1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

»Funktionskanten sind kein Privileg der Industrie«

Thomas Ponater von Rehau über klebstofffreie Nullfugenkanten für das Handwerk
»Funktionskanten sind kein Privileg der Industrie«

Neben der klassischen Haftvermittlerkante bietet der Polymerspezialist Rehau auch ein umfangreiches Sortiment an Funktionskanten. Gerade für Schreiner und Innenausbauer ist jetzt eine Nullfugenkante in neuer Generation erhältlich. Im Interview erläutert Thomas Ponater, Director of Marketing & Sales EMEA Interior for Furniture Solutions, die Verbesserungen – und den damit verbundenen Mehrwert für das Handwerk.

BM: Herr Ponater, bevor wir auf die neue Generation der Raukantex plus zu sprechen kommen, lässt sich ein Thema nicht vermeiden: Das Jahr 2020 ist geprägt von Corona. Wie schauen Sie auf die vergangenen Monate – und insbesondere darauf, dass die Holz-Handwerk in Nürnberg ausgefallen ist?

Thomas Ponater: Das ist natürlich sehr schade. Die Holz-Handwerk bietet eine starke Plattform für den produktiven Austausch. Nichtsdestotrotz haben wir weiter mit Hochdruck an Neuentwicklungen gearbeitet. Und wir haben viel erreicht, auch im Hinblick auf die aktuelle Lage. So wurde zum Beispiel ein eigenes hochwertiges Gesichtsschutzschild aus bestehenden Produkten, u. a. auch einem Kantenband, entwickelt, produziert und über Amazon weiträumig vertrieben.

BM: Und was gibt es Neues für das Handwerk?

Thomas Ponater: Die Kante „Raukantex plus“ ist die Einstiegskante für Schreiner und Tischler, die von EVA-Haftvermittlerkanten auf Kanten ohne Kleber wechseln wollen. Auf dem Markt ist sie ja schon länger. Doch jetzt kommt die neue Generation! Die Raukantex plus kann mit verschiedenen Fertigungsprozessen verarbeitet werden, z. B. mit Laser, HotAir (Heißluftaggregaten) oder NIR (Near Infrared Radiation). Benötigt wird nur Energie, um die Funktionsschicht zu aktivieren und die Platte fest und dauerhaft mit der Kante zu verschweißen. Da auch heiße Druckluft bzw. gezielte Wärmeenergie verwendet werden kann, sind die Investitionskosten gering. Laser kann man nehmen, muss man aber nicht.

BM: Wo sind die Unterscheide zur Vorgänger-Generation?

Thomas Ponater: Mit der neuen Entwicklung definieren wir den Einstieg in die klebstofffreie Verarbeitung von Kantenbändern neu. Die neue Funktionsschicht besteht aus thermoplastischen Polyurethan-Elastomeren (TPU) und ist also 100 % klebstofffrei. Verbessert haben wir insbesondere die UV-Beständigkeit sowie die Härte der Funktionsschicht und deren Haftung. Auch das umfangreiche Servicepaket von Rehau – wie z. B. jede Menge/jede Länge Kanten bereits ab einem Meter oder auch die Express-Lieferung ab Werk – ist für diese Kante verfügbar.

Die Raukantex plus ist somit die optimale Einstiegslösung in die Produktion fugenloser Möbelbauteile für alle Schreiner, die heute noch mit Haftvermittler-Kanten arbeiten.

BM: Warum aber soll der Schreiner und Tischler umsteigen?

Thomas Ponater: Heute hat so gut wie jeder Haushalt in der Küche einen Wasserkocher, eine Espressomaschine oder auch einen Dampfgarer. Meist stehen diese Küchengeräte auf der Arbeitsplatte unter Hängeschränken. Nun setzten Wasserdampf und Hitze herkömmlichen EVA-Leimfugen mit der Zeit zu. Es entsteht ein Spalt zwischen Platte und Kante, in dem sich Schmutz und Bakterien sammeln können. Dies ist sowohl ein optischer als auch funktioneller Mangel – gerade in der aktuellen Zeit, in der wir einen ganz anderen Anspruch an Hygiene haben. Und auch bei Projekten im Badbereich sind feste, dauerhafte und feuchtigkeitsresistente Verbindungen von Platte und Kante wichtig.

Die dafür notwendigen optischen und funktionellen, dauerhaften Nullfugen erreicht man nur mit Funktionskanten. Mit PUR-Klebern sind zwar feuchtigkeitsbeständige Fugen bedingt möglich, aber optische Nullfugen natürlich nicht. Unser Ziel war es daher, Schreinern und Innenausbauern eine Möglichkeit zu bieten, optisch fugenlose Bauteile in hochwertiger Qualität zu fertigen, und das auch mit Hot-Air-Aggregaten, schnell, in kleinen Mengen verfügbar und zu günstigen Konditionen.

BM: Wie kann der Schreiner die neue Generation Raukantex plus verarbeiten?

Thomas Ponater: Durch die polymerbasierte, farblich abgestimmte Funktionsschicht auf der Kante entfällt der Kleber. Somit gehören mit Klebstoff verschmierte Bauteile, Maschinen oder Leimtöpfe der Vergangenheit an. Das bedeutet: weniger Reinigung.

Auch die üblichen Farbwechsel entfallen, weil die Farbe ja in die Funktionsschicht integriert ist. Ein besonderer Vorteil: Gegenüber gängigen Systemen am Markt ist die Raukantex plus nicht nur mit weißer oder transparenter Funktionsschicht erhältlich. Wir bieten einen Farbbaukasten. Das zahlt natürlich auf die Gestaltungsmöglichkeiten ein. Raukantex plus in der neuen Generation ist so die optimale Lösung. Ein weiterer Pluspunkt: Mit über 2000 verschiedenen Farben und Dekoren ist unser Artikelspektrum auch für die Funktionskanten beispiellos.

BM: Als Kantenspezialist haben Sie ja auch andere Kanten im Portfolio. Können Sie uns einen kurzen Überblick geben?

Thomas Ponater: Natürlich haben wir nach wie vor ein sehr breites Spektrum von reinen Haftvermittlerkanten bzw. Kleberkanten, die mit konventionellen Kantenanleimmaschinen verarbeitet werden. Doch die Funktionskanten nehmen einen immer größeren Raum ein. Sie teilen sich bei Rehau in Raukantex pro und Raukantex plus. Beide Kantenvarianten können mit verschiedenen Fertigungsprozessen verarbeitet werden, z. B. Laser, HotAir (Heißluftaggregaten) oder NIR (Near Infrared Radiation). Benötigt wird nur Energie, welche die Funktionsschicht aktiviert und die Platte somit fest und dauerhaft mit der Kante verschweißt.

Die Raukantex pro ist die einzige im Markt verfügbare Kante, die eine 100% polymere Funktionsschicht hat. Diese Funktionsschicht ist farblich immer exakt eingestellt, was vor allem bei dunkleren Farbtönen relevant ist. Der Schreiner kann mit Raukantex pro perfekt fugenlose Bauteile in Industriequalität fertigen.

BM: Welchen Service bieten Sie dem Handwerk?

Thomas Ponater: Neben der Kantensuche für die passende Kombination von Kantenband zur Platte bieten wir einen kostenlosen Musterservice und eine Expertenhotline. Mit den Konfiguratoren für Oberflächen können Schreiner und Innenausbauer sogar zugeschnittene, mit der Nullfuge bekantete Bauteile ab Stückzahl 1 – auf Wunsch sogar inkl. Bohrungen – bestellen.

BM: Zum Abschluss ein Blick in die Zukunft: Welche zukünftigen Entwicklungen für das Handwerk sehen Sie – insbesondere natürlich im Hinblick auf die Kante?

Thomas Ponater: Neben den Produkttrends „Beleuchtung“ und „matte Oberflächen“, die wir mit unseren Kanten und Oberflächen bedienen, sehe ich vor allem die Servicetools für die Schreiner und Innenausbauer als wesentliches Entwicklungsfeld. Mit unseren vorhandenen Tools haben wir eine gute Basis geschaffen, aber wir wollen mehr. Aktuell arbeiten wir an einer App, die Anwendern eine Reihe von nützlichen Services bietet: Mit einem Produktscanner, der Kantensuche, einem Kantenrechner sowie direktem Service und Support wird die App in der täglichen Arbeit einiges einfacher machen. Darüber hinaus erweitern wir unsere Konfiguratoren für Oberflächen kontinuierlich und erstellen aktuell Online-Seminare zum direkten Austausch mit unseren Technik-Experten.

www.rehau.com


Die Health.protect-Schutzschicht mit mikroskaligen Silber-Ionen bietet den Bakterien keine Möglichkeit, sich an der Oberfläche zu verankern.
Foto: Rehau

Kante und Hygiene

Sicherheit gibt es nur fugenlos

Die Covid-19-Pandemie bewegt auch die Welt der Kanten. Die Nachfrage nach Kantenbändern mit antibakterieller bzw. antimikrobieller Ausrüstung ist seit Ausbruch der Pandemie stark gestiegen. Grundsätzlich gilt: Sicherheit kann nur mit der Nullfuge erreicht werden, denn bei geklebten Kanten können sich Schmutzfugen bilden, in denen sich dann Bakterien ansammeln können. Rehau bietet hier für sensible Bereiche antibakterielle Oberflächen an. Zu diesen Produkten aus der Rauvisio-Serie gibt es die passenden Kantenbänder aus der Reihe Raukantex pro, also mit echter Nullfuge.

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de