Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Flexibel in der Vertikalen

Brema Eko 2.1 bietet vielfältige Bearbeitungsoptionen
Flexibel in der Vertikalen

Die vertikalen Bearbeitungszentren von Brema ermöglichen neben den Bearbeitungen wie Bohren, Fräsen, Nuten oder Dübeln inklusive Leimangabe auch das Setzen von Beschlägen.

Die Eko 2.1 unterstützt flexible Losgröße-1-Produktion sowohl im Handwerk als auch in der Industrie, besonders auch im Bereich des Sonderbaus. Durch die vertikale Bauweise hat die Maschine einen um rund 50 % geringeren Platzbedarf als ein horizontales Bearbeitungszentrum. Die vertikale Zuführung der Werkstücke ermöglicht ergonomisches Arbeiten, der Einsatz von gummierten Rollen die Bearbeitung von empfindlichen Oberflächen. Der Wegfall größenabhängiger Rüstzeiten sorgt für hohe Flexibilität. Zwei Spannzangen mit einer integrierten Messung der Werkstückdicke positionieren das Werkstück präzise in der Maschine. Die Gegendruckrollen werden in Echtzeit positioniert. Auch Längentoleranzen werden durch die Erkennung der Werkstückvorder- und -hinterkante kompensiert. Optional bietet die Eko 2.1 zusätzlich die Vermessung der Werkstückhöhe.
Die 5,5-kW-Frässpindel ISO 30 greift auf einen Achtfach-Tellerwechsler zurück. So können die verschiedenen Adapteraggregate vorgehalten werden, wie beispielsweise auch Fräser für eine Clamex-P-Verbindung. Mit der CAD/CAM-3D-Software bSolid stehen dem Bediener alle Möglichkeiten einer modernen Programmieroberfläche zur Verfügung. Die Brema Eko 2.1 bietet durch ihre Konfigurierbarkeit unterm Strich hohe Produktionseffizienz und eine Minimierung der Rüstzeiten. (cn)
Biesse Deutschland GmbH
89275 Elchingen
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de