Startseite » Allgemein »

Schneller, besser und wirtschaftlicher

Allgemein
Schneller, besser und wirtschaftlicher

Universell einsetzbar: PM 270 mit Fahrportal und geräumiger Bearbeitungsfläche (Foto: Maka)
Maßgeschneiderte CNC-Bearbeitung in der 5-Achsen-Klasse stand im Vordergrund der diesjährigen Maka-Hausmesse. Die aktuelle Weiterentwicklung bei Maka steht unter dem Motto „Schneller, besser und wirtschaftlicher“.

Geschäftsführer Max Mayer jun. stellte anlässlich der Hausmesse die Maka-Philosophie in den Vordergrund: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jedem Kunden die technisch richtige und wirtschaftlichste Lösung auf höchstem Niveau zu bieten.“ Im Mittelpunkt stehe die Gesamtverantwortung nach dem Grundsatz ,Alles aus einer Hand‘. Diese Botschaft zog sich indes wie ein roter Faden durch die Demonstrationen und Fachvorträge. Maka demonstrierte dazu sein Know-how und sein umfassendes Leistungsangebot von der kundenspezifischen Maschinenkonzeption über flexible Maschinenausstattung, moderne CAD/CAM-Systeme bis hin zum Online-Service.

Als besonderes Highlight der Live-Demonstrationen in Nersingen wurde die CNC-Bearbeitung von Handlaufkrümmlingen im Treppenbau geboten. Der Krümmling wird in einer Aufspannung komplett bearbeitet, inklusive Stabbohrungen und komplexer Bohrmuster im Bereich der Verbindungen. Ein abschließender Trennschnitt reduziert die Nachbearbeitung auf leichte Schleifarbeiten. Deutlich reduzierter Materialverbrauch und kürzeste Bearbeitungszeiten sind die wichtigsten Vorteile dieser Methode deren Programmiersoftware aus der Dortmunder Softwareschmiede Compass stammt (BM berichtete ausführlich darüber).
Besondere Aufmerksamkeit fand außerdem das optimierte 5-Achsen-Steuerungskonzept. Windows-Oberfläche, Touch-Screen, zusätzliche Funktionen, vereinfachte Bedienoberfläche und Internetfähigkeit sind dazu die wich-tigsten Stichworte.
Ein weiterer Schwerpunkt der Hausmesse war der im Frühjahr 2001 erstmals vorgestellte CNC-Automat PM 270, der auf Anhieb gute Marktakzeptanz fand. Der neuentwickelte Bearbeitungsautomat mit 5-Achs-Technik ist eine Langbett-Anlage in Fahrportal-Bauweise und mit dieser Konzeption ein wahrer „Universalist“ für die Massivholz- und Plattenbearbeitung (Fenster, Innen-türen, Haustüren, Form- und Zulieferteile). Die Type PM 270 zeichnet sich durch hohe Maschinensteifigkeit und hohe Beschleunigungswerte aus. Im Hinblick auf die Bedienersicherheit wurden die Eilgänge auf ein zulässiges Höchstmaß begrenzt. Bewährte Komponenten wie Tischausstattung, Aggregat und Werkzeugwechsler wurden weiter verbessert.
Interessant ist eine weitere aktuelle Maka-Entwicklung: Das zum Patent angemeldete Positionier-System (V-POS) ist eine Kombination von Echtzeitbild mittels Videokamera vom Arbeitstisch und dem CNC-Programm im Speicher der Steuerung, die übereinandergelegt werden. Das Bild des zu fräsenden Werkstücks ist auf dem Monitor sichtbar in das Bild des Tisches lagerichtig eingeblendet. Das System ist interaktiv, da mehrere Informationsebenen übereinander bzw. nacheinander verglichen und angepasst werden. Die Verbesserung zu herkömmlichen Systemen ist neben Schärfe und Detailgenauigkeit des Bildes und der Grafik der Umstand, dass durchschneidende und nicht durchschneidende Arbeiten unterschiedlich dargestellt werden. Vorteilhaft ist, dass im Tischbereich keine störanfälligen elektronischen Bauteile Staub und Schmutz ausgesetzt werden. Außerdem ermöglicht dieses System eine enorme Zeitersparnis.
Die inhabergeführte Maka – Max Mayer Maschinenbau GmbH beschäftigt derzeit rund 210 Mitarbeiter. Mit fast 50 Jahren Erfahrung im Maschinenbau und nunmehr 20-jähriger Erfahrung im Bau von CNC-Spezialmaschinen, gehört Maka zweifellos zu den führenden Unternehmen in diesem Bereich.
Von 1997 bis 2001 konnten die Umsätze von 40 Mio. auf 53 Mio. Mark gesteigert werden. Rund 50 Prozent erzielt das schwäbische Unternehmen im Export. Der aktuelle Auftragseingang, mit einer Reichweite von nur drei Monaten, so Firmenchef Max Mayer jun., sei wenig zufriedenstellend. Die Tendenz weise in Richtung noch mehr Dienstleistungen mit denen Maka bereits 22 Prozent des Umsatzes erziele.
Mayer weist in diesem Zusammenhang auf umfassende Serviceleistungen hin. Rund 30 erfahrene Mitarbeiter koordinieren und bewerkstelligen mit modernster Technik den Service für über 1400 CNC-Automaten weltweit. Mit der Einführung der Teleservice-Technik können direkte Verbindungen zu Maschinen- und Fertigungsleitrechner hergestellt werden, um Störungen zu lokalisieren und Maßnahmen auf Wunsch innerhalb von 24 Stunden einzuleiten.
Die Holzbearbeitung mit Maka-Maschinen umfasst die Bereiche Bauelemente mit Fenster, Türen und Treppen, Zuliefererteile für Möbelhersteller sowie den Objekt- und Fahrzeugbau. Durchlaufanlagen für die Türenfertigung werden mit dem Partner SMM realisiert. Das Unternehmen ist längst auf anderen Feldern aktiv. Jeweils 30 Prozent der Umsätze entfallen auf die Aluminium- bzw. Kunststoffbearbeitung. Namhafte Unternehmen der Fahrzeug- und Flugzeugindustrie gehören in diesen Bereichen zu den Kunden. Daneben werden auch 5-Achs-Lösungen für den Modell- und Formenbau angeboten.
Manfred Maier
Kontakt: Maka, Max Mayer
Maschinenbau GmbH
89218 Neu-Ulm
Tel 0 73 08/8 13-0
Fax ~/8 13-3 10
Tags
Herstellerinformation
BM MesseSpezial
Herstellerinformation
Fette Preise im Juli
Herstellerinformation
Werde BM-Titelstar 2022!
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de