Planungsgrundsätze und praktische Umsetzung. Lüftungsplanung im Bestand - BM online
Startseite » Wissen » Bauelemente »

Lüftungsplanung im Bestand

Planungsgrundsätze und praktische Umsetzung
Lüftungsplanung im Bestand

Durch falsches oder ungenügendes Lüften wachsen Schimmelpilze, die die Gesundheit gefährden. Speziell in der Altbausanierung, bei der häufig keine Fachplaner zur Verfügung stehen, wird dieses Problem oft nicht berücksichtigt. Der Lüftungsexperte Norbert Sack vom ift Rosenheim zeigt, wie die Planung eines Lüftungskonzepts für Fachbetriebe funktioniert.

Autor: Norbert Sack

I Hinweise zum richtigen Lüften und die Diskussion über Anzahl und Dauer der Stoßlüftung haben sich als nicht ausreichend gezeigt, denn in der Praxis wird der Mindestluftwechsel von den Bewohnern meistens nicht erbracht. Intensive Diskussionen über notwendige Luftwechsel sowie die Grenzen der Fensterlüftung führten zur Überarbeitung der DIN 1946-6 „Raumlufttechnik – Teil 6: Lüftung von Wohnungen“, die als Stufe 1 eine nutzerunabhängige Lüftung zum Feuchteschutz fordert. Das manuell öffenbare Fenster dient wie bisher je nach geplantem Lüftungskonzept zur Mindestlüftung, zur Grundlüftung bzw. zur Intensivlüftung. Auf Grundlage eines Forschungsprojektes wurden Tabellen und Verfahren entwickelt, mit denen sehr einfach ermittelt werden kann, wann eine „Lüftungstechnische Maßnahme“ (LtM) nach DIN 1946-6 erforderlich ist. Um die Anforderungen der DIN 1946-6 zu erfüllen, sollten auch Fenster eine nutzerunabhängige Lüftung ermöglichen, die nicht mehr allein über die klassischen Öffnungsfunktionen geleistet werden kann. Deshalb ist die Weiterentwicklung der „Fensterlüftung“ notwendig. Dezentrale, ins Fenster integrierte Lüftungssysteme – sogenannte Fensterlüfter – können eine nutzerunabhängige Lüftung gewähr- leisten. Diese Lüftungseinrichtungen werden auch als Außenluftdurchlässe (ALD) be- zeichnet. Bei ALDs wird der notwendige Luftaustausch durch freie Lüftung (Querlüftung, Schacht- bzw. Auftriebslüftung) oder in Verbindung mit einer zentralen ventilatorgetriebenen Abluftanlage erreicht. Durch den richtigen Einsatz solcher Lüftungssysteme kann eine der häufigsten Ursachen der Schimmelbildung – ungenügende und falsche Lüftung – weitestgehend vermieden werden.

Dimensionierung der Fensterlüfter
Zur Umsetzung der freien und der ventilatorgestützten Lüftung ist der notwendige Luftvolumenstrom für die Nutzungseinheit durch entsprechende Berechnung nach DIN 1946-6 zu ermitteln. Unter www.ift-rosenheim.de steht für die Planung der freien Lüftung eine Rechenhilfe kostenlos zur Verfügung.
Für die Lüftungsstufe Feuchteschutz wurde im Rahmen eines Forschungsvorhabens ein vereinfachtes Diagramm-Ableseverfahren erarbeitet. Um das Verfahren anzuwenden, sind folgende Daten für die zu betrachtende Wohnung zu ermitteln:
  • Handelt es sich um eine ein- oder mehrgeschossig verbundene Wohnung?
  • Handelt es sich bei der Wohnung bzw. Nutzungseinheit um einen Neubau oder um eine Modernisierung?
  • Wie ist das Wärmeschutzniveau der Nutzungseinheit?
  • Welche Wohnfläche in m2 hat die Nutzungseinheit?
  • In welchem Landkreis befindet sich die Nutzungseinheit, und welche Windlage ergibt sich hieraus?
Die Zuordnung der Windlage zu den Landkreisen ergibt sich aus DIN 1946-6 Anhang H bzw. der ift-Richtlinie LU-02/1. In den Grafiken und in der Tabelle (siehe oben) sind die für die jeweilige Situation erforderlichen Luftvolumenströme dargestellt.
Die Diagramme wurden aus einer Vielzahl von Auslegungsberechnungen nach
DIN 1946-6 erarbeitet. Die Geraden stellen die oberen Grenzwerte der erforderlichen Luftvolumenströme dieser Berechnungen dar. In vielen Fällen kann durch eine detaillierte Berechnung ein geringerer Luftvolumenstrom ausreichend sein.
So rechnen Sie richtig
Um den Luftvolumenstrom pro Fensterlüfter zu ermitteln, ist der aus den Diagrammen ermittelte Luftvolumenstrom durch die Anzahl der Fensterlüfter in der Nutzungs- einheit zu dividieren. Der so ermittelte Luftvolumenstrom dient als Anforderung an den Fensterlüfter bei dem entsprechenden Differenzdruck (siehe Tabelle). Es wird davon ausgegangen, dass die Fensterlüfter gleichmäßig über die Gebäudeaußenhülle verteilt sind. Neben der Zu- und Abluft sind im Rahmen der Umsetzung einer lüftungstechnischen Maßnahme auch die sog. Überströmöffnungen zu dimensionieren. Im Rahmen des Forschungsvorhabens hat sich gezeigt, dass für die Lüftung zum Feuchteschutz im Regelfall der untere Luftspalt der Innentüren hierzu ausreichen sollte. Das komplette vereinfachte Verfahren ist in der ift-Richtlinie LU-02/1 zusammengefasst. In der Richtlinie werden auch weitere Leistungseigenschaften wie z. B. die Luftschalldämmung angesprochen. (sk/ Quelle: ift Rosenheim) I

ift-Workshop Lüften mit Fensterlüftern
Am 2. Dezember 2014 vermittelt die ift Akademie in Rosenheim im Rahmen eines Workshops, wie mit Fensterlüftern eine Umsetzung der nutzerunabhängigen Lüftung entsprechend DIN 1946-6 möglich ist. Seminar-Inhalte:
Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de