1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Wissen » Möbel- und Innenausbau »

Eingehängt

Verbindungsbeschläge Teil 13: Verbinder für Paneelen und Verkleidungen
Eingehängt

Wandverkleidungen sind im Innenausbau immer wieder gefragt – sei es, um eine einheitliche Gestaltung eines Einbauschrankes mit der anschließenden Wand zu schaffen oder um Wände zu begradigen oder zu verschönern oder gar, um hässliche Revisionsdeckel und Kabelschacht-Abdeckungen verschwinden zu lassen. Mit einfachen, aber wirkungsvollen Einhängebeschlägen lassen sich derartige Arbeiten vereinfachen.

Verkleidungsplatten oder Paneele sind auf der Unterkonstruktion so zu befestigen, dass die Befestigungsstellen nicht sichtbar sind. Meistens werden die Verkleidungsplatten auf eine vorbereitete und ausgerichtete Unterkonstruktion gehängt. Früher erfolgte dies meist mittels Nutklötzen und ausgefälzten Leisten. Mit speziellen, modernen Beschlägen – meist Einhängebeschläge, die auch geringe Toleranzen in der Waagerechten zulassen – wird heute die Arbeit des Tischlers hier erleichtert.

Einhängebeschläge
Der Einhängebeschlag Multi-Clip besteht aus zwei gleichen Kunststoffteilen. Die Teile sind im Querschnitt quadratisch und können durch die allseitigen Bohrungen von jeder Seite her angeschraubt werden. Selbstverständlich ist der Lochabstand 32 mm. An einem Ende sind Haltezungen angeformt, die etwas nach innen geneigt sind und eine gute Elastizität aufweisen. Die Rasterflächen auf den Innenseiten der Haltezungen geben der Verbindung einen zusätzlichen Halt und erlauben ein feines Nachjustieren der Einhängeteile. Bei Platzmangel kann ein Beschlagsteil auch um 90° gedreht werden. Immer ist aber die Größe des Einhängewegs bei der Konstruktion bzw. bei der Montage zu berücksichtigen. Er beträgt 20 mm. Für die Befestigung von Blenden können die Beschlagteile aber auch so montiert werden, dass sich die Blende von vorn auf die Beschläge schieben lässt. Dann muss kein Einhängeweg berücksichtigt werden.
Der Einhängebeschlag Keku besteht aus dem Plattenteil und dem Rahmenteil. Das Rahmenteil erhält den Tragzapfen, auf den das Plattenteil beim Einhängen fasst. Das Plattenteil ist mit und ohne Rastnase erhältlich. Die Rastnase greift etwas unter den Tragzapfen und verhindert dadurch ein zu leichtes Aushängen der Verkleidungsplatte. Das Plattenteil ohne Rastnase wird für Verkleidungsplatten wie Revisionsplatten verwendet, die öfters mal ausgehoben werden müssen. Die Rahmenteile gibt es zum Anschrauben, mit zusätzlicher Feder zum Einnuten, mit einer Seitenführung um Seitenabstände zu fixieren oder mit abgewinkelter Montageplatte, um die Verkleidungsplatte mit einem Abstand von 15 mm bzw. 30 mm auf der Unterkonstruktion montieren zu können. Zum Einhängen ist ein Weg von 20 mm zu berücksichtigen.
Der Keku-Beschlag wird auch als Aufschiebebeschlag angeboten und eignet sich besonders für Blenden. Er besteht auch aus einem Rahmenteil und einem Plattenteil, die so montiert werden, dass Blenden oder Verkleidungsplatten von vorn eingesetzt werden können, ohne einen Einhängeweg berücksichtigen zu müssen.
Die Einlassbaren
Der Einhängebeschlag duo 30 besteht aus zwei gleich ausgebildeten Teilen. Diese werden in die Verkleidungsplatte und in die Unterkonstruktion mit Durchmesser 30 mm und nur 3 mm tief eingebohrt. Zur Fixierung des genauen Sitzes des Gegenstücks wird in die erste Bohrung ein Körner eingesetzt. Nach dem gegengleichen Einschrauben der beiden Verbindungshälften können die Teile eingehängt werden. Diesen Beschlag gibt es mit seitlichem Spiel, um die Teile nachjustieren zu können, oder passgenau ohne Spiel. Er eignet sich besonders für Aufdoppelungen wie bei Haustüren oder auch für die Montage von Verkleidungsplatten. Allerdings wird hier eine relativ breite Unterkonstruktion erforderlich, wenn zwei Beschläge nebeneinander eingesetzt werden müssen.

Natürlich kann zum Einhängen von Verkleidungsplatten auch der alte Kapselbettbeschlag eingesetzt werden. Dieser wird entweder in die Platte oder in die Unterkonstruktion eingebohrt und eingeschraubt. Wird ein Kapselbettbeschlag aus Kunststoff verwendet, ist diese einzuleimen. Als Gegenstück genügt eine Linsenkopfschraube, die in genauer Position sitzen und auch in richtiger Tiefe eingedreht werden muss, damit die zu verbindenden Teile gut ineinander passen. Der Nachteil dieser Konstruktion liegt darin, dass eine Nachjustierung nach links oder rechts bzw. nach oben oder unten nicht möglich ist.


Der Autor

443849
Wolfgang Nutsch war Leiter der Fachschule für Holztechnik, Stuttgart, und ist Verfasser zahlreicher Fachbücher und Veröffentlichungen

Die BM-Serie im Überblick

Dieser Beitrag ist Teil der Serie „Verbindungsbeschläge“.

Hersteller- und Lieferantenverzeichnis

Beschläge für Paneele und Wandverkleidungen
Hawi Kunststoffe GmbH + Co. KG
57334 Bad Laasphe
www.kuri.de
Häfele GmbH & Co. KG
72202 Nagold
www.haefele.de
Hettich Furn Tech GmbH & Co. KG
32602 Vlotho
www.hettich.com
Friedrich Knapp GmbH
85591 Vaterstetten
www.knapp.verbinder.com
OPO Oeschger AG
CH-8302 Kloten
opo@opo.ch
Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de