Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Sauber mit stationärem Entstauber

Schuko schließt Lücke zwischen mobilem Entstauber und Filteranlage
Sauber mit stationärem Entstauber

N-1800_SCHUKO_Filteranlage.jpg
Der stationärer Entstauber Vacomat N-1800 mit großer Filterfläche. Foto: Schuko

Mobile Entstauber sind aus den meisten kleinen und mittelständischen Betrieben nicht mehr wegzudenken. Ihr Vorteil liegt auf der Hand: Sie lassen sich unkompliziert aufstellen, schnell in Betrieb nehmen und sind gefahrlos im Innenraum zu betreiben. Doch bei diesen Standardausführungen gibt es in einigen Fällen noch „Luft nach oben“, denn anpassungsfähig sind diese Geräte nur begrenzt. Genau hier liegt der große Vorteil der stationären Entstauber für die Innenaufstellung mit richtig viel Absaugpower und ausreichend Filterflächen.

Seit der Einführung der neuen Entstauber-Normen 16770 in 2018 haben Hersteller im Bereich der stationären Großentstauber neue Möglichkeiten. Und genau diese hat sich der Absaug- und Filteranlagenhersteller Schuko zunutze gemacht. Ihr neuer stationärer Entstauber N-1800 vereint die Vorteile der bewährten N-1000-Baureihe und bietet darüber hinaus ausreichend Leistung zur Erreichung des Nennvolumenstroms auch bei komplexen Absaugsituationen. Dank ihrer Bauweise sind sie zur Innenaufstellung zugelassen. So schließen diese Absauganlagen die Lücke zwischen mobilen Entstaubern und industrieller Filtertechnik. Bei Schuko sind alle Entstauber mit außenbeaufschlagten Schlauchfiltersystemen ausgestattet. Der N-1800 soll dadurch bis zu 40 % mehr Filterfläche als vergleichbare fahrbare Entstauber aufweisen. Ein intelligentes Baukasten-Prinzip ermöglicht große Variationsmöglichkeiten, die sonst nur im teuren Sonderbau gefertigt werden. Absaugleistung, Filterfläche, Späneaustragung und das Entsorgungssystem können den jeweiligen Kundenanforderungen entsprechend angepasst werden. Das betrifft auch die technische Ausstattung, beispielsweise die Regenerationsmechanik, die entweder für den Dauer- oder Teillastbetrieb geplant wird.

Die stationären Entstauber N-1000 oder N-1800 sind vor allem dann zu empfehlen, wenn aufgrund des hohen Staub- und Späneaufkommens auf eine große Filterfläche zu achten ist oder spezielle Anforderungen an Austragung und Abreinigung gestellt werden. Die technische Vielfältigkeit ist sowohl für kleine bis mittlere Betriebe, als auch für die Großindustrie interessant. Zur Absaugung von Spänen und Stäuben wie Holz, Kunststoff, GFK oder CFK sind bereits viele Anlagen erfolgreich im Einsatz. (cg)

Schuko

49196 Bad Laer

www.schuko.de

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de