Biesse präsentiert Support-System Sophia

IoT-Plattform optimiert Performance

Auf der Holz-Handwerk 2018 stellt Biesse zum zweiten Mal in Deutschland das neue digitale Support-System Sophia vor. In Nürnberg können die Messebesucher die IoT-Serviceplattform live erleben. Sophia basiert auf der Vernetzung mit einer Cloud und besonderen Sensoren, die an den Biesse-Maschinen angebracht sind. Dadurch werden Informationen und Daten über die verwendeten Technologien in Echtzeit übermittelt, um die Performance zu optimieren, Störungen vorzubeugen und Produktivität der Maschinen und Anlagen zu erhöhen. Zudem bieten die direkte Verbindung mit Parts, dem Ersatzteilportal von Biesse, und die Möglichkeit die Software mit einem Klick zu aktualisieren, den Kunden Hilfsmittel für die Vereinfachung der täglichen Arbeit.

Schlüsselfunktion von Sophia ist es, die Maschinenperformance vorherzusehen: Diese Technologie bietet Unternehmensangaben zufolge die Möglichkeit, Probleme vor ihrer Entstehung zu melden, Lösungen zu finden und damit die Leistung zu optimieren. Die in der Plattform enthaltenen IoT-Funktionen sollen eine merkliche Erhöhung der Produktivität sicherstellen.

Jacek Pigorsch, CEO der Biesse Deutschland GmbH, zu aktuellen Expansionsplänen: „Gerade in Deutschland investieren wir zur Zeit mehr denn je. Unter anderem werden wir unseren Firmensitz in Elchingen mit einem Neubau um mehr als das Doppelte vergrößern. Zudem optimieren wir unseren Schulungsbereich und ermöglichen unseren Kunden so optimale Trainingsvoraussetzungen.“ (cn)

Biesse Deutschland GmbH

89275 Elchingen

www.biesse.de

Halle 11, Stand 206