Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

TransDigital – Präsentation der Randomize Box

Kooperationsprojekt von Tischler-Azubis und Architektur-Studenten
TransDigital – Präsentation der Randomize Box

RandomizeBox.jpg
Den Mehrwert einer kooperativen Arbeitsweise erfahren: Das Bildungsprojekt TransDigital hat die Fachrichtungen Handwerk und Architektur zusammengebracht, um ein Verständnis für den jeweils anderen Ansatz, sowie für die eigene Expertise zu gewinnen. Video-Screenshot: Teaser 1.0, Youtube

Zur Ausstellungseröffnung des Bildungsprojekts TransDigital am 10. Oktober 2017 um 18:00 Uhr im Bildungszentrum Butzweiler Hof laden der Fachbereich Tischler der Handwerkskammer zu Köln und die Fakultät für Architektur der Technischen Hochschule Köln (Lehrgebiet Computational Design in Architecture).

Die Ausstellung präsentiert das gebaute Ergebnis eines experimentellen Kooperationsprojektes von Architekturstudierenden und Auszubildenden im Tischlerhandwerk. Die Präsentation ermöglicht Einblicke in den Entwicklungsprozess – von der ersten Idee bis zum realisierten Bauwerk im Maßstab 1:1.

 


Randomize Box – was steckt dahinter?

Die Vermittlung digitaler Entwurfs- und Planungsmethoden sowie der Einsatz computergestützter Fertigungstechnologien waren dabei Transportmittel für ein vernetztes Zusammenarbeiten und integratives Lernen.

Doch wie arbeiten Architekten/innen und Tischler/innen im Zeitalter der Digitalisierung? Wie sieht der ideale Arbeitsplatz zwischen Computer und CNC-Fräse, Skizzenrolle und Kreissäge, Modell und 1:1-Konstruktion aus? Und vor allem: Was braucht man für die erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Disziplinen?

Vor dem Hintergrund dieser Fragestellungen haben 12 Studierende und 12 Auszubildende in interdisziplinären Teams das räumliche Konzept Randomize Box / Co-Working Space entwickelt und baulich umgesetzt.

Das Bildungsprojekt TransDigital hat die beiden Fachrichtungen im Handwerk zusammengebracht, um ein Verständnis für den jeweils anderen Ansatz, sowie für die eigene Expertise zu gewinnen und so den Mehrwert einer kooperativen Arbeitsweise zu erfahren.


Youtube-Teaser Teaser 1.0

(Quelle: Youtube)


Details zum Bildungsprojekt TransDigital

Digitale Technologien verändern die Lebens- und Arbeitswelt nachhaltig. Die fortschreitende Digitalisierung unserer Arbeits- und Produktionsprozesse hat dabei auch einen großen Einfluss auf die Berufsbilder im Bauwesen. Im Entwurfs- und Planungsprozess von Architekten/innen und Fachplanern/innen ist der Computer nicht mehr wegzudenken, auch die Fertigung von Gebäuden, Räumen und Objekten basiert zunehmend auf computergestützten Technologien.

Für das Gelingen eines Projektes ist zudem eine intensive Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten essentiell. Oftmals stellen jedoch neben den technologischen Herausforderungen die unterschiedlichen Arbeitsweisen, Anforderungen und Zielstellungen eine Hürde bei der erfolgreichen Durchführung von Bauaufgaben dar.

„Hier sind wir als Hochschule bzw. Ausbildungsstätte gefordert neue Wege aufzuzeigen, die auf die zukünftigen Anforderungen unserer Professionen ausgerichtet sind und gleichsam individuelle Berufsprofile integrieren“, erklären die Veranstalter.

Bildungszentrum Butzweiler Hof, Hugo-Eckener-Strasse 16, 50829 Köln (S-Bahn Haltestelle: Alter Flughafen Butzweiler Hof, Linie 5)

www.hwk-koeln.de

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de