Fensterfachtagung auf der Bautec

Lösungen für Neubau und Sanierung

Neue Techniken und neue Werkstoffe im (Holz-)Fensterbau stehen im Mittelpunkt bei der Fensterfachtagung am 21. Februar 2018 im Rahmen der Bautec 2018 in Berlin. Die Tagung richtet sich insbesondere an Architekten und Planer, aber auch an interessierte Fensterbauer. Durchgeführt wird die Tagung von der Fachberatung Holz. Mitveranstalter sind u.a. der Landesbeirat Holz Berlin/Brandenburg sowie der Bundesverband ProHolzfenster, der auch die Moderation übernimmt.

Schmale Profile, neue Hölzer

Verschiedene Vorträge beleuchten Lösungen für Neubau und Sanierung in Theorie und Praxis. Dabei geht es um den Anschluss an den Baukörper mit diversen Dichtungs- und Anschlussprofilen, um die ganzheitliche Sanierung von Holzfenstern sowie um schmalste Profile für Holz- und Holz-Aluminium-Fenster, wie sie bei modernen Bauprojekten gefragt sind. Fast schon berühmt sind die außen historischen, innen modernen Holzfenster für das Berliner Schloss – aus erster Hand erfahren die Teilnehmer der Fachtagung vom Hersteller Details über Entwicklung und Ausführung.

Ein weiterer Themenkomplex widmet sich einer neuen Art von Fensterhölzern, wie sie mittlerweile durch die Holzmodifikation zur Verfügung stehen. Professor Alexander Pfriem von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde stellt die gängigen Verfahren vor. Ein erfahrener Holzhändler berichtet außerdem aus der Praxis über den jetzigen Stand bei Einsatz und Anwendung dieser modifizierten Hölzer.

Für die Teilnahme an der Tagung fallen neben dem Messeeintritt 25 Euro Gebühren an (zzgl. MwSt.). (bs/Quelle: Proholzfenster)

Unter www.fachberatung-holz.com gibt es das Anmeldeformular mit genauem Programm.