Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Wirtschaftlich in Eigenregie

Tischlerei Frigge setzt auf CNC-Technik: Fräsen, Sägen und Bohren in 3D
Wirtschaftlich in Eigenregie

Die Allround-Tischlerei von Willi Frigge im münsterländischen Ascheberg hat mit der Anschaffung eines CNC-Bearbeitungszentrums Bima Gx30 seine Möglichkeiten spürbar erweitert. Mehrstufig ablaufende Arbeitsgänge sind ab sofort in einer Aufspannung erledigt. Bislang zugekaufte Elemente können daher zukünftig wirtschaftlich sinnvoll selbst angefertigt werden – auch in Losgröße 1.

I Die Bau- und Möbeltischlerei Willi Frigge ist ein moderner Tischlereibetrieb mit mehr als 35 Jahren Erfahrung. In Ascheberg produziert das Team um Willi Frigge individuelle Möbelstücke, Fenster und Türen für Privatkunden sowie zur Objekt- und Hoteleinrichtung aber auch hochwertige Kindermöbel auf rund 1700 m2 Produktionsfläche.

Der seit jeher zeitgemäße Maschinenpark des Betriebs wurde nun um das Bearbeitungszentrum Bima Gx30 R von Ima erweitert. Das Ziel: Noch wirtschaftlicher fertigen, um mit industrieller Herstellung mithalten zu können.
Nach Kundenwunsch realisiert
Damit Frigges Anforderungen bestmöglich Umsetzung finden, wurde das Konzept der Maschine im intensiven Austausch mit Ima entwickelt. Besonderen Wert legt das Ascheberger Unternehmen auf den sogenannten Gantry-Antrieb. Dank dynamischer sowie besonders schwingungsarmer Bewegung in x-Achse, realisiert dieser hohe Wiederholgenauigkeit und eine schnelle Abwicklung – auch bei schweren Bearbeitungsaufgaben und hoher Beschleunigung. Das Maschinenbett aus einer Beton-/Stahlkonstruktion sorgt dabei für die nötigte Steifigkeit und zusätzliche Schwingungsdämpfung.
Da der fünfachsige Hochleistungsfräskopf nicht auf leistungsmindernde Adapteraggregate angewiesen ist, kommt immer die volle Motorleistung sowie eine optimale Drehzahl am Werkzeug und somit am Werkstück an.
Werkzeugwechsel leicht gemacht
Seine Entscheidung für einen doppelten Werkzeugwechsler begründet Willi Frigge mit dem hohen Fertigungsanteil in Losgröße 1: „Unser computergestütztes Planungssystem übermittelt der Maschine die Fertigungsdaten, die auf einem umfangreichen Werkzeugkatalog basieren. Die Rüstzeiten sollen trotzdem so gering wie möglich sein.“
Acht Hauptwerkzeuge im mitfahrenden Teller (X-/Y-Richtung) sorgen heute für schnellen Zugriff. Dazu kommen weitere 18 Plätze im großen Teller im hinteren Bereich des Y-Supportes. Zwei Z-Achsen ermöglichen den zeitsparenden parallelen Werkzeugwechsel, bei dem die Maschine weiterhin Arbeiten mit dem separaten Bohrkopf ausführen kann.
Der Werkzeugaustausch erfolgt ohne manuellen Eingriff zum Magazinteller. Um ein neues Werkzeug einzubringen, setzt es der Bediener in eine Halterung an der linken Maschinenseite. Die Maschine übernimmt es mit der leeren Hauptspindel und setzt es nach dem Einsatz entweder an den korrekten Platz in den Werkzeugteller oder bringt es zurück an die externe Aufnahme.
Einmal aufspannen – mehrfach bearbeiten
Wegen ihres Robotkopfes verfügt die Bima Gx30 R über die großzügige Werkstück- Überfahrhöhe von 350 mm. So können mit dem 300er-Sägeblatt auch dicke Kanten sicher gekappt werden. „Diese hochbewegliche Arbeitsspindel nutzen wir in der Praxis beispielsweise um Gehrungsschnitte bei unseren Kindermöbeln auszuführen“, erklärt Frigge. „Das dekorierte Strangmaterial aus Eigenfertigung wird in nur einer Aufspannung verleimfertig bearbeitet – sechs Gehrungsschnitte, in jede Gehrung drei Dübelbohrungen, dazu vier senkrechte Dübellöcher und Lottchen, unser Tritt- und Sitzhocker für die Kleinsten, ist fast fertig zum Verleimen.“ Für die notwendige Traverse ist die andere Maschinenseite mit zwei Vertikal-Kraftspannern ausgerüstet. Die Hauptspindel erledigt die Kappschnitte „auf Länge“. In jede Stirn- und Längsseite bohrt ein Horizontalbohrer die Dübellöcher. Genauso schnell sind auch die selbst verleimten Rohlinge für Türbekleidungen bearbeitet. Um die Nut im Futter einzubringen, kommt eine Sägeblattkombination der Firma Leuco zum Einsatz. „Wenn wir lackierte Türen anbieten oder eine Küche entwerfen, können wir mit industriell hergestellten Waren kostenmäßig mithalten“.
Voll vernetzt in die Zukunft
„Unser gutes Auftragsvolumen können wir nur schaffen, weil wir auch softwareseitig voll vernetzt sind – mit Entwurfs- und Konstruktionswerkzeugen sowie dem Branchenprogramm von OSD.“ Die erzeugten Stücklisten steuern den Zuschnitt und die Bearbeitung auf der Bima. Diese wiederum basiert auf den ImaWop-Einzelteilprogrammen, die sich mit Parametern an jede erforderliche Größe und Ausführung anpassen.“ Frigge nutzt hier ImaWop 8.0. Werkzeugbewegungen und auch Bearbeitungsprozesse können in 3D simuliert werden und erlauben so eine hohe Fertigungssicherheit. Besonders beim Fünfachs-Einsatz hilft ImaWop dem Programmierer, schnell die richtigen Weichen zu stellen. (mh/Quelle: Ima, Horst Windmann) I
Tags
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de