Startseite » Inspiration » Objektreportagen »

Gelebte Bürgernähe

Innenausbau eines städtischen Verwaltungsgebäudes
Gelebte Bürgernähe

Glatter Sichtbeton, offene Raumstrukturen und viel Licht prägen das von Steimle Architekten aus Stuttgart entworfene neue Rathaus in Remchingen. Den reduziert gestalteten Innenausbau des preisgekrönten Verwaltungsbaus in linear gezeichneter Baubuche übernahm die Stuttgarter Schreinerei Hasselwander.

BM-Redakteur Heinz Fink

Gleich einem Monolith steht es da, das neue Rathaus in Remchingen im Pfinztal nahe Pforzheim. Schon von außen lassen sich die vielfältigen Nutzungen des Gebäudes ablesen: Das Foyer mit dem Bürgerbüro und dem großzügigen Gastronomiebereich im Erdgeschoss, der Trausaal mit Stadtloggia im ersten Obergeschoss und der große, zweigeschossige Ratssaal im zweiten Obergeschoss mit Blick zur nahegelegenen Pfinz wirken weit in den Stadtraum hinein. Um den Charakter eines offenen Hauses für die Bürger erlebbar zu machen, legten Steimle Architekten aus Stuttgart im Innern einen freien Grundriss mit fließenden Raumgrenzen um ein zentrales Atrium an. Ein besonderes Augenmerk legten die Architekten dabei auf das Thema Nachhaltigkeit – sowohl im Äußeren durch den Einsatz von mineralisch gedämmtem, voll recycelbarem Beton, als auch im Inneren durch die Verwendung von Furnierschichtholz aus regionalem Buchenholz (Pollmeier Baubuche). Im Rahmen des Immobilien Award 2021 der Metropolregion Stuttgart wurde das Projekt im Bereich „Büro+“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Linear strukturiert

Für den durch die Stuttgarter Schreinerei Thomas Hasselwander mit Unterstützung der Fa. Schurig aus Bönnigheim ausgeführten Innenausbau kam – von wenigen Ausnahmen abgesehen – Baubuche in Form von massiven Platten, 3-Schicht-Platten, Furnieren und Parkettbelägen zum Einsatz. Die Innenausbauer fertigten daraus alle Wand- und Treppenverkleidungen, Bodenbeläge, Küchen und Türen des Projektes. Die unterschiedlichen Oberflächen wurden dabei aufwendig farblich angeglichen.

Der Kontrast von kühlem, glatt geschaltem Sichtbeton und den warmen Holzflächen wird für den Besucher bereits im Atrium des Rathausgebäudes erlebbar. Vom Erdgeschoss bis zum vierten Stock umlaufen die Treppen- und Brüstungsverkleidungen den Luftraum und schrauben sich mäanderartig in die Höhe. Die Brüstungs- und Wangenverkleidungen aus Baubuche -3-Schicht-Platten werden von einer auf den Treppenläufen und Bodenplatten aus Beton befestigten Unterkonstruktion aus Stahl getragen. Im Bereich der Treppenwangen dient ein breites, schwarz beschichtetes und flächenbündig in die Wangen eingelassenes Stahlprofil als Handlauf. In den Deckenuntersichten ist ein dem Brüstungslauf folgendes Lichtband flächenbündig eingelassen, das die trapezförmige Kontur des Atriums zusätzlich betont.

Erhöhter Brandschutz im Innenausbau

Da im über vier Stockwerke offenen Atrium kaum Brandabschnitte geschaffen werden konnten, unterliegen alle von dort abgehenden Türen und die sie umgebenden Einbauten erhöhten Brandschutzanforderungen. Als Trägerplatten für furnierte Teile kamen daher ausschließlich A2-Platten zum Einsatz.

Im Zusammenhang mit Brandschutztüren arbeitet die Schreinerei Hasselwander seit Jahren mit der Firma Reinaerdt Türen im niedersächsischen Saterland-Ramsloh zusammen. Diese lieferte die geprüften Elemente, die teils durch die Innenausbauer durch passende Vorsatzschalen in Baubuche ergänzt wurden. Dadurch entstanden in Teilen Türelemente von gut 90 mm Stärke und einem Flügelgewicht von bis zu 180 kg bei Türbreiten bis 1,50 m. Die zu den anschließenden Wandabwicklungen flächenbündig liegenden Türblätter sind an verstärkten, nicht sichtbaren Bändern (Tectus) angeschlagen und mit speziellen Brandschutzgarnituren ausgestattet.

Großzügige Sichtbezüge

Von beeindruckender Größe ist auch der über zwei Geschosse reichende Ratssaal im zweiten Obergeschoss, in dem eine breite, raumhohe Glasfront den Blick zum nahegelegenen Fluss Pfinz ermöglicht. Überspannt von einer plastischen Deckenkonstruktion aus 104 nach innen geneigten, auf B1-Platten furnierten und farblich angepassten Trichtern mit einer Größe von 1000 x 1000 mm, in die je eine kugelförmige Leuchte integriert ist, können interessierte Bürger hier von der Besucherempore aus den Ratssitzungen beiwohnen. Die Brüstung der Empore ist zweischalig, gleich denen im Atrium ausgeführt. Dabei sind die einzelnen Elemente aus 3-Schicht-Platten im Abstand von 564 mm durch Schattenfugen getrennt, um der starken Ausdehnung der Baubuche in der Breite Rechnung zu tragen.

Digital durchgängige Planung und Fertigung

Eine der größten Herausforderungen des gut ein Jahr dauernden Projektes bestand im exakten Aufmaß, vor allem der komplexen Treppen- und Brüstungsverkleidungen im Atrium und der Flure. Die Innenausbauer bedienten sich hierzu teilweise eines präzisen 3D-Laseraufmaßes der Raumsituation. Auf dieser Basis erstellten die Planungsteams die Konstruktionszeichnungen, welche anschließend über eine entsprechende CAD/CAM-Schnittstelle direkt auf das Bearbeitungszentrum von Homag gesendet werden konnten.

Fest im Objektgeschäft verankert

Aufträge wie der komplexe Innenausbau des Remchinger Rathauses sind für Schreinermeister Thomas Hasselwander und sein Team keine Seltenheit. Etwa zwei Drittel des Umsatzes des seit 1965 existierenden Handwerksbetriebes geht auf das Objektgeschäft zurück – darunter zahlreiche Projekte im Ladenbau, im Hotel- und Gastronomiebereich, im Ausstellungs- und Museumsbau und für öffentliche Auftraggeber.

Hier finden Sie weitere Beispiele attraktiver Innenausbauten.


Objektbeteiligte

Architektur

Steimle Architekten BDA

70173 Stuttgart

www.steimle-architekten.com

Innenausbau

Thomas Hasselwander GmbH

70182 Stuttgart

www.schreinerei-hasselwander.de

Schurig GmbH

74357 Bönnigheim

www.schurig-int.de

Brandschutztüren

Reinaerdt Türen GmbH

26683 Saterland-Ramsloh

www.reinaerdt.de

Projektsteuerung

Ernst2 Architekten AG

70372 Stuttgart

www.ernst2-architekten.de



Herstellerverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de