Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Verbindersysteme bohren oder fräsen

CNC-Werkzeugalternativen von Benz sorgen für Prozessoptimierung
Verbindersysteme bohren oder fräsen

Ein spannendes Feld für Prozessoptimierungen in Schreinerbetrieben sind Verbindersysteme. Durch die Integration in die maschinelle CNC-Bearbeitung lässt sich eine weitere Effizienzsteigerung im Vergleich zur manuellen Einbringung erzielen. Voraussetzung ist die Auswahl passender CNC-Werkzeuglösungen.

Bei großen Verbindermengen setzen Betriebe nicht mehr auf die manuelle Fertigung, sondern integrieren das Fräsen beziehungsweise Bohren der Verbindertaschen in die CNC-Maschine. Dadurch erfolgt die Bearbeitung noch schneller, präziser und wirtschaftlicher. Voraussetzung sind geeignete Werkzeuglösungen – sozusagen der Verbinder zwischen CNC-Bearbeitungszentrum und dem Verbindungssystem.

Beispielsweise werden die Verbinder der P-System-Beschläge im Vergleich zur herkömmlichen Verleimung nur in die vorgefräste Nut eingeschoben. Zur Vorbereitung der Nut wird ein spezieller Nutfräser in der Maximaltiefe eingetaucht und anschließend seitlich verschoben. Die maschinelle Fertigung der Nuten für die Lamello-Clamex-P-Verbinder ist mit fast jedem Standardaggregat von Benz Tooling möglich. Ob in der Plattenmitte oder am Rand und egal in welchem Winkel, das Benz-Produktprogramm bietet die passende Lösung, um auch bei engen Platzverhältnissen ein gutes Ergebnis zu liefern.

Für die besonderen Herausforderungen des vertikalen Profilnutfräsens am Werkstückrand und in der Mitte entwickelte Benz Tooling das Tastaggregat Floating H Tenso. Beim selbstspannenden Verbinder Tenso P spielt die Nuttiefe eine entscheidende Rolle: Sie muss exakt stimmen, um dem Verbinder die ideale Spannkraft zu verleihen. Damit dies auch bei Plattenunebenheiten oder leichten Aufspanntoleranzen gewährleistet ist, wurde das bewährte horizontale Tastaggregat leicht angepasst. So tastet der speziell gefertigte Tastschuh die Oberfläche ab, bevor der Scheibenfräser die Nut in exakter Tiefe zu der ertasteten Fläche setzt. Aufwendige Schritte, wie das Fertigen von Probeteilen oder gar das Setzen der Nuten mit der Handfräse, entfallen.

Der Mehrspindelkopf Multi V3 Cabineo wurde speziell zum Bohren der Kontur für das Cabineo-Verbindersystem von Lamello entwickelt. Die Tasche wird in einem Hub per „3-in-1“-Bohrer eingebracht, somit reduziert sich die Bearbeitungszeit auf der CNC-Maschine: Aus drei hintereinander stattfindenden Bohrungen wird eine. Der Anwender spart ab dem ersten Einsatz Zeit. (cg)

Benz GmbH

77716 Haslach

www.benztooling.com

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de