1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Jack Kugel ist Bundessieger

Bundeswettbewerb Die Gute Form 2010
Jack Kugel ist Bundessieger

Der diesjährige Bundespreis der „Guten Form“ im Tischler- und Schreinerhandwerk geht an Jack Kugel aus Kamp-Lintfort (Nordrhein-Westfalen). Mit seinem Sekretär aus weiß lackierter Vollkern-Schichtpressstoffplatte (HPL) und Nussbaum hat der 20-Jährige die Jury überzeugt. Aus dem Feld der 20 Titelanwärter wurde er zum Bundessieger 2010 gekürt.

Tausende waren es, die den Stand des Bundesverbandes Holz und Kunststoff auf der Internationalen Handwerksmesse in München besuchten. Im Zentrum des BHKH-Auftritts standen die bundesweite Nachwuchs-Kampagne der Tischler und Schreiner sowie der Bundesentscheid der „Guten Form“. Der BHKH hat diesen renommierten Gestaltungspreis gemeinsam mit der OPO Oeschger GmbH ausgerichtet.

„Unsere Ausstellung zum Bundeswettbewerb der ,Guten Form‘ war ein Publikumsmagnet“, sagt BHKH-Präsident Alfred Jacobi. „Die vielen anerkennenden, ja bewundernden Blicke auf die Exponate sind ein untrügliches Zeichen, wie gut Möbel vom Tischler oder Schreiner bei den Menschen ankommen.“ Die Stücke der „Guten Form“ veranschaulichen die beiden großen Trümpfe des Gewerks: individuelle Fertigung und Gestaltungs-Know-how. Davon überzeugten sich auch Staatsminister Siegfried Schneider, Leiter der bayerischen Staatskanzlei, und Katja Hessel, Staatssekretärin im bayerischen Wirtschaftsministerium. Beide besichtigten die Ausstellung mit großem Interesse.
Eine Fach-Jury benannte die Siegerstücke. Unter anderem gehörte dem Gremium Prof. Dr. Florian Hufnagl an, Direktor des International Design Museum Munich. Zum Bundessieger kürten die Experten Jack Kugel, der einen Sekretär präsentierte.
Zweite wurde Anne Luft aus Kriftel (Hessen), Dritte Barbara Kremm aus Frankfurt am Main. Der Bundesentscheid des renommierten Gestaltungspreises fand in diesem Jahr auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München statt. Alle Exponate waren zuvor bereits auf Bundeslandebene ausgezeichnet worden.
Für seinen Sieg erhielt Kugel, der sein Handwerk bei Reichenberg-Weiß in Neukirchen-Vluyn gelernt hat, einen Scheck über 1500 Euro. Anne Luft konnte 1000 Euro in Empfang nehmen. Ausgebildet in der Schreinerei Clemens Müller in Hofheim, war die 22-Jährige mit einem Regalturm aus Eiche im Wettbewerb. Barbara Kremm bekam als Drittplatzierte 500 Euro. Ihre Lehrwerkstatt waren die Schulen für Holz und Gestaltung in Garmisch-Partenkirchen. Dort hat die 23-Jährige ihr Wettbewerbsstück, eine Sitzbank mit verschiebbarem Korpus aus Eiche und Filz, gefertigt.
Zusätzlich zum Preisgeld erhielten die drei Sieger je eine Handmaschine, die das Unternehmen Festool gesponsert hatte. Die Fachzeitschrift BM legte noch jeweils ein kostenloses Jahres-Abonnement obendrauf. Ein Werkzeug-Set spendierte Festool für alle Teilnehmer.
Die Messe-Besucher kürten den Schreibtisch von Simon Claus aus Esslingen (Baden-Württemberg) mit ihrer Stimme zum Publikumspreis. Claus wurde dafür mit 250 Euro Preisgeld belohnt.
Bei der feierlichen Siegerehrung hatte OPO Oeschger noch eine besondere Überraschung parat: Für den Bundesentscheid der „Guten Form 2011“ lobte der Werkzeug- und Beschläge-Händler unter dem Applaus des Publikums einen Sonderpreis für die kreativste Verwendung von Beschlägen aus. ■
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de