Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Alles Schiebung

Dewalt präsentiert neue Akku-Plattform „XR“
Alles Schiebung

Dewalt hat eine komplett neue Akku-Plattform vorgestellt. Mit zunächst 24 neuen Maschinen der 14,4- und 18,0-Volt-Klasse werden bereits zum Start der neuen Werkzeuggeneration die Bereiche Bohren, Schrauben und Sägen umfassend abgedeckt. Alle Geräte werden nun von komfortabel handhabbaren und kompakten Li-Ion-Schiebeakkus angetrieben.

Entwickelt für anspruchsvolle Anwender, zeichnen sich die neuen „XR“-Produkte durch eine kompakte und robuste Bauweise aus. Als weitere wesentliche Pluspunkte nennt Dewalt sehr lange Laufzeiten und hohe Leistungen.

Die neue Familie umfasst zunächst 24 Mitglieder mit 14,4 oder 18,0 Volt: Bohr- und Schlagbohrschrauber mit zwei bzw. drei Gängen, Schlagschrauber, Kombihämmer, Säbel- und Handkreissägen sowie Lampen. Zudem gibt es verschiedene Kombopacks, die aus mehreren Geräten und den ebenfalls neuen ToughSystem-Boxen bestehen. Getreu dem Dewalt-Systemgedanken soll auch die XR-Plattform kontinuierlich ausgebaut und um viele weitere Maschinen in beiden Voltklassen ergänzt werden.
Für die neue XR-Familie gibt es nur ein System-Schnellladegerät (DCB 105). Das ist so konstruiert, dass nicht nur alle neuen XR Schiebe-Akkus mit 14,4 und 18,0 Volt, sondern auch die der im vergangenen Jahr erfolgreich eingeführten 10,8 Volt-Geräte hineinpassen. Der Ladeprozess ist 2-stufig mit 4,0 Ah Ladestrom. Das führe zu einer hohen Akku-Lebensdauer bei gleichzeitig maximaler Speicherkapazität, so Dewalt.
Und auch die Ladezeiten selbst können sich sehen lassen. Sie betragen 25 min für den 1,3 Ah-Akku der 10,8 V-Geräte, 30 min für den 1,5 Ah-Akku und 60 min für den 3,0 Ah-Akku. Eine LED-Anzeige informiert während des Vorgangs über den Ladezustand. Ab August 2011 soll ein weiteres Ladegerät (DCB 119) erhältlich sein, das an den Zigarettenanzünder im Pkw und Transporter angeschlossen werden kann. Dewalt ist dann eigenen Angaben zufolge der einzige Anbieter eines solchen System-Schnellladegeräts für alle Schiebeakkus von 10,8 bis 18,0 Volt.
Fast alle Maschinen sind entweder mit 14,4 oder 18,0 Volt-Akkus erhältlich, wahlweise mit einer Kapazität von 1,5 Ah (kompakt und leicht) bzw. 3,0 Ah (sehr leistungsstark mit hoher Laufzeit).
Pfiffig: Beide Ah-Versionen passen in alle XR-Maschinen der entsprechenden Voltklasse. Die Akkus werden von vorne auf die Maschinen geschoben und dienen diesen gleichzeitig als sichere Standfläche. Dank ihrer speziellen Elektronik sind sie wirkungsvoll vor Überlastung, Überhitzung und Tiefenentladung geschützt.
Käufer eines XR-Produkts können sich über eine lange Garantiedauer von drei Jahren freuen, wenn sie sich innerhalb von vier Wochen ab Kaufdatum online registrieren. Die Garantie gilt für alle neuen XR-Maschinen, Akkus und Ladegeräte sind ausgenommen.
Ohne Kabel effektiv sägen
Zu den neuen XR-Produkten zählen auch Säbel- und Handkreissägen mit 3,0 Ah. Die beiden neuen Akku-Säbelsägen mit 14,4 (DCS 320 L2) bzw. 18,0 Volt (DCS 380 L2) erweitern darüber hinaus das Anwendungsspektrum für professionelle Anwender. Das Sägeblatt lässt sich in vier Positionen werkzeuglos einspannen – nach unten, oben, rechts oder links. So kann die Säge in verschiedene Richtungen geführt werden, ohne sie drehen zu müssen. Der Sägeschuh lässt sich werkzeuglos einstellen.
Ebenfalls neu ist die 18,0 Volt Akku-Handkreissäge DCS 391 L2. Sie schafft bei 90° eine Schnitttiefe von bis zu 55 mm. Die werkzeuglose Neigungseinstellung des Sägeschuhs bis zu 50° macht das Gerät vielseitig einsetzbar. Bei 45° erreicht sie noch eine Schnitttiefe von 42 mm. An Bord sind eine elektronische Motorbremse sowie ein Verriegelungsschalter gegen unbeabsichtigtes Einschalten. Zum geringen Gewicht der Maschine (3,5 kg) trägt auch der aus Magnesium gefertigte, robuste Sägeschuh bei. Beim Sägeblatt (165 mm, 24 Zähne) handelt es sich um ein Spezial-Blatt für Akku-Sägen: Es hat einen besonders schmalen Blattkörper und erzielt so eine hohe Schnittleistung pro Akku-Ladung. (cn) ■
www.dewalt.de / at / ch
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de