Startseite » Produkte und Tests » Firmenporträts »

„Wir montieren nach RAL und höherwertig“

Life Türen GmbH bietet mehr als nur die reine Montagedienstleistung
„Wir montieren nach RAL und höherwertig“

Die Montagespezialisten der Life Türen GmbH aus Verl unterstützen vor allem Fachhandelspartner, wenn deren Montagekapazitäten für größere Bauvorhaben begrenzt sind. Seit 2017 gehört die Life zur EGE-Unternehmensgruppe – Hersteller von Fenstern- und Haustüren für das Objektgeschäft und den Fachhandel. Und das Geschäft mit Montagedienstleistungen boomt – da Life ein Rundum-sorglos-Paket anbietet.

Die Übernahme des Montagespezialisten Life mit ursprünglich kaum zehn Monteuren gilt als Meilenstein in der EGE-Unternehmensstrategie: Die fachgerechte Montage von Fenstern und Haustüren sieht man als entscheidenden Faktor; sie macht EGE zu einem kompetenten Volldienstleister. Zudem steigen die Ansprüche an Befestigung und Abdichtung aufgrund hochdämmender Bauteile, höherer Fenstergewichte und wachsender statischer Anforderungen stetig.
Bei der Life haben sie schon alles erlebt. Meist geht es bei dem Aufmaß- und Montagespezialisten um Fragen der Absturzsicherung von Fenstern, um Transport, Montage und Umsetzbarkeit übergroßer Glasflächen oder um die Planung von Anschlüssen zu niveaugleichen Schwellen. „Die Liste der Baustellen-Notfälle und -Herausforderungen ließe sich fortführen. Die Unterschiede in der Branche sind riesig“, weiß Karl Schulmeister. Er ist Geschäftsführer der Life Türen GmbH.

Bundesweit aktiv und höchst flexibel

Nach drei Jahren der internen Restrukturierung hat sich die Life auf hohem Niveau positioniert. Seit Februar 2020 sitzt das Unternehmen in Verl, in unmittelbarer Nähe zur Mutter – eine gute Voraussetzung, um sich gerade bei komplizierten Aufträgen über kurze Wege optimal abzustimmen. Der Fachhandelspartner bekommt hier alles aus einer Hand.
Und wenn Oliver Trampe, der Leiter des Kundendienstes, sagen soll, was die Life Türen GmbH heute ausmacht, dann sind das drei Dinge: „Dank der Mitarbeiter mit jahrzehntelanger Erfahrung vereinen wir eine hohe Sachkompetenz. Wir sind bundesweit aktiv und höchst flexibel.“ Bei allem aber gilt: „EGE first“ – aufgrund der guten Auftragslage steht der Service momentan nur Bestandskunden zur Verfügung.

Eigener Montageleitfaden

Bei der Arbeit orientiert sich die Life am RAL-Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren für Neubau und Renovierung. Da dieser allerdings nicht klar regelt, in welcher Einbausituation und welchem Material welche Schraube und welches Band einzusetzen sind, entwickelte EGE einen eigenen Montageleitfaden, der genaue Beschreibungen liefert und die Grundlage bildet für die Schulung der Life-Monteure, aber auch von Architekten und Statikern. „Wir montieren nach RAL und höherwertig “, erklärt Karl Schulmeister.

Dazu verwendet die Life ausschließlich geprüfte Arbeitsmittel mit europäischer Zulassung und arbeitet mit Fachpartnern zusammen. Im Bereich der Absturzsicherung sei die Auswahl der mit Zulassung zu bekommenden Befestigungsmittel allerdings noch sehr begrenzt. Hier wartet man dringend auf die entsprechende Handlungsanleitung und auf die Erläuterung zur Anwendung der ETB-Richtlinie.

Um die immer schwerer werdenden Fenster zu transportieren und zu montieren, stehen den Monteuren zwei spezielle Schräg- und ein Gerüstaufzug, ein Glasmontagegerät sowie ein Ablifter zur Verfügung. Baukräne, Frontlader und ähnliches wird extern angemietet.

28 eigene Monteure beschäftigt die Life inzwischen. Drei Regionalleiter betreuen und prüfen Subunternehmen und Baustellen. 13 Tischler/Schreiner unterstützen den Kundendienst. Die fünf Vollzeit-Innendienstmitarbeiter übernehmen das Projektmanagement. Im vergangenen Geschäftsjahr (1. April 2019 bis 31. März 2020) montierte die Life auf ca. 90 Baustellen rund 4000 Fenstereinheiten – das Verhältnis von Neubau zu Sanierung hielt sich die Waage. Kurze Projekte dauern bis zu einer Woche, große Bauvorhaben ziehen sich auch schon mal über ein Jahr hin – das hängt auch davon ab, ob es sich um Neu- oder Altbauten handelt.

Planung und Montage kombiniert

Aufträge bekommt die Life intern von den EGE-Fachhandelspartnern oder über die Webseite. Hier lassen sich vorab schon die Eckdaten wie Einbausituation oder Größenordnung definieren und Projekte grob kalkulieren. Mit dem Bauvertrag verpflichtet sich die Life zu einer kombinierten Planungs- und Montageleistung. Neben der Montage sämtlicher Bauelemente – das sind nicht nur Fenster und Türen, sondern auch Sonnenschutz, Rollladen usw. – übernehmen die Spezialisten die komplette Bauleitung und Abwicklung. Dazu gehören die Organisation der Übernachtungen für die Monteure, die Bestellung der Materialien, die Gewährleistung des Arbeitsschutzes, die fachgerechte Entsorgung der Baumaterialien, die doppelte Dokumentation, die kontinuierliche Kostenüberwachung, Logistik und der ständige Informationsfluss zwischen allen Beteiligten, insbesondere an den gewerkeübergreifenden Schnittstellen.
„Grundsätzliche Dinge, die wir kalkulieren, lässt der Wettbewerb mitunter einfach weg“, so Karl Schulmeister. Wenn Entscheidungen dann über den Preis getroffen würden, entstünden Mängel. „Wir gaukeln unseren Kunden darum nichts vor.“ Einer, der sich intensiv mit den ständig wachsenden Anforderungen an die Montage sowie mit den Ursachen von Gebäudeschäden beschäftigt, ist Michael Kracht. Der Leiter des EGE-Technologiezentrums kommt am Anfang und am Ende des Life-Montageauftrags zum Einsatz. Er erarbeitet die Vorgaben für die objektspezifische Ausführung der Montage und überprüft anschließend die durchgeführte Leistung. Ziel ist es, dass der zuständige Bauleiter eine Abnahme beantragt oder zumindest eine Zustandsfeststellung, um dem Bauherrn am Ende eine Gewährleistung bieten zu können. Dabei scheut man bei der Life auch nicht die besonderen Herausforderungen. Diese kämen, so Kracht, insbesondere dann auf die Life zu, wenn es um Anforderungen an die Statik in exponierten Lagen ginge, auf Inseln oder in Küstengebieten, oder bei Gebäuden über 25 m Höhe.

Im Moment stehen bei der Life alle Zeichen auf Wachstum. Das sehe er mit einem lachenden und einem weinenden Auge, sagt Karl Schulmeister. Der Bedarf sei da, aber uns fehlen die Fachkräfte. Da der Fenstermonteur auch kein Lehrberuf sei, könne man nicht für Nachwuchs aus den eigenen Reihen sorgen und sei auf Mund-zu-Mund-Propaganda angewiesen. Immerhin: Das Unternehmen, das auch in der Tischlerinnung Mitglied ist, lockt mit übertariflichen Leistungen und hohen Sicherheitsstandards für seine Monteure. (sk)

Life Türen GmbH

33415 Verl

www.life-am-bau.de

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de