Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Auf die Tube gedrückt

Venjakob realisiert vollautomatische Lackierung von Fenstereinzelteilen
Auf die Tube gedrückt

Das Lackieren von Fenstern ist im klassischen Verfahren ein zeitaufwendiger Prozess. Venjakob hat für die norwegische Firma Gilje Tre ein Anlagenkonzept entwickelt, das bei gleichbleibender Qualität erlaubt, den Beschichtungsprozess enorm zu verkürzen. In Verbindung mit der kurzen Amortisationsdauer können Kosten eingespart und die Fertigungsflexibilität erhöht werden.

Bisher verlief die Beschichtung von Fensterrahmen beim norwegischen Fensterhersteller Gilje Tre manuell. Die einzelnen Teile wurden im ersten Schritt imprägniert, danach die Rahmen und Flügel verleimt, auf einem Hängeförderer positioniert und händisch grundiert und spritzlackiert. Allein die Trocknungszeiten am Hängeförderer dauerten jeweils einige Stunden. Gilje Tre wünschte sich einen vollständig automatisierten Beschichtungsprozess mit dem Ziel, mehr Fenster in kürzerer Zeit in gleichbleibend hoher Qualität produzieren zu können.

Technologie nach Kundenwunsch

Bauteile, Treppen, Fenster – Venjakob entwickelt seit Jahrzehnten Anlagenkonzepte für die Oberflächenbehandlung verschiedenster Bauteile in der Industrielackierung. Vorhandene Technologien werden durch individuelle Kundenwünsche weiterentwickelt.
So auch bei Gilje Tre. Konzipiert wurde eine vollautomatische Beschichtungsanlage für den Einsatz moderner Wasserlacke. Die Beschichtungsanlage ist auf höchste Auftragseffienz, schnellstmögliche Trocknung und maximalen Output, was die Teilelogistik anbelangt, ausgerichtet.

Trocknungsdauer weitaus geringer als vorher

Für den automatischen Beschichtungsprozess wird jedes Fenstereinzelteil direkt vom Profilieren in die Lackieranlage geleitet. Die RFID-Technologie der Anlage identifiziert die Einzelteile und löst das voreingestellte Programm aus. Die Bauteile werden liegend im Durchlauf imprägniert, grundiert, getrocknet, decklackiert, getrocknet, automatisch gewendet und dem Prozess erneut zugeführt – bis die sechsseitige Beschichtung abgeschlossen ist. Danach gelangen die Bauteile direkt in die Kommissionierung und Rahmen und Flügel können verleimt werden.

Die leistungsstarke Trocknungsanlage ist verantwortlich für den größten Teil der Zeitersparnis. „Ein Beschichtungsdurchlauf dauert ca. 12 min, das bedeutet 48 min für alle vier Seiten. Davor hat der Trocknungsprozess ungefähr vier bis sechs Stunden in Anspruch genommen. Schneller kann man Fenster nicht lackieren und produzieren“, sagt Oliver Milde, Kundenbetreuer von Venjakob. „Der automatische Beschichtungsprozess vereinfacht somit auch die Einzelteilfertigung. Durch die geringen Produktionszeiten und die höhere Flexibilität hat sich das Unternehmen einen bedeutenden Vorteil am Markt verschafft“. (lp)

Venjakob Maschinenbau

33378 Rheda-Wiedenbrück

www.venjakob.de

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de