1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Software »

Zusatzkomponenten selbst entwickeln

Pytha führt mit Version 25 neue Programmierschnittstelle ein
Zusatzkomponenten selbst entwickeln

Zusatzkomponenten selbst entwickeln
In Sekundenschnelle sollen mit Pytha fotorealistische Bilder eines Entwurfs erzeugt und im Anschluss sofort weiterkonstruiert werden können. Foto: Pytha

Pytha, bekannt als leistungsstarkes 3D-CAD-System für Schreiner, Tischler, Möbeldesign, Eventdesign, Innenarchitektur und Ladenbau, deckt von der Planung über die Präsentation bis hin zur Produktion alle Anforderungen an eine leistungsfähige Software ab. Nun gibt es in Version 25 eine neue mächtige Programmierschnittstelle, die es jedem Anwender auf der Welt erlaubt, eigene individuelle Zusatzkomponenten selbst zu entwickeln oder in Auftrag zu geben. Dies ermöglicht es den Anwendern, je nach den betrieblichen Anforderungen, ganz eigene Generatoren und Konfiguratoren zu erstellen.

Egal ob Küchenplanung, Treppenbau oder Büroeinrichtung: In Minutenschnelle sollen in V25 mithilfe von Plug-ins Küchen konfiguriert und komplexe Treppenkonstruktionen erzeugt werden können, die sich nahtlos an die Produktion übergeben lassen. Weitere Plug-ins werden mit dem Modul „Generatoren“ mitgeliefert und sollen eine flexible und schnellere Planung zeitaufwendiger Projekte ermöglichen, darunter auch der sogenannte Küchenwizard und ein Treppengenerator.

Auch im Bereich der Präsentation punktet die Software mit einer neuen, voll integrierten Render-Engine, die High-End-Visualisierungen direkt im Modellierer erlaubt. Im Anschluss kann sofort weiterkonstruiert werden. Die Software soll es somit jedem Anwender erlauben, mit geringem Aufwand nahezu perfekte Ergebnisse zu erzielen. Eine Fachkraft wird hierfür nicht benötigt, die Beleuchtung der Szene erfolgt einfach und unkompliziert. Auch auf die Schnelligkeit bei der Berechnung einer Szene wurde Wert gelegt. Sogenanntes Denoising, ein intelligenter Rauschfilter, ermöglicht es laut der Entwickler, innerhalb von wenigen Sekunden ein fertiges Bild in höchster Qualität zu generieren. Dadurch kann der Anwender schon mit der Basis-Version Projekte ohne großen zeitlichen Aufwand in fotorealistischer Qualität rendern und Präsentationen erstellen.

Pytha bietet auch im Bereich der Fertigung eine Vielzahl an leistungsstarken Neuerungen. Der Etikettendruck wurde komplett überarbeitet, bei Arbeiten mit Nesting sorgt ein automatisch erzeugtes Übersichtsblatt für Ordnung und selbst bei Verpackung und Montage hilft das Zusammenspiel von Teilelisten und Labeln. Dank intelligenter SVG-Schnittstelle kann mit der Version 25 auch die handgeführte CNC-Fräse Origin von Shaper Tools angesteuert werden. (cg)

Pytha Lab GmbH

63741 Aschaffenburg

www.pytha.de

Halle 11.1, Stand 122

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de