Ima Schelling präsentiert Lösung für vollautomatisches Kantenhandling. Kante unkompliziert - BM online
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Kante unkompliziert

Ima Schelling präsentiert Lösung für vollautomatisches Kantenhandling
Kante unkompliziert

Mit dem neuen vollautomatischen Kantenhandling will Ima Schelling die Komplexität von Kantenmagazin und Fügebereich reduzieren und gleichzeitig die Kantenverfügbarkeit und den generellen Automatisierungsgrad im Bereich Bekantung erhöhen.

Die anspruchsvolle Kantenbearbeitung gilt als eine der großen Stärken von Ima Schelling. Mit stetigen Optimierungen und Neuerungen sichern die Ostwestfalen das hohe technische Niveau und die sehr gute Bearbeitungsqualität. Zu den aktuellen Innovationen gehört das vollautomatische Kantenhandling, mit dem Ima Schelling die Komplexität von Kantenmagazin und Fügebereich reduziert und gleichzeitig die Kantenverfügbarkeit und den generellen Automatisierungsgrad im Bereich Bekantung erhöht. Weitere technische Neuheiten in der Kantenbearbeitung sind neue Nachbearbeitungsaggregate wie das I-KFA sowie ein überarbeitetes Einschubsystem und Linearantriebe für alle vorschubsynchron laufenden Aggregate.

Vollautomatisches Kantenhandling

In der Möbelfertigung setzt die zunehmende Teilevielfalt bei gleichzeitig verringerter Losgröße voraus, dass im Fügebereich permanent eine Vielzahl unterschiedlichster Kanten bereitliegen müssen. Die Folge sind immer größere Kantenmagazine und viele potenzielle Fehler- und Störquellen. Ein zusätzliches Fehlerrisiko birgt der bislang noch hohe Anteil manueller Tätigkeiten im Kantenfügebereich. Um die Störungsursachen zu minimieren und den Fertigungsprozess stärker zu automatisieren, entwickelte Ima Schelling ein vollautomatisches Kantenhandling. Die Vorteile für den Anwender liegen auf der Hand: Die Kantenmaterialrollen werden vom Lager bis zum Werkstück automatisch gehandhabt, Kantenvielfalt und Produktivität steigen. Auch Bestandsmaschinen können mit dem neuen System ausgerüstet werden.

Einfachspur statt 96-fach-Kantenmagazin

Statt eines großen Kantenmagazins übernimmt nun ein Bediengerät das automatische Handling und den Transport der Kantenmaterialrollen. Grundlage hierfür ist die Lagerung der Rollen in Kantenkassetten. Diese können mit allen gängigen Rollenformaten bestückt werden. Das Kantenhandlingsystem stellt dem Prozess das jeweils benötigte Kantenmaterial zur Verfügung. Die einfache Zuführspur fungiert als vollautomatische Schnittstelle zwischen Kantenmaterial und Werkstück. Durch die Konzentration auf diese Einfachspur entfallen die bislang üblichen, aufwendigen Vielfach-Kantenmagazine. Dies reduziert maschinenseitig die Komplexität deutlich. Niederhalter und Kantenführung stellen sich optimal auf Kantendicke und -höhe ein. Darüber hinaus bietet das System neben der Kantenverbrauchsmessung auch die Möglichkeit, die Prozesssicherheit durch sensorische Überwachung zu erhöhen.

Separates, modulares System

Das vollautomatische Kantenhandling ist modular aufgebaut, skalierbar und für Losgröße-1-Fertigungen bis zu einer Vorschubgeschwindigkeit von 45 m/min ausgelegt. Es bildet ein separates System neben der Kantenbearbeitungsmaschine und kann für den permanenten Zugriff bis zu 102 Kantenkassetten einlagern. Durch den Anschluss an Lager- und Logistiksysteme lassen sich mit dem neuen Kantenhandling vollautomatische Prozesse mit nahezu unbegrenzter Kantenvarianz realisieren.

Neue Nachbearbeitungsaggregate

Mit dem neuen Konturfräsaggregat I-KFA zur Nachbearbeitung von Profilen mit Innenkonturen im Eckbereich können auch quer zur Bearbeitungsrichtung liegende Profile an Vorder- und/oder Hinterkante automatisch nachbearbeitet werden. Weitere Neuerungen sind die Vereinheitlichung aller statischen Nachbearbeitungsaggregate und eine damit einhergehende, vereinfachte Ersatzteilbevorratung sowie der durchgängige Einsatz präziser Linearführungen. Neu ist zudem die Plug and play-Ausführung der Aggregate, die den schnellen Austausch erleichtert. (cg)

www.imaschelling.com


Mehr zum Thema Vernetzte Werkstatt
Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
BM-Videostar: Jetzt mitmachen!
Herstellerinformation
BM-Titelstar: Jetzt mitmachen!
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
BM-Videostars 2020
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
BM-Titelstars 2020
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de