Alle Beiträge des Ligna.In sind kostenfrei bis 31. Dezember 2021 verfügbar. Ligna lebt im Netz - BM online
Startseite » Wissen » Technik »

Ligna lebt im Netz

Alle Beiträge des Ligna.In sind kostenfrei bis 31. Dezember 2021 verfügbar
Ligna lebt im Netz

120 ausstellende Unternehmen und mehr als 80 namhafte Sprecher aus Industrie, Politik und Forschung haben vom 27. bis 29. September 2021 mit dem neuen Ligna.Innovation Network (Ligna.In) neue Impulse gesetzt. Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz und verweisen auf die Möglichkeit, mit einem kostenfreien After-Show-Ticket die Live-Messetage nachzuerleben.

Christian R. Gülde

Mit dem neuen Digitalevent für die internationale holzbe- und -verarbeitende Industrie wollte die Deutsche Messe AG eindrucksvoll demonstrieren, welche Bedeutung ein solches Format in diesen herausfordernden Zeiten hat.

Pandemiebedingt neue Wege

„Mit dem Ligna.Innovation Network sind wir pandemiebedingt neue Wege gegangen und haben einen digitalen Treffpunkt für die internationale Holzindustrie geschaffen“, erklärt Christian Pfeiffer, Global Director Ligna & Woodworking Shows und Senior Vice President bei der Deutschen Messe AG. „Wir waren mit unseren Ausstellern sozusagen als Pioniere unterwegs und haben dabei viele neue Erfahrungen sammeln können. Nun freuen wir uns darauf, die Ligna 2023 wieder als Präsenzveranstaltung durchzuführen, auf der sich Aussteller und Besucher face-to-face treffen können. Natürlich werden wir die Ligna 2023 dabei um virtuelle Elemente anpassen und ergänzen.“

Mehr als 5000 registrierte Teilnehmer haben sich über Neuheiten und Trends der Branche informiert. Damit zählt das Ligna.Innovation Network klar zu den weltweit größten Konferenzen der Holzindustrie. Die Veranstaltung wurde von der Deutschen Messe Hannover gemeinsam mit dem VDMA Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen entlang der Fokusthemen der Ligna ausgerichtet.

Chancen für die Branche

„Wir freuen uns, dass das digitale Format aus Expo, Conference und Networking auf breite Resonanz gestoßen ist und sich viele namhafte Unternehmen, Experten und Branchenvertreter im Ligna.Innovation Network ausgetauscht haben“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG. „Das Event hat Chancen für die Branche aufgezeigt und den Dialog rund um die drei Fokusthemen Prozesstechnologien der Bioökonomie, Transformation der Holzbearbeitung und Vorfertigungsprozesse im Holzbau gefördert. Dies hat eindrucksvoll belegt, dass die Branche bereit ist, dort, wo sich Bedingungen verändern, neue Wege zu gehen.“

VDMA zeigt sich zufrieden

Auch Dr. Bernhard Dirr, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Holzbearbeitungsmaschinen e. V., blickt zufrieden auf das Ligna.In zurück: „Die hier von den Unternehmen vorgestellten Neuheiten sowie die im interaktiven Konferenzprogramm diskutierten Themen haben deutlich gemacht, wie wichtig der Austausch weiterhin ist, um den aktuellen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu begegnen. Auch wenn wir den persönlichen Kontakt wie auf einer Messe vermisst haben, hat das Ligna.Innovation Network klar gezeigt, wie informativ und inspirierend digitale Veranstaltungen sein können.“

Aussteller loben neues Konzept

Zu den 120 nationalen und internationalen Unternehmen, die umfassende Produktübersichten und Best-Case-Anwendungen gezeigt haben und per Livestream sowie Video-Chats über konkrete Lösungsansätze informierten, gehört auch die Biesse Group aus Italien. Deren Chief Marketing & Communications Officer, Raphaël Prati, unterstreicht die Bedeutung des digitalen Formats: „Es ist wichtig, Innovationen an unsere Kunden weiterzugeben, damit sie ihr eigenes Geschäft verbessern können. Das Ligna.Innovation Network ist eine große Chance für uns, da es uns die Möglichkeit gibt, unser Publikum auf eine andere Art und Weise zu erreichen, unsere Neuigkeiten zu verbreiten und unsere Lösungen einem breiten Publikum zu präsentieren, das mit der Ligna verbunden ist.“

Auch Robert Falch, geschäftsführender Gesellschafter der Minda Industrieanlagen GmbH, lobt die neuen Möglichkeiten: „Ein Event wie das Ligna.Innovation Network ist sehr wichtig in solchen Zeiten. Wir können uns momentan nicht persönlich mit Kunden treffen und haben so zumindest die Möglichkeit, uns darzustellen, aber auch zu kommunizieren. Unsere Erwartungshaltung ist voll erfüllt. Wir können uns vorstellen, dass das Ligna.Innovation Network einen guten Impuls gibt für die zukünftigen Ligna-Veranstaltungen, sodass man dann echte Hybrid-Events haben wird. Ich freue mich, wenn wir uns 2023 auf der nächsten Ligna alle wieder persönlich treffen. Aber es wird auch wichtig sein, parallel begleitend digitale Formate zu liefern.“

Ligna in unterschiedlichen Formaten

Bevor in 18 Monaten die nächste reguläre Ligna vom 15. bis 19. Mai 2023 ausgerichtet wird, findet vom 1. bis 2. Juni 2022 die erste Rosenheimer Ligna.Conference statt, die von der Deutschen Messe gemeinsam mit der TH Rosenheim veranstaltet wird. Bis zum Ende des Jahres sind zudem alle Beiträge der diesjährigen Ligna.In weiterhin on demand verfügbar. Teilnehmer können sich über die Live-Messetage hinaus registrieren und das Angebot nutzen sowie per Mail mit Ausstellern und Speakern in Kontakt treten.

Ligna.Innovation Network

Deutsche Messe

30521 Hannover

www.ligna.de


Online nachholen

Ligna.In After Show Ticket

Wer es nicht geschafft hat, live beim Ligna.Innovation Network dabei zu sein, kann dies online nachholen. Dazu Miriam Marcks, Projektleiterin des Ligna.Innovation Network: „Wir freuen uns sehr, dass zahlreiche Teilnehmer das Angebot des Ligna.Innovation Network bereits genutzt haben, um sich über Neuheiten zu informieren und aktiv mit anderen Branchenvertretern zu netzwerken. Nicht nur die spannenden Präsentationen der Aussteller, sondern auch das umfangreiche Konferenz- und Vortragsangebot im Ligna.Forum oder im Wood Industry Summit hatte zukunftsweisende Neuheiten im Gepäck. Die Inhalte des Digitalevents stellen wir daher noch bis zum Jahresende für alle registrierten Teilnehmer on demand auf der Ligna-Website zur Verfügung. Schauen Sie gern rein, es lohnt sich.“

Bis zum 31. Dezember 2021 kann man sich als Teilnehmer noch registrieren und hat dann exklusiv Zugriff auf

  • Aussteller, Produkte, Innovationen
  • Konferenzprogramm
  • Mediathek mit Highlight-Videos

Das Angebot der Deutschen Messe für die Registrierung eines After Show Tickets des Ligna.Innovation Network ist kostenfrei. Interessierte erreichen die Ticket Hotline für die Ticketregistrierung unter der Telefonnummer +49 511 89-37777 oder sie registrieren sich online:

www.ligna.de/de/fuer-besucher

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2021
Herstellerinformation
BM-Videostars 2021
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de