1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Eigenwillig

Kulissenführungen
Eigenwillig

Vollauszüge und Kulissenführungen aus Holz sind bei Meister- und Gesellenstücken von Prüfungskommis-sionen gern gesehen – verdeutlichen sie doch die handwerklichen Fähigkeiten des Prüflings.Nach dem wir in der Januarausgabe eine interessante Konstruktion der Hildesheimer Technikerschulen vorstellten, zeigt wir hier zwei attraktive und eigen-willige Alternativen/Konstruktionen.

Bei der Konstruktion von Kulissenauszügen trifft man fast ausschließlich auf die T-förmigen Kulissen, bei denen die Zwischenelemente, die zur Hälfte im Korpus verbleiben und zur anderen Hälfte als Kragarm den Schubkasten so weit tragen, dass er vollständig einsehbar ist.

Dabei stellen die Herstellung der T-förmigen Nuten die größten Probleme dar.
Der Meisterschüler Rene Knorr hat an der Fachschule für Holztechnik, Detmold, eine Schubkas-tenführung als Vollauszug entwickelt, die zwar T-Nuten besitzt, jedoch einfacher zu fertigen ist.
Der Vollauszug aus massivem Birnbaumholz hat einen sehr breiten Kulissenteil in der Mitte, d. h. die Laufleiste außen ist relativ schmal gehalten.
So kann das Mittelteil und auch die Schubkastenseite zuerst vorgefräst und danach mit einem T-Nutfräser profiliert werden, ohne dass der Fräser stopft.
Arretiert werden die Lauf- bzw. Kulissenleiste mit einer Edelstahlschraube, die in der Schubkastenseite angedreht ist. Die Kulissenleiste ist jeweils in der Mitte genutet.
Ellipsenform
Eine nicht alltägliche, mutige Konstruktion sah der Geselle Michael Kaufmann bei seinem Gesellenstück vor. Der Vollauszug hat eine mittlere Führung, die ellipsenförmig ausgebildet ist. Zur Stabilisierung sind beide Führungen über einen U-förmigen Stahlrahmen miteinander verbunden. So ist auch die Parallelität gewährleistet.
Die konkav profilierten Laufleisten am Korpus und an der Schubkastenseite umgreifen die Ellipse leider zu wenig, so dass sich der Schubkasten etwas absenkt.
Innerhalb der mittleren Füh-rungsleiste sind Nuten eingefräst, die mit Madenschrauben zum Abstoppen des Schubkastens dienen.
Das Gesellenstück entstand im Ausbildungsbetrieb Füchsle GmbH, 89555 Steinheim; Innung: Heidenheim. o
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de