Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Vielfalt ist Trumpf

Hermann-Blösch GmbH: „Vom Profi für Profis“
Vielfalt ist Trumpf

Der Fenster- und Türenbauer Hermann-Blösch ist für viele Schreinereien die erste Adresse, wenn Sonderanfertigungen gefragt sind. Aktuell investierte das Unternehmen in einen Weinig Conturex mit der größten Profilvielfalt in der Historie dieses Profiliercenters.

I Die Hermann-Blösch GmbH im schwäbischen Weißenhorn präsentiert sich als gut aufgestellter Familienbetrieb. Alt und jung, Tradition und Fortschritt, hohe Handwerkskunst und modernes Marketing verschmelzen im bereits 1860 gegründeten Unternehmen vorbildlich: Schreinermeister Josef Hermannkümmert sich um Einkauf und Vertrieb. Sein Bruder, Diplomkaufmann Bruno Hermann, ist zuständig für Finanzen und Investitionsplanung des wachsenden Betriebes mit seinen mittlerweile 60 Mitarbeitern. Tochter und Geschäftsführerin Franziska verantwortet als gelernte Betriebswirtin unter anderem das Controlling und die Vermarktung der Qualitäts-Produkte. Schwiegersohn, Geschäftsführer und Wirtschaftsingenieur Harald Bürzle-Hermann managt die Bereiche Entwicklung, Produktion und EDV. Warum aber taucht der Name Blösch in der Firmenbezeichnung auf? Bruno Hermann klärt auf: „1999 haben wir mit der Firma Blösch fusioniert. Später kauften wir alle restlichen Anteile auf“. Noch heute zeugen die beiden Standorte in Weißenhorn und Vöhringen-Illerberg von dieser Entstehungsgeschichte – ebenso wie der Name Blösch: „Wir behielten den Namen, weil er sich im ganzen Bundesgebiet als Synonym für exzellente Sonderfertigung etabliert hat“, so Josef Hermann.

Das Unternehmen hat sich hochwertigen Sonderanfertigungen im Segment Holz und Holz-Alu verschrieben. Normale Rechteckfenster sieht man in den Produktionshallen kaum. Dagegen viele Rundbogenfenster, ovale Kreationen und Spitzbögen. Den größten Teil der Produktion machen allerdings Hebeschiebetüren aus. Zunehmend an Bedeutung gewinnen dabei Systeme mit hoher Tragkraft für das immer schwerer werdende Energiespar-Glas. „Inklusive einer Passivhaus tauglichen Hebeschiebetür bauen wir alles, was die Fantasie von Bauherren oder Architekten hergibt“, umreißt Franziska Hermann das Produktportfolio.
Ein gefragter Spezialist
Geliefert werden sowohl Bausätze als auch einbaufertige Elemente. Würde das Unternehmen direkt an den Endkunden verkaufen, wäre mit dieser Firmenphilosophie wohl nur schwerlich Geld zu verdienen. Das Geheimnis des Erfolgs liegt im Geschäftsmodell begründet und das heißt „Vom Profi für Profis“. Die Hermann-Blösch GmbH ist im deutschsprachigen Europa sehr gefragt.
„Wir liefern, was für das Fertigungskonzept vieler Schreinereien unwirtschaftlich oder technisch unmöglich ist“, erklärt Josef Hermann. Eine solche Differenzierung funktioniert nur bei hoher Flexibilität, Qualität und Lieferfähigkeit. „Wir haben 16 Holzarten ständig auf Lager, denn jede Region hat ihre Präferenzen“, so Hermann weiter. Wenn es um die Erfüllung eines Kundenwunsches geht, wird sogar nach eingesandter Schablone gefertigt. Die Aluschalen für die Holz/Alu-Konstruktionen werden aus Qualitätsgründen selber gebogen und geschweißt. Ein eigener Außendienst trägt dazu bei, dass der Zulieferer von den Schreinereien als Partner mit viel Kundennähe wahrgenommen wird.
Zukunftsweisende Entscheidung
Die gute Qualifikation der Mitarbeiter und ein umfassender Park von Einzelmaschinen waren lange Zeit Garanten der exponierten Marktstellung. Doch der hohe technische Aufwand in der Fertigung gefährdete mittelfristig die Wirtschaftlichkeit. „Qualität nach oben und Lieferzeit nach unten“, lautete deshalb die Forderung von Harald Bürzle-Hermann. Dazu musste ein Konzept her, das die besonders rüstzeitintensiven Produktionsprozesse der Sonderfertigung radikal reduziert.
Die Wahl fiel schließlich auf einen Conturex von Weinig. In enger Zusammenarbeit mit den Spezialisten aus Tauberbischofsheim entstand eine automatisierte Anlage, die bis ins Detail auf die Fertigung von Hebeschiebetüren abgestimmt ist. Für die Hermann-Blösch GmbH war es der Sprung von der guten alten Winkelanlage in ein neues Technologie-Zeitalter. Seit Anfang des Jahres produziert der Conturex bei Hermann-Blösch.
Flexible Komplettbearbeitung
Merkmal des Conturex-Konzeptes ist die Komplettbearbeitung in einer Aufspannung. Im Fall der Hermann-Blösch GmbH bedeutet dies fräsen, profilieren und bohren. Beim Conturex verfahren die Tische, nicht das Werkzeug. Die patentierten PowerGrip-Zangen halten das Werkstück präzise in Position. Insgesamt werden auf der Maschine über 20 verschiedene Hebe-Schiebe-Systeme gefertigt sowie Schwingfenster und nach außen öffnende Fluchtwegtüren. Eine Abschaltautomatik sorgt dafür, dass die Maschine am Schichtende noch einmal voll bestückt werden kann. Wenn die Einlaufmechanisierung leer ist, schaltet die Steuerung Maschine und Absaugung aus. Drei interne und ein externes Werkzeugmagazin mit insgesamt 120 Werkzeugplätzen gestatten extreme Profilvielfalt. „Das Produktportfolio ist in der Conturex-Historie einmalig“, betont Weinig-Mann Robert Peters, der das Projekt von Anfang an begleitete. I
Herstellerinformation
BM-Videoaktion im Juli
Herstellerinformation
BM-Fotoaktion im Juli
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung
Herstellerinformation

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de