Bayerwald entwickelt iWDVS-Systemfenster

Gewerkübergreifendes Teamwork

Fenster und deren Anschlüsse übernehmen als Fassadenbestandteil eine zentrale Rolle bei der Dichtigkeit des Dämm- und Putzsystems. Da oftmals bis zu vier Gewerke an diesem Bestandteil arbeiten, ist es problemanfällig. Durch die speziellen iWDVS-Anschlusslösungen verbinden die Bayerwald-Fenster alle Gewerke in einem neuem geschlossenen Element.

Das Netzwerk iWDVS vereint viele Unternehmen der Baubranche, die in stetigem Austausch gewerkübergreifende Systemlösungen für Fassaden- und Innendämmsysteme entwickeln, darunter gehört auch der Fenster- und Türenhersteller Bayerwald. Das neue iWDVS-Systemfenster von Bayerwald wurde mit abgestimmten Anschlussdetails ausgestattet, um Bauschäden effektiv zu verhindern.

Vereinfachte Arbeitsprozesse

Da bis zu vier Gewerke – Fenstersetzer, Sonnenschutz, Fassadenbauer, Spengler oder Steinmetze – an diesem Bestandteil arbeiten, können schnell Konflikte entstehen. Das Bayerwald-Systemfenster bietet eine wirkungsvolle Lösung für Architekten, Bauherren, Planer und Handwerker: Durch die speziellen iWDVS-Anschlusslösungen verbinden die Fenster für Dämmfassaden und Innenputzsysteme alle Gewerke in einem geschlossenen Element. Zu den Systemkomponenten zählen das Systemfenster, iWDVS-Fensteranschlussprofil, -Laibungsplattensysteme, -Fensterbankkeilplattensysteme sowie -Rollladen- und Jalousiensysteme. Die Fenster sorgen so für eine schlagenregen- und winddichte Ausführung, sodass Fensterbänke jeder Art eingesetzt werden können. Dies führt zu einem Synergieeffekt, der eine Zeit- und Kostenersparnis sowie eine gesteigerte Ausführungsqualität ermöglicht. (sk)

Bayerwald – Fenster Haustüren GmbH

www.bayerwald-online.com

iWDVS-Netzwerk – c/o Giessler Group

www.iwdvs.de