BM-Interview mit Pilkington-Anwendungstechnikerin Hannah Rullkötter. »Sonne und Regen reinigen das Glasdach« - BM online
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

»Sonne und Regen reinigen das Glasdach«

BM-Interview mit Pilkington-Anwendungstechnikerin Hannah Rullkötter
»Sonne und Regen reinigen das Glasdach«

Das selbstreinigende Glas Pilkington Activ bietet viele Vorteile: Zum einen wird die Unfallgefahr reduziert, die bei Reinigungsarbeiten in großer Höhe besteht. Zum anderen wird die Umwelt geschont, denn auf spezielle Reinigungsmittel kann verzichtet werden. BM sprach mit Anwendungstechnikerin Hannah Rullkötter über die Eigenschaften und die Vorteile des selbstreinigenden Glases.

BM-Redakteur Stefan Kirchner

BM: Ist die Pilkington-Activ-Beschichtung gleichzusetzen mit dem sogenannten Lotusblüteneffekt?

Hannah Rullkötter: Nein, der Lotusblüteneffekt beruht auf einem ganz anderen Prinzip. Lotusblüten sind hydrophob, also wasserabweisend. Auf ihnen perlt Wasser in Tropen ab und nimmt dabei Schmutzpartikel mit. Das Produkt Pilkington Activ hingegen ist hydrophil, was dazu führt, dass sich bei Regen keine Tropfen, sondern ein gleichmäßiger Wasserfilm bildet. Gleichzeitig sorgt die spezielle Beschichtung dafür, dass organische Verschmutzungen zersetzt werden. Diese können dann beim Regen von dem gleichmäßigen Wasserfilm abgespült werden.

BM: Für welche Einsatzzwecke (Fassaden, Wohnwintergärten, Kaltwintergärten, Vordächer usw.) ist das Pilkington Activ gedacht?

Hannah Rullkötter: Das Glas kann letztendlich überall im Außenbereich eingesetzt werden. Wichtig ist, dass das Glas Sonnenlicht und Regen bzw. Wasser abbekommt. Das Glas eignet sich besonders gut für Wintergärten. Da die Wintergartendachverglasung oft sehr schwer zugänglich ist, erleichtert das selbstreinigende Glas die Reinigung erheblich.

BM: Ist das Glas auch für Schaufensterscheiben im Erdgeschoss geeignet und ist die Kratzbeständigkeit höher oder niedriger durch Pilkington Activ?

Hannah Rullkötter: Das Glas kann natürlich auch für Schaufensterscheiben verwendet werden. Wichtig ist auch hier, dass sowohl Sonnenlicht als auch Regen das Glas erreichen kann. Die Beschichtung ist naturgemäß sehr robust und besitzt eine gute Kratzfestigkeit, was durch jahrelange Erfahrung unserer Kunden bestätigt wird.

BM: Und wie sieht es mit Fingerabdrücken aus?

Hannah Rullkötter: Da Fingerabdrücke organischen Ursprungs sind, werden auch diese zersetzt. Zudem ist die Beschichtung fettabweisend, wodurch die Fingerabdrücke schlechter sichtbar, aber dafür besser zu entfernen sind.

BM: Welches Reinigungsmittel sollte für Pilkington Activ verwendet werden?

Hannah Rullkötter: Generell kann man alle Reiniger auf Alkohol- oder Ammoniakbasis sowie leicht saure Reinigungsmittel verwenden. Eine Liste mit verträglichen Reinigungsmitteln ist in unseren Pilkington-Activ-Reinigungshinweisen auf unserer Homepage zu finden.

BM: Hat die Beschichtung eine begrenzte Lebensdauer?

Hannah Rullkötter: Die Beschichtung wird während der Glasherstellung untrennbar mit dem Glas verbunden. Die Beschichtung hält damit ein Fensterleben lang und nutzt sich nicht mit der Zeit ab. Das bestätigen auch Kunden, die das Glas vor nahezu 20 Jahren eingebaut haben. Es funktioniert wie am ersten Tag.

BM: Verändern sich durch die Pilkington-Activ-Schicht auf dem Glas die Transmissionswerte bzw. Lichtwerte, Wärmedämmung, Reflektion und die Optik?

Hannah Rullkötter: Die Licht- und Energiewerte ändern sich nur geringfügig. Das heißt man schaut durch das Pilkington-Activ-Glas im Wesentlichen wie durch herkömmliches Glas. Die Transmission nimmt etwas ab. Aufgrund der geringeren Transmission nimmt der g-Wert, also die Gesamtenergiedurchlässigkeit der Sonnenstrahlung auch etwas ab. Das Glas bekommt zudem eine angenehme, leicht bläuliche Spiegelung. Auf die Wärmedämmung hat die Beschichtung keinen Einfluss. Zudem verbessert sich die Optik während und nach dem Regen, weil man aufgrund der Wasserfilmbildung durch das Glas durchschauen kann, was bei normalen Fenstern nur sehr schlecht der Fall ist. Das ist übrigens auch bei Kondensatbildung der Fall.

BM: Die Stickoxide werden durch Pilkington Activ in Nitrate umgewandelt. Wohin gehen die Nitrate, wenn sie abgespült werden und sind diese für die Umwelt schädlich?

Hannah Rullkötter: Die gasförmigen Stickoxide NO und NO2 liegen in der Luft vor und können schon in kleinen Mengen die Atemwege beeinträchtigen. Gelangen diese Moleküle an die Pilkington-Activ-Oberfläche, werden sie zu ungefährlicheren Nitraten umgebaut, die dann durch Regenwasser im Wasser gelöst werden und somit aus der Atemluft entfernt sind. Die Konzentration an Nitraten ist so gering, dass sie keinen negativen Einfluss auf die Umwelt hat.

BM: Zersetzt Pilkington Activ organische und anorganische Verschmutzungen?

Hannah Rullkötter: Die Beschichtung zersetzt organische Verschmutzungen. Anorganische Verschmutzungen, wie z. B. Zement- oder Kalkrückstände werden nicht zersetzt. Viele typische Verschmutzungen im Außenbereich sind jedoch normalerweise organischer Natur, das heißt auf Kohlenstoffbasis.

BM: Muss das Glas eine bestimmte Neigung haben, damit Pilkington Activ richtig funktioniert, um die organischen Stoffe abzuspülen?

Hannah Rullkötter: Die Funktionsweise der Beschichtung wird durch den Neigungswinkel nicht verändert. Das heißt organischer Schmutz wird immer zersetzt. Allerdings verändert sich die Fließgeschwindigkeit des ablaufenden Wassers. Bei sehr niedrigen Dachneigungen kann der Schmutz dann nicht mehr richtig abgespült werden, gegebenenfalls bleibt er durch eine Durchbiegung der Verglasung zurück. Wir empfehlen generell Mindestdachneigungen von 10°. Dachneigungen unter 5° sollten vermieden werden.

BM: Welche Dichtstoffe/Silikone sollten bei der nassen Versiegelung der Fensterverglasung genommen werden? Gibt es hier Einschränkungen?

Hannah Rullkötter: Silikonhaltige Dichtstoffe können die Beschichtung am Rand der Verglasung durch eventuelle Kriecheigenschaften überlagern und die Funktion deaktivieren. Zudem sind Silikone hydrophob und können bei Regen an den Rändern optisch sichtbar werden. Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung hat eine Vielzahl an Dichtstoffen in unserem Labor auf die Verträglichkeit mit Pilkington Activ getestet. In unseren Verarbeiterinformationen werden die mit Pilkington Activ verträglichen Dichtstoffe aufgelistet. Bei Interesse kann man diese Verarbeiterinformationen bei uns anfordern.

Das Interview führte BM-Redakteur
Stefan Kirchner.


Was ist Pilkington Activ?

Fensterputzen leicht gemacht

Pilkington Activ ist ein selbstreinigendes Glas. Seine photokatalytische Beschichtung reagiert mit dem UV-Anteil im Tageslicht, sodass organische Verschmutzungen, die auf dem Glas haften, zersetzt werden. Beim Regen werden die gelösten Schmutzpartikel gleichmäßig abgewaschen. Möglich ist das durch die hydrophile Eigenschaft der Beschichtung. Auf herkömmlichem Glas formen sich Tröpfchen und Rinnen, die mit der Zeit unschöne Spuren auf der Glasoberfläche hinterlassen. Bei Pilkington Activ bildet das Wasser einen gleichmäßigen Film und zieht beim Ablaufen die gelösten Schmutzpartikel einfach mit sich. Die selbstreinigende Wirkung wurde vom Fraunhofer Institut bestätigt und nach DIN EN 1096-5:2016 zertifiziert. Zudem leistet Pilkington Activ einen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit: Die Beschichtung ist zusätzlich in der Lage, Stickoxide, auch als NOX bekannt, abzubauen. Dabei handelt es sich um Nebenprodukte aus Verbrennungsprozessen, die sich z. B. in Abgasen aus Autos finden.

Auf dem YouTube-Kanal finden Interessierte ein Video, das das Ablaufverhalten verdeutlicht: https://bit.ly/3ot6BDv.

www.pilkington.com

www.flachglas-markenkreis.de

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de