob es darum geht, die Kundenzufriedenheit zu steigern, sich gegenüber der Bank besser zu verkaufen oder Angebote klüger zu kalkulieren – bereits ein kurzer Blick auf’s Cockpit hilft in den meisten Fällen. Sie sehen auf einen Blick wichtige Parameter wie ihre Rabatt-Summe, ihren Zukunfts- und Live-Stundenverrechnungssatz oder ihre Auftragsquote und können entsprechend Prioritäten setzen.

Was sagen Sie denen, die vielleicht keine Excelitis, aber auch keine Lust haben, in die Digitalisierung von Geschäftsprozessen zu investieren?

Engelhardt: Die meisten Handwerker sind doch bereits online. Sie haben einen Internetzugang und einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone mit einem aktuellen Internetbrowser. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell die ErfolgsMeisterei angenommen und zum Kern der Chefzeit wird. Anwender spielen gerne Szenarien durch. Ein Mitarbeiter mehr, Senkung der unproduktiven Zeiten… Das Cockpit vermittelt sofort, was das in Zahlen bedeutet.

Warrings: Wir wollten – an Apple orientiert – ein einfach anzuwendendes Programm mit den wirksamsten Tools der Geschäftswelt schaffen: unkompliziert, intuitiv, spielerisch, mit reduzierter Komplexität und hochwertig im Design. Viele vergleichen unser Tool mit einem Schweizer Taschenmesser – auch wenn wir noch keinen Flaschenöffner integriert haben, damit die Anwender die Steigerung ihres Unternehmenswertes gebührend feiern können.

Am Horizont das Haus am See

Um das zu vermeiden, wertet das ErfolgsMeister-Cockpit unternehmensrelevante Zahlen aus und bildet sie anschaulich im Zusammenhang mit Branchen- und Planzahlen ab. Ziele und die zu ihrer Erreichung erforderlichen Strategien werden ebenso wie das Controlling und Marketing einfach und verständlich in einem Tool zusammengefasst. Dadurch sollen nicht zuletzt BWA-Auswertungen eine deutlich größere Aussagekraft erhalten.

Es gibt frei konfigurierbare Messgrößen, Verantwortlichkeiten, Nachverfolgungspläne und Erinnerungsfunktionen via Kalender und E-Mail. Jedes Ziel lässt sich einzeln im Cockpit visualisieren. Für alle, die im Leben noch Großes vorhaben, gibt es sogar die motivierende Möglichkeit, ein persönliches Zielbild auf dem sogenannten Dashboard zu platzieren – die Erfahrung zeige, so Warrings, dass viele Nutzer das berühmte Haus am See wählen. Sympathisch ist, dass die ebenfalls implementierte Logik-Kontrolle hier stets wohlwollend schweigt.

Immer im grünen Bereich

Mit lediglich vier Klicks, inklusive unkompliziertem BWA-Import über eine Excel-Schnittstelle (z. B. Datev-kompatibel), erhält man bereits relevante Ergebnisse, unter anderem auch den Stundenverrechnungssatz. Der schriftliche Teil, der Monatsbericht, ist nur einen weiteren Klick entfernt. Die ebenfalls schnell erstellten Liquiditäts-, Budget-, Investitions- oder Gewinnplanungen unterstützen bei anstehenden Geschäftsentscheidungen und Bankgesprächen. Warrings und Engelhardt haben die Erfahrung gemacht, dass auch Beraterkollegen die Kompaktheit des Programmes loben und ihren Kunden bereits Auswertungen mittels des Cockpits präsentieren. Denn die grafische Darstellung sorgt für Verständlichkeit.

Krueger_bild_1.jpg
Michael Krüger
BM-Foto: Stefan Kirchner

Das sagt Tischlermeister Michael Krüger

„Das ErfolgsMeister-Cockpit gibt Sicherheit“

 

 

 

Das ErfolgsMeister-Cockpit nutzt auch Tischlermeister Michael Krüger, der in seiner Werkstatt in Alt-Reinickendorf mit viel Liebe zum Detail historische Innentüren nach alten Berliner Vorbildern fertigt (Werkstattbesuch in BM 11/18). Wir haben ihn nach seinen Erfahrungen gefragt.

Herr Krüger, wie würden Sie das ErfolgsMeister-Cockpit mit einem Satz beschreiben?

Krüger: Das ErfolgsMeister-Cockpit gibt Sicherheit. Das Schöne daran ist, dass man Zielsetzung und Erfolgskontrolle in einem Tool hat. Ich nutze es seit rund einem halben Jahr und würde allen Kollegen empfehlen, die Betriebsführung ernst zu nehmen – was mit dem ErfolgsMeister-Cockpit sehr gut geht. Ergänzend setzen wir noch Corpora und TopSolid von PinnCalc ein.

Setzen Sie bereits alle Funktionen des ErfolgsMeister-Cockpits ein?

Krüger: Noch nicht, aber das wird sicher in den kommenden Monaten passieren. Schon jetzt profitiere ich davon, Zukunftsszenarien durchspielen und gezielt an meiner Firma arbeiten zu können. Demnächst will ich auch auf die guten Möglichkeiten für das Marketing zurückgreifen.

Planen Sie, das ErfolgsMeister-Cockpit auch für die Kundenbindung zu nutzen?

Krüger: Das habe ich vor. Denn es gibt im ErfolgsMeister-Cockpit auch ein tolles Tool, mit dem die Kunden befragt werden können. Das Kunden-Feedback ist für mich außerordentlich wichtig und richtig wertvoll wird es, wenn ich mit dem Tool die Rückmeldungen so auswerten kann, dass sich daraus die richtigen Schlüsse für Verbesserungen ziehen lassen.

Keine Cloud, damit keiner klaut

Da Unternehmensdaten eine sensible Angelegenheit sind, legen Warrings und Engelhardt Wert darauf zu betonen, dass von A bis Z alles zu hundert Prozent „Made in Germany“ ist – und damit natürlich auch DSGVO-konform. Das Tool, das auf den marktüblichen Browsern Google Chrome, Mozilla Firefox, Internet Explorer und Safari läuft und somit theoretisch mit jedem Rechner auf der ganzen Welt genutzt werden kann, braucht für den Zugriff auf die Daten keine klassische Cloud. Warrings und Engelhardt versichern, dass die technische Infrastruktur komplett auf virtualisierte oder geteilte Umgebungen und Server verzichtet, die Daten also nicht bei Amazon, Google, Microsoft Azure & Co. gespeichert werden. Stattdessen kommen für das ErfolgsMeister-Cockpit dezidierte, selbst-verwaltete Server-Systeme von der Hetzner Online GmbH im Data-Center Falkenstein in Bayern zum Einsatz. Die Sicherheit und die Integrität aller Daten sollen dadurch nach höchsten deutschen und europäischen Standards garantiert sein. Eine SSL-Verschlüsselung und ein 24-h-Backup-Service sorgen ebenfalls für den Schutz der Anwenderdaten. Zudem soll niemand außer dem Anwender, auch nicht bei der ErfolgsMeisterei, die Daten lesen können, so lange dieser die dafür erforderlichen Rechte im Tool nicht ausdrücklich erteilt.

Erst testen, dann investieren

„Meine Erwartungen wurden erfüllt. Ich erhalte mit dem geringsten Aufwand das Maximum an Informationen zu meinem Handwerksbetrieb“ – wer wie Thomas Decker, Geschäftsführer von Fenster Decker aus Nittenau, und bereits zahlreiche weitere Anwender gute Erfahrungen mit dem ErfolgsMeister-Cockpit sammeln will, hat die Möglichkeit, das Tool 14 Tage uneingeschränkt und kostenlos zu testen. Wer dann auf den Geschmack gekommen ist, kann unter vier Preismodellen wählen: Bronze, Silber, Silber & Team sowie das durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) förderfähige Modell Gold. Bereits mit der Bronze-Variante für netto 69,00 Euro monatlich für die Einzellizenz erhält man den vollständigen Programmumfang sowie das Setup, eine sogenannte Profi-Einweisung, alle Updates und E-Mail-Coaching.

Erfolgsmeisterei GmbH

82327 Tutzing

www.erfolgsmeisterei.de


Guelde_Christian_BM_sw.jpg

Der Autor

Christian Gülde ist Sprachwissenschaftler, arbeitete unter anderem beim NDR und bei Manufactum und leitet heute eine Kommunikationsagentur in Hannover.

www.wunderkind-communication.com

Herstellerinformation

Herstellerinformation

Ligna 2019: Werde BM-Titelstar!

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Ligna 2019: BM-Messewegweiser

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de