So hält es am besten: Wie die Glasdekorplatten von Sibu richtig verklebt werden. Anschleifen nicht vergessen - BM online

So hält es am besten: Wie die Glasdekorplatten von Sibu richtig verklebt werden

Anschleifen nicht vergessen

Marmoroptiken liegen im Trend. Die Glasdekorplatten des österreichischen Herstellers Sibu machen diesen Trend auch für Tischler/Schreiner schnell und einfach umsetzbar. Eine Acryl-Schicht sorgt für Tiefenwirkung, die Oberfläche ist kratzfest. Was bei der Verklebung zu beachten ist, erklären die Fachleute von Ostermann.

Ob im Küchenbau, im Ladenbau oder am Messestand – überall sieht man derzeit großflächige Oberflächen in lebendiger Marmoroptik. Doch die Verarbeitung von echtem Stein ist nicht jedermanns Sache. Gut, dass es für die Herstellung von Wänden oder Möbeln in Marmoroptik Alternativen gibt. Erhältlich sind sie bei der Rudolf Ostermann GmbH aus Bocholt.

Wände und Möbel in Marmoroptik

Die Sibu-Designplatten bieten unzählige Möglichkeiten für den hochwertigen Innenausbau und den exklusiven Laden- und Messebau. Im Lagerprogramm gibt es über 300 verschiedene Designs aufgeteilt in acht Produktgruppen. Eine davon ist „Sibuglas“, ein Verbundwerkstoff mit einer Stärke von 2,3 bis 3,3 mm, den es in über 30 unterschiedlichen Optiken gibt. Über einer Dekorschicht von 0,3 bis 1,3 mm befindet sich eine 2 mm starke, hochtransparente PMMA-Schicht. Die Produkte sind aufgrund der speziellen AR+-Beschichtung sehr kratzbeständig. Sie werden im Format 2600 x 1000 mm geliefert.

Große, anspruchsvolle Flächen in Marmoroptik lassen sich z. B. mit den sechs hochglänzenden Marble-Dekoren (SG Marble) unkompliziert realisieren.

Die Designplatten sind mit handelsüblichen Werkzeugen leicht und ohne Bruchgefahr zu verarbeiten. In zahlreichen Anwendungsversuchen hat sich gezeigt, dass die nicht selbstklebende Variante (NA) am besten mit einem PVAc-Leim, wie zum Beispiel mit dem lösemittelfreien Redocol Kantol Greenline, verklebt werden kann. Hierbei ist ein ausreichender Vorschliff besonders wichtig. Für die Stabilität sollte das Material immer auf beiden Seiten der Trägerplatte verarbeitet oder ein passender Gegenzug verwendet werden. Sibuglas-Designplatten wurden ausschließlich für Innenanwendungen entwickelt.

Rudolf Ostermann GmbH

46395 Bocholt

www.ostermann.eu

Herstellerinformation

Herstellerinformation

BM-Titelstars: Schreiner wie wir

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

BM-Themenseite: Innentüren

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de