Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Al-Ko im ABBA-Land

Fensterproduzent setzt auf Systemfilteranlage der Al-Ko Extraction Technology
Al-Ko im ABBA-Land

Als sich der Fensterproduzent Elitfönster zum Bau einer neuen Fensterproduktionslinie entschloss, investierte das schwedische Unternehmen auch in eine hochmoderne, stationäre Systemfilteranlage der Al-Ko Extraction Technology made in Germany.

Die Verantwortlichen bei Elitfönster stellten höchste Ansprüche an die Energieeffizienz, den Schallschutz und vor allem auch den Service. „Das Anforderungsprofil umfasste neben den technischen Parametern zusätzlich die Bereitschaft, noch vor der Angebotsabgabe die Produktionsstätten zu besuchen, um auf Basis der Ist-Situation ein spezifisches Konzept bezüglich der vorhandenen Anlagen und notwendigen Investitionen zu entwickeln. Dazu gehörten dann ebenfalls die Lieferung aller Bauteile sowie die Installationsleistungen ergänzend zur bestehenden Produktion“, erklärt Matthias Schalast, Area Sales Manager des Unternehmens. Mit einem umfassenden Gesamtpaket und den Vorteilen der Systemfilteranlage Profi Jet konnten Al-Ko und der ausführende Partner in Schweden, Svensk Innovativ Träteknik AB, die Verantwortlichen bei Elitfönster überzeugen.

Anspruchsvoller Bedarf

Die wichtigsten technischen Anforderungen an die Absauganlage waren eine Luftleistung von 45 000 m³/h, zudem sollte sie extrem leise und wärmeisolierend sein, für weniger als 0,1mg/m³ Reststaubgehalt in der Rückluft sorgen, eine Filterabreinigung ohne Abschalten der Absauganlage, einen Betrieb der Anlage im 3-Schichtbetrieb und die Integration in das interne Entsorgungssystem ermöglichen und nicht zuletzt auch die energieeffiziente Steuerung der Anlage je nach Bedarf der Produktionslinie erlauben. Für die definierten Parameter bot Al-Ko mit der Baureihe Profi Jet die passende Lösung.

Effiziente Absaugtechnologie

Die vom Kunden geforderte Luftleistung von 45 000 m³/h kann dank der zwei verbauten Radialventilatoren mit jeweils 37 kW bei einem Unterdruck von 4700 Pa mühelos erbracht werden. Mit einer Gesamtfilterfläche von insgesamt 300 m² und einem großzügig dimensionierten Vorabscheidebereich sorgt die Profi-Jet-Systemfilteranlage bei einem Späneaufkommen von 2 bis 5 m³ pro Stunde für eine optimale Abscheidung der angesaugten Holzspäne aus der Fensterfertigungslinie mit mehreren Hobeln, Zapfenfräsen und Profilfräsen. Um besonders wirtschaftlich zu arbeiten, setzt Elitfönster auf die bewährte Opti-Jet-Filterabreinigung. Diese stellt mittels Druckluft eine optimale Filterregeneration sicher, erhöht dadurch die Filterstandzeiten signifikant und ist außerdem ohne ein Abschalten der Profi Jet durchführbar. „Die Filtertechnologie von Extraction Technology hat uns vollauf überzeugt, da sie äußerst ökonomisch und effektiv perfekte Arbeitsbedingungen mit einem minimalen Reststaubgehalt von weniger als 0,1 mg/m³ gewährleistet“, bilanziert Jonas Hernborg, Geschäftsführer bei Elitfönster Produktion AB.

Maßgeschneiderte Vorfertigung

Das Projekt „Neue Fensterproduktionslinie“ bei Elitfönster dauerte rund zwei Jahre – angesichts der durch die Covid19-Pandemie notwendigen Planänderungen eine kurze Zeit. „Der hohe Grad der maßgeschneiderten Vorfertigung der Module bei Al-Ko in Jettingen-Scheppach bedeutete einen großen Zeitvorteil für die Installation und Inbetriebnahme vor Ort“, so Schalast abschließend. (cg)

www.elitfonster.se

www.s-i-t.se

www.al-ko.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de