Smart_Materials.jpg
Innovative Materialien werden das Einrichten der Zukunft bestimmen.
Foto: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de
Tagung zu innovativen Werkstoffen

Smart einrichten mit Smart Materials

Hochinteressante Zukunftstechnologien stehen im Fokus der Tagung „Smart Materials“ am 19. Oktober im Materialtrendforum Servicepoint A30 in Bünde. Sechs Smart-Materials-Experten und ein Brancheninsider laden dazu ein, die Potenziale zum Thema „Einrichtung von morgen“ informativ und kreativ zu entdecken.

Von Energiewandlern und Farbveränderern

Smart Materials sind Werkstoffe, die durch einen äußeren Impuls wie z. B. Strom, Wasser oder Druck ihre Eigenschaften ändern können. So sind sie etwa in der Lage, ihre Farbe zu verändern, schlagartig hart oder weich zu werden oder auch Vibrationen in elektrische Energie umzuwandeln. Auch erfassen sie kleinste Veränderungen in ihrer Umgebung, können vor Gefahren warnen oder einfach zu Hause mehr Komfort bieten. Diese Materialien werden künftig auch in der Einrichtungsbranche eine wichtige Rolle spielen.

In drei Tagungsblöcken informieren die Experten über Smart Materials. In Block 1 geht es in Vorträgen von Prof. Frithjof Meinel, Kunsthochschule Halle, und Designerin Julia Wolf um die Grundlagen dieser Zukunftswerkstoffe. Der 2. Block beschäftigt sich mit dem Thema Energiewandler. Nach dem Vortrag von Dr.-Ing. Peter Spies, Fraunhofer IIS Erlangen, gibt es dazu einen kreativen Workshop. Form- und Farbveränderung ist Inhalt des 3. Blocks mit Vorträgen der Fraunhofer-Spezialisten Andre Bucht und Sven Macher und ebenfalls einem Kreativ-Workshop. Eine Podiumsdiskussion schließt die Tagung ab. Die Teilnahmegebühr beträgt 290 Euro. (bs)

Infos und Anmeldung zur Veranstaltung unter www.trendfilter.net