Arbeitszeiterfassung – Herstellerinformation. Digitale Zeiterfassung für den modernen Betrieb - BM online
Startseite » Allgemein »

Digitale Zeiterfassung für den modernen Betrieb

Arbeitszeiterfassung – Herstellerinformation
Digitale Zeiterfassung für den modernen Betrieb

time-and-attendance-5049297_1920.jpg
Digitale Zeiterfassungssysteme helfen, Zeit und Ressourcen sparen. Foto: elvtimemaster / pixabay.com

Mit einem digitalen Zeiterfassungssystem kann man als Betrieb nicht nur transparenter arbeiten, sondern auch wertvolle Zeit und Ressourcen sparen. Die klassischen Stundenzettel sind vor allem eines: Zeitfresser. Sie müssen geschrieben, gesammelt, abgetippt und geprüft werden. Nicht dokumentierte Mehrarbeit wird weder erfasst noch bezahlt. Zudem können sich schnell Fehler in die Zeiterfassung einschleichen. Häufig wird die Arbeitszeit auch nur kurz vor dem Feierabend oder dem Wochenende grob geschätzt, wodurch die Erfassung sehr ungenau ist.

Pflicht zur Zeiterfassung laut EUGH-Urteil

Mittlerweile ist eine Mitarbeiter Zeiterfassung notwendig, da der Europäische Gerichtshof diese verpflichtend für alle Unternehmen eingeführt hat. Alle Unternehmen sind dazu verpflichtet, die Arbeitszeit der Mitarbeiter vollständig zu erfassen, da ansonsten eine Überschreitung der zugelassenen Arbeitszeit nicht überprüft werden kann. Damit werden vor allem Arbeitnehmer vor unbezahlten Überstunden geschützt sowie vor dem Unterschreiten von Ruhezeiten.

So funktioniert digitale Zeiterfassung

Eine digitale Zeiterfassung ist relativ einfach zu bedienen: Der Arbeitnehmer muss dazu lediglich die Aufzeichnung der Arbeitszeit mit einem Klick starten oder beenden. Zudem können für diesen Zeitrahmen weitere Informationen angegeben werden wie beispielsweise der Kundenname, das ausgeführte Projekt oder die jeweilige Tätigkeit. Innerhalb der digitalen Arbeitszeiterfassung können dann alle Details wie Soll- und Arbeitsstunden, Überstunden, Abweichungen und Pausen entnommen werden.

Mit App oder Browser

Natürlich benötigt man auch ein entsprechendes Gerät, um die Arbeitszeiterfassung digital zu ermöglichen. Dafür eignet sich das Smartphone optimal, da es fast jeder Angestellte immer mit sich trägt. Natürlich kann man auch ein Tablet oder einen Laptop verwenden. Damit lassen sich dann ganz einfach alle Arbeits- und Fahrtzeiten sowie Pausen über eine App oder per Browser eintragen.

Viele Vorteile der digitalen Zeiterfassung

Auch wenn die digitalen Systeme zunächst Geld kosten und Einarbeitung erfordern, wird sich der Aufwand relativ schnell lohnen. Nicht nur Rechnungen können so genauer und schneller erstellt werden, sondern auch das Gehalt wird exakter abgerechnet. Zudem kann man so auf einen Klick erkennen, welche Projekte sich im Zeitplan befinden und bei welchen Aufträgen die Arbeitszeit von der Kalkulation abweicht.

Erfahrungsberichte von Handwerksbetrieben

Viele Handwerksbetriebe haben bereits auf eine digitale Zeiterfassung umgestellt und berichten durchweg positiv. So sorgt es beispielsweise für die Tischlerei Artfischer vor allem für weniger Stress. Die Tischlerei legt Bauprojekte im Zeiterfassungssystem an und die Angestellten können dann ihre Stunden auf das Projekt buchen. So kann genau erkannt werden, wie viele Arbeitsstunden bereits in ein Projekt geflossen sind.

Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars 2021
Herstellerinformation
BM-Videostars 2021
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de