SCM Group treibt Digitalisierung voran

Breit aufgestellt

Unter dem Motto „intelligente Produktion“ präsentieren die Unternehmen der SCM Group in Nürnberg Bearbeitungstechnologien für Plattenwerkstoffe und Massivholz – jeweils angepasst für alle Betriebsgrößen in Handwerk und Industrie. Digitalisierung spielt dabei eine ganz zentrale Rolle.

„Maestro“ heißt die übergreifende Plattform der SCM Group für digitale Systeme, die bei allen Maschinen der Gruppe zum Einsatz kommt. Dazu ein kurzer Überblick:

  • Benutzerorientierter Breitbild-Steuerungsbildschirm mit 10-Finger-Touchscreen für CNC-Bearbeitungszentren, Plattenaufteilsägen, Kantenanleimmaschinen und Breitbandschleifmaschinen.
  • Maestro Xplore: VR 3D-Simulator zur virtuellen Darstellung und Simulation kompletter Möbelfertigungslinien und/oder Bearbeitungszellen in der Projektierungsphase.
  • Maestro Smartech ist ein Fernsteuerungs- und Wartungssystem mit Datenbrille und Kopfhörer: die Szenerie in/an der Maschine bzw. bei den Bearbeitungsstationen wird sowohl optisch als auch akustisch an eine Servicezentrale übermittelt. So entsteht die präzise Kommunikation zwischen Maschinenbediener und dem Servicetechniker im Werk mit konkreten Anweisungen und Abläufen, was in der jeweiligen Situation zu tun ist. Durch diese „hands free“-Methodik – alles wird ins Blickfeld des Anwenders projiziert – entsteht eine intensive Kommunikation mit einem interaktiven Datenaustausch in Echtzeit.
  • Maestro Suite: Eine All-in-one-Software auf Windows-Plattform mit durchgängigen sowie übergreifenden Lösungen für alle anfallenden Arbeitsprozesse. Eine Vielzahl optionaler Softwarelösungen soll dem Anwender eine einfache und effektive Produktion garantieren.

Volles Programm auf dem Messestand

Auf dem Messestand zeigt SCM zahlreiche Maschinen – von Standard-Tischlereimaschinen über die CNC- und Kantenbearbeitung bis hin zum Komplettbearbeitung im Holzbau. Zu den Highlights im CNC-Bereich gehört dabei die Morbidelli P 200 mit „All-in-one“-Bearbeitung. Soll heißen: Die Maschine nestet auch Freiformteile auf Format und hebt die Einzelteile dann jeweils automatisch an, um die Kanten anzufahren und die Finishbearbeitung durchzuführen. Mit anderen Worten: Eine Komplettbearbeitung inklusive Fräsen, Formatieren, Bohren und Kantenbearbeiten.

Lösungen für die Fensterbearbeitung

Auch rund um die Holzfensterherstellung zeigt SCM diverse Maschinen. Beispiele:

  • Winkelanlage Windor NT mit CNC-Steuerung und Werkzeug-Schnellwechselsystem zur einseitigen Quer- und Längsbearbeitung von Fenster- und Türenkanteln.
  • Bearbeitungszentrum Accord 40 FX mit vollautomatischem Matic-Tisch für schnelle Rüstzeiten.
  • Vierseiten-Hobelautomat Superset NT mit bis zu acht Frässpindeln sowie HSK-Schnellwechselspindeln. Möglich ist auch das flexible Profilieren von Glasleisten im Durchlauf.
  • Schleifen: System-Baureihe mit vielfältigen und sehr individuellen Konfigurierungs-Möglichkeiten und in Schleifbreiten bis zu 2200 mm für den Längs- und Querschliff.

SCM Group Deutschland

72622 Nürtingen

www.scmgroup.com

Halle 10, Stand 303