Entwurf und Fertigung einer runden, ausziehbaren Couch. Meisterlich gefügt - BM online
Startseite » Wissen » Aus- und Weiterbildung »

Meisterlich gefügt

Entwurf und Fertigung einer runden, ausziehbaren Couch
Meisterlich gefügt

Fast lautlos geführt lässt sich die segmentförmige Couch nach links und rechts ausziehen und verdoppelt so ihre Größe fast. Dass dies so ist, ist nicht nur den eingesetzten, runden Linearführungen zu verdanken, sondern auch der durchdachten Konstruktion des bequemen Sitzmöbels „Symposion“, das die Tischlermeisterin Isabelle Werner entwickelt hat.

Es hätte auch alles anders kommen können und Isabelle Werner hätte auf den Bühnen dieser Welt gestanden. Denn eigentlich wollte die Tischlermeisterin Schauspielerin werden und hatte bereits eine Ausbildung an der Schauspielschule München begonnen. Doch dann besann sie sich anders, machte ein Praktikum in einer Tischlerei und war sofort Feuer und Flamme für das Arbeiten mit Holz. Dabei stammt sie sogar aus einer Tischlerei, doch die Idee, den Beruf für sich selbst zu ergreifen, stand niemals im Fokus der heute 34-jährigen Laudenbacherin. Doch das Feuer war gelegt und nach Lehre und anschließender gut zehnjähriger Gesellenzeit im elterlichen Handwerksbetrieb besuchte sie die Meisterschule für Tischler in Schwetzingen.

Nix, was einfach so rumsteht

Die Idee für das Meisterstück von Isabelle Werner stand schon relativ früh fest. Etwas Nützliches sollte es sein, ausgefallen und nicht ganz alltäglich. Eine neue Couch für das heimische Wohnzimmer sollte es sein, ausziehbar, aber dennoch kein Schlafsofa, sondern ein Ort der Kommunikation mit Freunden und Besuchern. In ersten, flotten Freihandskizzen entwickelte sie die anfänglichen Ideen für ihr Meisterstück. Anschließend ist in fast sechsmonatiger Planungszeit – nicht ohne Skepsis der betreuenden Lehrer, was für Isabelle Werner eher Ansporn denn Hindernis war – das Sitzmöbel „Symposion“ entstanden, eine segmentförmige Couch, die sich nach beiden Seiten hin ausziehen und vergrößern lässt.

Das in geschlossenem Zustand über die Diagonale etwa 2800 mm breite und 800 mm tiefe Sitzmöbel lässt sich, bei einer Sitzhöhe von 400 mm und einer nutzbaren Lehnenhöhe von 300 mm, beidseitig ausziehen und erreicht dadurch eine Gesamtbreite von gut 3660 mm. In der Höhe ist das Möbel aus zehn „Ebenen“ 40 mm starker, massiver Eiche aufgebaut, die über ein System an vertikalen Edelstahlrohren mit innen liegenden Gewindestangen verbunden sind.

Komplexe Konstruktion

Kernstück des Meisterstückes von Isabelle Werner ist die segmentbogenförmige, dreischichtige Sitzfläche. Deren untere und obere Schicht bildet sozusagen das „Sandwich“ für die beiden dazwischenliegenden, nach links und rechts ausfahrbaren Mittellagen zur Vergrößerung der Couch. Im frühen Entwurfsprozess angedachte hölzerne Führungen hat die Meisterschülerin schnell verworfen, zu hoch wären die auftretenden Reibungskräfte und materialbedingten Maßtoleranzen gewesen. Ein Maschinenbauingenieur aus der Familie brachte sie auf die mechanischen Führungen von Rollon, einem ausgewiesenen Spezialisten für Linear- und Bogenführungen. Unterstützt durch die Experten des Düsseldorfer Unternehmens konnten auf Basis exakter CAD-Zeichnungen von Isabelle Werner spezielle Bogenführungen der Serie „Curviline“ in den notwendigen Radien gefertigt werden.

Auf einem Gitterrahmen aus gelasertem Edelstahl befestigt, sorgen die Führungschienen aus gebogenenem Edelstahl zusammen mit den auf je vier kugelgelagerten Rollen geführten Laufwagen für einen lautlosen, geschmeidigen Lauf der Seitenteile.

Die sieben Schichten der ebenfalls mit ausfahrenden Lehnenteile werden durch die vertikalen Stand- und Distanzrohre geführt. In die Nutwangen der eingefrästen Taschen sind schwarze Kunststoffbürsten eingelassen, die auch diese Teile geräuschlos führen. Die äußeren, vertikalen Rohre dienen als Griff zum Ausfahren der an den Enden als Ablagen überstehenden Verlängerungen.

Farbiger Akzent – verdeckte Funktionen

Und als wäre die komplexe Konstruktion der Couch nicht schon Herausforderung genug, fertigte Isabelle Werner – den klassischen Anforderungen an das Meisterstück nach Schub und drehbarem Teil folgend – noch einen zusätzlichen Korpus mit Schubkasten und Klappe, der es in sich hat. Die auf die rechte Ablage aufgesetzte „Red box“ aus rotem Linoleum (Forbo Desk Top) bildet neben den olivgrünen Sitzpolstern einen peppigen Kontrast zum grobporigen, matt lackierten (Cloucryl) Eichenholz. Überraschend hier: Der umlaufend in verschiedenen Winkeln auf Gehrung gearbeitete Korpus lässt sich, durch hölzerne Vollauszüge geführt, als Haube nach rechts aufschieben und gibt so einen offen gezinkten Schubkasten frei. Zusätzlich lässt sich unter dem Korpus eine Klappe öffnen und ein ebenfalls mit rotem Linoleum belegtes Tablett herausnehmen. Die gesamte Box ist durch einen unter dem Tablett erreichbaren, gefederten Rastbolzen an der Ablage fixiert und kann auch abgenommen werden.

Mit Leidenschaft bei der Sache

Apropos Herausforderungen … neben der 2018/19 in Vollzeit absolvierten Meisterschule in Schwetzingen und der zusammen mit ihrem Vater Jörg als GeschäftsführerIn geleiteten fünfköpfigen Tischlerei in Laudenbach bei Weinheim zieht Isabelle Werner auch noch zwei Kinder im Alter von sieben und acht Jahren groß. Hut ab! (hf/Quelle: Rollon)

www.welau.de

www.rollon.com

www.esss.de/meisterschule-fuer-tischler

Denksportleistung: Schon der Ausschnitt aus den mehrteiligen Konstruktionszeichnungen des Meisterstückes von Isabelle Werner zeigt den komplexen Aufbau.
Zeichnung: Isabelle Werner
Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de