Holz-Her investiert kräftig am Produktionsstandort Voitsberg. „Die Produktion muss dem Markt folgen“ - BM online

Holz-Her investiert kräftig am Produktionsstandort Voitsberg

„Die Produktion muss dem Markt folgen“

BM vor Ort in Voitsberg: Holz-Her hat an seinem Produktionsstandort in der österreichischen Steiermark kräftig investiert und die Weichen für die Zukunft gestellt. Dies ist Teil einer langfristigen Wachstumsstrategie, die mit einer weiteren Großinvestition in Nürtingen im kommenden Jahr konsequent fortgesetzt wird.

BM-Chefredakteur Christian Närdemann

Um das seit Jahren bemerkenswert starke Wachstum erfolgreich fortzusetzen, gibt der Spezialist für Maschinen und Systeme zur Holzwerkstoffbearbeitung innerhalb der Weinig-Gruppe weiter richtig Gas. Jüngste Großinvestition im Holz-Her-Produktionswerk Voitsberg/Steiermark ist ein hochmodernes Bearbeitungszentrum, für das eigens eine neue, 1000 m² große Erweiterungshalle gebaut wurde. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 4,5 Mio. Euro.

Leistungsstarker Produktionsstandort

Die Holz-Her Maschinenbau GmbH mit Sitz in Voitsberg ist eine 100-prozentige Tochter der Holz-Her GmbH (Nürtingen). Dort werden seit 1964 sämtliche Holz-Her-Stationärmaschinen produziert: CNC-Bearbeitungszentren (horizontal und vertikal), Kantenanleimmaschinen, Druckbalken- und Vertikalsägen. Mehr als 2000 werden es in 2018 insgesamt sein, Tendenz weiter steigend. Hinzu kommt u. a. ein eigener Schaltschrankbau.

Geschäftsführer der Holz-Her Maschinenbau GmbH ist Harald Steiner. Seit 2005 als Produktionsleiter in Voitsberg, leitet der Ingenieur seit 2011 zusammen mit Frank Epple (Geschäftführer der Holz-Her GmbH in Nürtingen) die Geschicke des Produktionsstandortes in der Steiermark.

Beim Vor-Ort-Besuch in Voitsberg bringt Steiner auf den Punkt, welcher Strategie Holz-Her konsequent folgt: „Wir haben gelernt, hochflexibel auf Schwankungen im Markt zu reagieren. Die Produktion muss dem Markt folgen, nicht umgekehrt.“

Weichen für die Zukunft gestellt

In Voitsberg sind 300 Mitarbeiter beschäftigt. Steiner: „Mehr als 90 Prozent unserer Mitarbeiter sind Facharbeiter. Zudem absolvieren aktuell 22 junge Menschen bei uns eine Ausbildung in unterschiedlichen Berufen.“

Die Werke 1 (Montagen) und 2 (Stahlbau) verfügen über insgesamt 20 000 m² überdachte Produktionsfläche und ein Vorführzentrum. Zudem werden von dort aus die weltweite Logistik für Maschinen und Ersatzteile sowie der Einkauf gesteuert.

Seit Juli 2018 ist im Werk 2 das brandneue Duplex-CNC-Fräs- und -Bohrcenter in Betrieb. Harald Steiner freut sich sichtlich, hier den „State of the Art“ an Bord zu haben: „Auf der CNC-Fräse bearbeiten wir absolut rüstzeitlos große Stahlbauteile. Wir haben damit nicht nur unsere Kapazität deutlich erhöht, sondern besonders auch in Sachen Effektivität und Flexibiliät einen sehr großen Schritt getan. Zwei gegenüberstehende und um 10 m versetzt angeordnete Fahrständermaschinen nutzen dabei einen gemeinsamen Maschinentisch mit den Abmessungen 30 000 x 2500 mm. Der senkrechte Verfahrweg beträgt satte 3200 mm.“ Das Betonfundament für die Präzisionsmaschine, ergänzt Steiner mit einem Schmunzeln, sei 4 m dick.

Expansionskurs wird fortgesetzt

Im Mutterhaus, der Holz-Her GmbH in Nürtingen, sind Entwicklung, Konstruktion, Vertrieb, Service und Marketing angesiedelt. Auch dort wird aktuell in großem Stil investiert: 10 Mio. Euro investiert die Weinig-Gruppe hier in den Bau des neuen Hauptsitzes. Dieser soll bis Herbst 2019 fertiggestellt werden.

Ausschlaggebend für die Entscheidung ist das starke Wachstum des Geschäftsbereichs Holzwerkstoffe in den vergangenen Jahren gewesen. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich in den letzten acht Jahren verdoppelt. Die bisherige bauliche Lösung sei den steigenden Anforderungen nicht mehr gerecht geworden.

Auf einer Gesamtfläche von 5800 m² wird aktuell ein großzügiger, modern konzipierter Gebäudekomplex errichtet. Er stelle ausreichend Kapazitäten zur Verfügung, um Vertrieb, Technik, Entwicklung, Service und Verwaltung unter einem Dach zu konzentrieren. Herzstück des Neubaus ist ein 1400 m² großer Showroom. Zudem sollen dort ein modernes Technikum mit Schulungsräumen und der Verwaltungstrakt Platz finden.

In das neue Gebäude werden weit über 100 Mitarbeiter einziehen. In der Auslegung wurde ein weiteres deutliches Wachstum berücksichtigt. Holz-Her-Geschäftsführer Frank Epple: „Mit der Zusammenführung von Vertrieb, Kundenpräsentation und Verwaltung in ein Gebäude gewährleisten wir in Zukunft maximale Kundennähe und höchstes Beratungsniveau.“

www.holzher.de

Herstellerinformation

BM-Titelstars: Schreiner wie wir

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

BM-Themenseite: Innentüren

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Herstellerinformation

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de