Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Spritzraum

BM-Serie, Teil 5: Werkstattoptimierung durch Ordnung mit System
Spritzraum

Nirgends sonst in der Werkstatt ist das Zusammenspiel von Ordnung und Sauberkeit so wichtig wie im Lackierbereich. Die Einrichtung muss auf das absolute Minimum reduziert und sauber sein.

Martin Buck

Der Bereich Oberflächenbearbeitung einer Werkstatt besteht grundsätzlich aus drei Zonen: der Lackvorbereitungszone, dem eigentlichen Spritzbereich und der Trocknungszone. Der Schleifbereich wird hier nicht mitbetrachtet.

Bereiche abtrennen

Die drei oben genannten Zonen müssen eindeutig voneinander getrennt sein, weil sie sehr unterschiedliche Aufgaben haben. Die Abgrenzung kann aus Wänden, Trennwänden oder für die Trocknungszone auch durch gezielte Zu- und Ablufttechnik gewährleistet sein. Das ist notwendig, weil zum einen durch Sprühnebel oder durch eingetrockneten Materialüberschuss besonders hartnäckiger Schmutz entsteht und zum anderen, weil viele empfindliche Verbrauchsmaterialien benötigt werden wie Filter, Düsen, Mischbehälter, Handschuhe, Reinigungsbürsten, etc.

Sauberhalten leicht gemacht

Sauberkeit ist nur möglich, wenn sie permanent gehalten wird, ansonsten ist der Aufwand der Reinigung so hoch, dass er nicht betrieben wird. Fehlende Sauberkeit provoziert sofort Unordnung, weil man verschmutzte Teile nicht wieder in ein vielleicht bestehendes Ordnungssystem zurückräumt. Das bedeutet, dass der optimal saubere Zustand des Lackierbereichs täglich aufrechterhalten werden muss. Wände und Werkstattmöbel können durch Abziehlack oder Papier geschützt werden. Oder die Oberflächen sind mit Materialien ausgeführt, die leicht zu reinigen sind wie z. B. Fliesen, Glas, Vollkernmaterial, HPL, Edelstahl o. Ä.
Auch eine gute technische Ausstattung ist für eine schnelle und einfache Reinigung unerlässlich. Das können Behälter in Form einer Sanduhr für Spritzdüsen, aber auch Waschmaschinen für Pistolen sein.

Vorbereitungszone ordnen und kennzeichnen

Die gesamte Bereitstellung findet nur in der Vorbereitungszone statt. Für die Standorte im Detail und ihre Kennzeichnung findet das Konzept der gesamten Werkstatt Anwendung (siehe BM 08/22: Sehen, nehmen, ablegen).
So sollten z. B. spezielle Düsen für eine Pistole auch dieser eindeutig räumlich zugeordnet und gekennzeichnet sein.

Spritzbereich minimalistisch gestalten

Die Einrichtungsgegenstände im Spritzraum sollten auf ein Minimum reduziert sein und sich auf Böcke oder ein Drehgestell beschränken. Lack- und Druckluftschläuche laufen nur dann durch den Spritzbereich, wenn sie aktuell verwendet werden. Denn alle anderen Gegenstände fangen Staub und behindern eine zügige Reinigung. Wenn etwas anderes benötigt wird wie z. B. weitere Werkstückauflagen, müssen sie im Vorbereitungsbereich ordentlich an einem festen Platz gelagert werden.

Trocknungszone nicht als Lager nutzen

Der Trocknungsbereich ist kein Materiallager. Ein bewirtschaftetes Lager befindet sich in anderen Räumlichkeiten. Unordnung kann schnell durch schlechte Werkstücklogistik entstehen. Denn in der Oberfläche laufen unterschiedliche Aufträge zusammen und werden oft unterschiedlich lange bearbeitet. Zu häufig dient der Bereich auch als Fertiglager. Hier liegt die Lösung zum einen an der Verwendung der richtigen Transportmittel und zum anderen an der räumlichen Gestaltung des Trockenbereiches. Er muss groß und direkt von außen zugänglich sein. Das sind aber Themen weiterer Artikel der Serie Ordnung mit System.

In der BM-Oktober-Ausgabe geht es um das Thema „Ordnung mit System“ durch Flächenplanung.


Der Autor

Martin Buck ist Tischlermeister und Diplom-Industrie-Designer (FH) und berät seit über 20 Jahren Unternehmen. Das von ihm erworbene Wissen an „sein“ Tischlerhandwerk weiterzugeben, ist seine ganz persönliche Motivation.

www.buckoptimal.de


Danke an unseren Partner!

Die BM-Serie Werkstattoptimierung wird unterstützt durch Creative Partner.

Creative Partner ist ein Verbund für Schreiner-, Tischler- und Fensterbauspezialisten
www.creative-partner.de

Folgen Sie Creative Partner direkt auf Social Media:


Die Serie im Überblick

 

BM-Serie, Teil 4: Werkstattoptimierung durch Ordnung mit System

Maschinenwerkzeuge und Maschinenzubehör

Ein ganz wesentlicher Bestandteil einer Werkstatt sind viele, oft mehr als 300 verschiedene Werkzeuge und Zubehör. Das Arbeiten mit diesen Werkzeugen nimmt…
Beitrag lesen

220601-Titel-F3final_Version3.jpg

BM-Serie, Teil 3: Werkstattoptimierung durch Ordnung mit System

Montagefahrzeug

Eine ordentliche Montagevorbereitung setzt sich bei der Einrichtung des Fahrzeugs fort. Unterlagen, Material, Werkzeug und Werkstücke brauchen ihren Platz…
Beitrag lesen

Bild_1.jpg

BM-Serie, Teil 2: Werkstattoptimierung durch Ordnung mit System

Montagevorbereitung

Grundlage einer effizienten Montage ist eine ordentliche Vorbereitung. Denn wer Material, Werkzeug, Unterlagen und Werkstücke vollständig und strukturiert an…
Beitrag lesen

Buck_Bild_1_1.jpg

Neue BM-Serie, Teil 1: Werkstattoptimierung in der Praxis

Ordnung braucht System

Ordnung in der Werkstatt ist das zentrale Werkzeug für eine effiziente Fertigung. Reine Disziplin ist hier aber nicht ausreichend, ausschlaggebend ist das…
Beitrag lesen

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de