SCM präsentiert „Smart & Human Factory“

Ganzheitliche Ansätze

Die SCM Group stellt auf der Ligna Lösungen mit hoch flexiblen und modularen Systemen zur Automatisierung und für die Interaktion zwischen Mensch und Maschine vor. Der Messestand mit seinen mehr als 4000 m² steht unter dem Motto „Smart & Human Factory“.

Nachdem SCM auf der Ligna 2017 die Bearbeitungszelle „Lean Cell 4.0“ für die hoch automatisierte industrielle Fertigung auf den Weg gebracht hat, geht sie jetzt einen Schritt weiter und „revolutioniert“ eigenen Angaben zufolge das Konzept des Smart Manufacturing. SCM präsentiert seine „Smart&Human Factory“ – ein Fertigungsmodell, das auf digitalen und Automatisierungssystemen basiert, die eine fortschrittliche Mensch-Maschine-Interaktion und eine Rundumüberwachung des gesamten Fertigungsflusses möglich machen.

Das Modell basiert auf flexiblen und modularen Anlagen, die fit für die konsequente Losgröße-1-Fertigung sind. Idee: Die Arbeiter werden dank der Integration von Robotik von sich wiederholenden Tätigkeiten mit geringer Wertschöpfung befreit.

Automatisierung weiter gedacht

Nach der Vorabvorführung einer konkreten Anwendung der „Smart & Human Factory“ in Rimini wird SCM in Hannover eine noch umfangreichere Version präsentieren: Ein vollautomatisches System für die Möbelherstellung mit allen Bearbeitungsphasen.

In diesem System wird der Arbeiter durch den Einsatz von Kuka-Industrierobotern von sich wiederholenden Tätigkeiten mit geringer Wertschöpfung entlastet und in den letzten Phasen des Prozesses (Montage, Hardwareeinbringung, Klebstoff- und Oberflächenbehandlung) sicher unterstützt. Auch wird die Prozesslogistik durch den Einsatz intelligenter Shuttles flexibel gestaltet. Das alles wird von der Supervisor-Software Maestro Watch gesteuert und optimiert. Diese Steuerung wird durch das IoT-Maestro-Connect-System zur Erfassung und Analyse von Daten aus SCM-Technologien ergänzt.

Um die Anforderungen einer Produktion 4.0 zu erfüllen, wird Maestro-Connect auf die Bearbeitung von Platten und Massivholz ausgedehnt (Plattenaufteilen, CNC, Kantenanleimen). Spannend auch die Markteinführung der neuen Bedienerschnittstelle Maestro Active. Sie hebt in Verbindung mit der Touch-Konsole Eye-M die Interaktion mit den SCM-Maschinen auf ein neues Niveau. Maestro Active wird als gemeinsame Benutzerumgebung an allen SCM-Maschinen vorgestellt.

Weitere Themen und Neuheiten

Einige weitere Themen und eine Auswahl der zahlreichen Neuheiten:

  • SCM bildet als eigenen Angaben zufolge einziges Unternehmen technologisch die komplette Proesskette der Oberflächenbehandlung ab. Entsprechend wird dieses Segment eine wichtige Rolle auf der Ligna spielen.
  • Bearbeitungszentrum Hypsos für Massivholz mit 5 Achsen und komplett geschlossener Kabine für komplexe Formen und/oder besonders große Abmessungen entwickelt.
  • Morbidelli-CNC-Bearbeitungszentren X200 und X400, bei denen All-In-One-Technologie mit 5 Achsen auf das Nesting angewandt wurde.
  • Kompakte Bohrzentren Morbidelli CX220 und UX200d (inkl. Dübeleintreiben und Doppelaggregat mit veränderbarem Abstand und neuen Clamex-Aggregaten).
  • Stefanicell zum Kantenanleimen. Die neue Generation der Bearbeitungszellen für Losgröße 1 bietet Hightech auch für kleinere Geldbörsen sowie das Beschickungssystem Pickback zur automatischen Rückführung.
  • Zahlreiche Neuheiten gibt es bei Tischlereimaschinen. So auch die PX 350i – eine neuartige Aufteilsäge mit bis zu 46° Grad schwenkbarem Sägeblatt, einer Schnitthöhe von 105 mm mit einem 350-mm-Sägeblatt.Sie hat einen Druckbalken und ist eine Mischung zwischen Format- und Plattenaufteilsäge. (cn)

SCM Group Deutschland

72622 Nürtingen

www.scmgroup.com

Halle 13

Halle 16


Mehr zum Thema Ligna 2019: Großer BM-Messewegweiser

Herstellerinformation

Ligna 2019: Werde BM-Titelstar!

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Ligna 2019: BM-Messewegweiser

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de