Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Keine Schulungspflicht für Remmers 1K-Aqua-Lacke

Herstellerinformation

Beschränkung von Diisocyanaten
Keine Schulungspflicht für Remmers 1K-Aqua-Lacke

Ab dem 24. August 2023 müssen Tischler/innen und Schreiner/innen vor der Verarbeitung von Produkten mit erhöhter Diisocyanat-Konzentration – also zum Beispiel lösemittel-basierter 2K PUR-Lacke – eine verpflichtende Schulung absolvieren. Diese lässt sich durch die Verwendung von diisocyanatfreien 1K-Wasserlacken von Remmers jedoch ganz einfach umgehen.

 Verschärfte Anforderungen bei PU-Produkten

 Für die Verarbeitung von PU-Produkten im Bereich Boden und Holz gelten in Kürze neue Anforderungen. Die EU-Kommission hat die REACH-Verordnung aktualisiert und das Thema „Diisocyanate“ mit aufgenommen. Dabei geht es speziell um die Beschränkung dieser Stoffgruppe, auf der flüssige, noch nicht ausgehärtete PU-Produkte funktionell basieren. Grund ist die Zunahme an Berufskrankheiten bei Menschen, die mit Diisocyanaten in Kontakt kommen. Die Substanz reizt die Haut und beim Einatmen die Atemwege. Die neue Verordnung gilt für Konzentrationen von mehr als 0,1 Gew.-% und betrifft alle Mitgliedstaaten der EU. Weitere Informationen dazu und zur Schulungspflicht  unter www.remmers.com/diisocyanate-schulung

1K-Aqua-Lacke: die gesundheits- und umweltfreundliche Alternative

Als innovative Alternative zu klassischen, lösemittelbasierten 2K-Holzinnenlacken, die in der Regel mit einer diisocyanathaltigen Härter-Komponente verarbeitet und somit schulungspflichtig werden, bietet Remmers seinen Partnern im Holzhandwerk die diisocyanatfreien 1K-Aqua-Lacke: Diese fallen nicht unter die Schulungspflicht und bieten sich für all diejenigen an, die bei der Beschichtung zum Beispiel von Möbeln, Treppen oder Parkett konsequent auf umweltgerechte Produkte setzen und damit die Gesundheit von Mitarbeitenden und Kunden effektiv schützen möchten. Die geruchsmilden 1K-Aqua-Lacke verfügen über sehr geringe VOC-Anteile sowie Emissionen, benötigen keine speziellen Härter-Komponenten und sind anwendungsfertig. Zusätzlich entfällt der oftmals teure Ausschuss durch Topfzeit-Reste. Durch den hohen Festkörpergehalt ist der Verbrauch vergleichsweise niedrig. Die Remmers 1K-Aqua-Lacke sind jetzt auch „2K-Ready“. Das heißt: durch Zugabe des diisocyanatfreien Aqua VGA-485-Vernetzers und Glaslackadditivs werden diese Lacke weiter aufgewertet. Die Beständigkeiten gegenüber Haushaltschemikalien, Desinfektionsmitteln, Handcremes und mechanischer Beanspruchung sowie die Haftungseigenschaften auf Glas und Grundierfolien werden zum Teil deutlich erhöht. Eine Topfzeit und einen Topfzeit-bedingten Ausschuss wie bei klassischen Härterkomponenten gibt es auch hierbei nicht. Zudem ist auch diese innovative Lösung nicht von der Schulungspflicht für diisocyanathaltige Produkte betroffen. All dies ermöglicht eine zeitsparende Verarbeitung und mehr Effizienz bei der Erstellung von hochwertigen Oberflächen.

Weitere Informationen: www.remmers.com

Tags
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de