1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Finden statt suchen

Leuco unterstützt Tapio bei der Entwicklung der digitalen Werkzeugverwaltung Twinio
Finden statt suchen

Künftig haben Werkzeuge einen digitalen Zwilling. Die App Twinio der Firma Tapio macht ihn anhand der relevanten Parameter auffindbar – digital und physisch. Ein Ampelsystem zeigt an, ob das Werkzeug gerade einsatzbereit ist, sich auf der Maschine oder aktuell zur Instandsetzung im Service beim Werkzeughersteller befindet.

Leuco unterstützt Tapio, den Digitalisierungsspezialisten für die Holzbranche, mit seiner werkzeug- und prozessseitigen Expertise in der Entwicklung der digitalen Werkzeugverwaltung Twinio, die als App auf dem Smartphone, dem Tablet und dem PC läuft. Erste Kunden setzen dieses digitale System der Werkzeugverwaltung bereits erfolgreich ein.

Lösung für tägliche Szenarien

Was für ein Tag! Der Produktionsplan ist ohnehin schon knapp getaktet und jetzt noch dieser Auftrag: „Kannst du mal kurz?“ Früher wäre in einem solchen Szenario der Schweiß auf die Stirn vieler Produktionsleiter und Maschinenbediener getreten. Jetzt lautet die Antwort einfach: „Ja!“ Ein Griff zum Smartphone, Eingabe der benötigten Parameter und die entsprechenden Werkzeuge erscheinen im Display. Sie alle sind durch einen farbigen Punkt gekennzeichnet, sodass die Lokation der Werkzeuge auf einen Blick transparent wird. Im Grunde ist Twinio die digitale Verwaltung des realen Werkzeuges.

Leuco liefert Daten der Werkzeuge

Und so funktioniert die App: Bisher gab es die Werkzeugbegleitkarte, auf der alle wichtigen Parameter abgebildet sind. Mit Twinio scannt der Nutzer nun das Werkzeug über einen Datamatrix-Code in die App ein. Der Code ist auf das Werkzeug gelasert. Dahinter verbirgt sich eine eindeutige Seriennummer zur entsprechenden Identifikation in Twinio. Sämtliche Daten dieses Werkzeuges stellt Leuco automatisiert in digitaler Form in der App zur Verfügung. Auf der einen Seite beinhaltet dies statische Stammdaten der Werkzeuge, beispielsweise die Zahnzahl oder auch sicherheitsrelevante Parameter wie die Kollisionsmasse oder auch die maximale Drehzahl. Auf der anderen Seite sind dies die sich nach jeder Instandsetzung des Werkzeuges ändernden Durchmesser, Längen und bei manchen Werkzeugarten auch Schnittbreiten. Die Informationen werden von Leuco direkt in Twinio abgelegt. Somit sind sie für den Anwender dort aufrufbar, wo er sie benötigt – auf seinem Endgerät, im Werkzeuglager oder an der Maschine. Da jedoch noch nicht alle Werkzeuge eindeutig mit einem Datamatrix-Code versehen sind, gibt Leuco seinen Kunden die Möglichkeit, seine Werkzeuge für die digitale Werkzeugverwaltung über die Instandsetzung „upgraden“ zu lassen.

Individuelle Parameter sichern Flexibilität

Dank des offenen Ökosystems von Tapio sind an Twinio bereits weitere Werkzeughersteller angebunden. Auch Werkzeuge von Herstellern, die nicht im Ökosystem integriert sind, können in Twinio verwaltet werden. Hierzu kann ein Werkzeug manuell eingepflegt werden. Der Kunde kann zudem bei jedem Werkzeug eigene, individuelle Parameter anlegen. Mit diesen Möglichkeiten soll in der Werkzeugverwaltung größtmögliche Flexibilität gesichert werden. (cg)

Leuco

72160 Horb a. N.

www.leuco.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de