LS900Edge_kl.jpg
Der LS900-Edge ist mit einer CO2- und einer Faserlasequelle ausgestattet.
Foto: GravoTech GmbH
Gravotech zeigt Kombi-Laserbeschrifter

Zwei Lasertechnologien an Bord

Unter der Marke Gravograph stellt Gravotech den Kombi-Laserbeschrifter LS900-Edge vor. Die 2-in-1-Lasermaschine zum Gravieren und Schneiden verfügt über zwei Laserquellen. Eine CO2- und eine Faserlaserquelle mit 20, 30 oder 50 W, sodass das Gravieren und Schneiden eines breiten Materialspektrums ermöglicht wird.

Der Flachbettlaser ist sowohl für Einzelstücke als auch für Klein- und Mittelserien geeignet. Die Faserlaserquelle ist besonders leistungsstark, da sie über eine optische Faser erzeugt und transportiert wird. Damit lassen sich auch Metalle ohne Probleme schneiden und beschriften.

Die CO2-Laserquelle wird mithilfe eines Gasgemischs und elektrischer Entladung erzeugt. Sie unterscheidet sich daher in ihren Eigenschaften vom Faserlaser und ist speziell zum Bearbeiten von organischen Materialien wie z. B. Holz geeignet, da diese auf Faserlaser nicht reagieren. Somit steigert sich die Einsatzvielfalt der LS900-Edge durch die Kombination beider Laserquellen.

Markieren bzw. Gravieren lassen sich z. B. Aluminium (natur und eloxiert), Glas, Keramik, Holz, Stahl und Edelstahl in jeglichen Härten. Geschnitten werden können mit dem LS900-Edge Materialien wie Holz, Papier, Leder, Acryl oder Schaumstoff.

Für die Ansteuerung der Lasermaschinen von Gravotech wurde die bereits bestehende Lasersoftware „Laserstyle“ weiterentwickelt. So kann sichergestellt werden, dass alle bisher erstellten Beschriftungs- und Schneidaufträge für andere Laser von Gravograph auch mit dem LS900-Edge ausführbar sind.

Mit der Software können Aufträge gesteuert werden, die den gleichzeitigen Einsatz der CO2- und Fasertechnologie verlangen. Der Bediener hat anhand eines Farbsystems die Möglichkeit, festzulegen, welcher Teil des Gravierauftrags mit welcher Technologie (Faser oder CO2) ausgeführt werden soll. Die Software verarbeitet und sendet die Informationen automatisch an den Laserbeschrifter und kann so beide Laserquellen in einem Arbeitsgang verwenden. Dadurch wird jeder Auftrag in einem Durchgang erledigt, ohne dass der Bediener in die Steuerung der Maschine eingreifen muss.

Die Neuentwicklung von Gravotech ist so konzipiert, dass sie sich in das schon vorhandene Laserprogramm von Gravograph einfügt. Somit ist der Laserbeschrifter mit allen Zubehörteilen wie z. B. Abrollvorrichtungen und Schneidetischen kompatibel.

Der LS900-Edge ist laut Hersteller das erste Kombi-Lasersystem, dessen Optik (Spiegel und Linsen) mit beiden Laserstrahlen kompatibel ist, ohne dass ein manuelles Eingreifen zwischen zwei Markierprozessen nötig ist. (lp)

GravoTech GmbH

79224 Umkirch

www.gravograph.de


Lesen Sie auch:

OLYMPUS_DIGITAL_CAMERA Lasertechnologie für Schreiner- und Tischler: So geht’s!