Bosch Power Tools: Mehr Umsatz und anwenderorientierte Entwicklungen

Kraftvolle Neuheiten

Frisch entwickelte Biturbo-Maschinen, schneller Wechsel per X-Lock und feine Blätter für mehr Power erwarten Schreiner, Tischler und Fensterbauer seitens Bosch in diesem Jahr. Im Profibereich hat sich der Branchenprimus aber auch die Aufmaßtechnik vorgeknöpft.

BM-Redakteur Marc Hildebrand

Auf seiner Jahrespressekonferenz gab Bosch die Umsatzzahlen für das vergangene Jahr bekannt und präsentierte diverse Produktneuheiten für 2019 – von kraftvollem Elektrowerkzeug über digitale Mess- und Dokumentionstechnik auf der Baustelle bis zu einer gänzlich neuen Akku-Maschinen-Linie – und zwar komplett jenseits von Blau und Grün. Hier das Wichtigste zusammengefasst.

Wachstum bei Bosch: Rückblick und Ausblick

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Bosch-Geschäftsbereich Power Tools 4,6 Mrd. Euro Umsatz, so Henk Becker, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch Power Tools GmbH und erklärte dazu: „Wechselkursbereinigt ist Power Tools im vergangenen Jahr um 2 % gewachsen, nominal entspricht das einem Rückgang von 2 %. Wechselkurseffekte in Höhe von rund 200 Mio. Euro belasten den Umsatzausweis deutlich. Das konjunkturelle Umfeld wird rauer. Wir spüren die Belastungen durch gegenläufige Wechselkurseffekte und eine zunehmende Volatilität der Märkte. Dennoch konnten wir unsere Profitabilität im vergangenen Jahr verbessern – und streben weitere Steigerungen an.“ Für Deutschland kündigte Bosch 2019 mehr als 100 neue Produkte an – einige davon im Profibereich.

Neue Power-Tools-Spitze präsentiert sich

Veränderungen gab es jüngst an der Bosch-Spitze. So stellte Becker, der bereits zum 1. Januar 2019 den Vorsitz der Geschäftsführung der Robert Bosch Power Tools GmbH übernahm, zudem seine beiden neuen Kollegen in der Geschäftsführung vor:

  • Lennart de Vet: zuständig unter anderem für Verkauf und Marketing, ist seit 18 Jahren bei Bosch tätig und war zuletzt verantwortlich für das Geschäft in aufstrebenden Märkten wie China, Afrika, Brasilien oder Russland.
  • Stephan Hölzl: führt Bereiche wie Finanzen und Controlling, Personal und Logistik und verantwortet das Zubehörgeschäft. Er ist seit 23 Jahren bei Bosch tätig und war zuletzt für das Inhouse Consulting der Gruppe zuständig.

Biturbo für leistungsintensive Anwendungen

Unter den vorgestellten Werkzeug-Neuheiten dürften für Schreiner und Tischler vermutlich die neuen „Biturbo“-Maschinen für Profi-Handwerker am interessantesten sein. Hier will Bosch in eine neue Leistungsdimension vorstoßen. „Erstmals sind Akku-Geräte besser als Netzgeräte,“ verkündete Becker und legte nach: „Unser Anspruch ist es, die kleinsten und leistungsfähigsten Akkus im Markt zu haben, um kabelgebundene Werkzeuge langfristig durch Akku-Geräte zu ersetzen.“

Die neuen Geräte – drei Winkelschleifer, drei Sägen sowie zwei Bohrhämmer – seien leistungsstärker als alle bisherigen Bosch-Akku-Werkzeuge und bieten Profis die Kraft eines 1000-W- bis 1800-W-Netzgeräts.

Grundlage der sogenannten Biturbo-Reihe ist eine optimale Abstimmung ihres eigens entwickelten, bürstenlosen Hochleistungsmotors mit Elektronik und Akku. Auf diese Weise lassen sich Hochleistungsströme und somit das gesamte Potenzial der ProCore18V-Akkus ausschöpfen und besonders leistungsintensive Anwendungen ermöglichen. Marktstart ist für Herbst angesetzt. Ein Ausbau der Biturbo-Range ist geplant.

(Quelle Video: Bosch)

Weitere neue Produkte für Profis in 2019

Eine Weltneuheit, die ebenfalls vorgestellt wurde, aber bereits seit der Messe BAU im Januar bekannt und bereits erhältlich ist: X-Lock – das neue Bosch-Schnellwechselsystem für Winkelschleifer. Mit einem Klick sitzt die Trennscheibe korrekt positioniert und verlässlich gesichert im Winkelschleifer – ganz ohne Spannmutter, Flansch oder was man eben sonst nur allzu gern auf der Baustelle verliert.

Folgends Video zeigt den Effekt eindrucksvoll im Wechsel-Wettbewerb:
Das X-Lock-Schnellwechselsystem (re.) im direkten Vergleich mit einem herkömmlichen Spannsystem, wie es jeder kennt.

(BM-Video: Marc Hildebrand)

Neu- und Weiterentwicklungen im Profibereich wurden außerdem in den Bereichen Aufmaß- und Maschinenwerkzeuge vorgestellt.

Beispielsweise Dünnere Blätter für mehr Power:
Die neuen Hartmetall-Sägeblätter arbeiten besonders effizient mit den neu vorgestellten Biturbo-Maschinen zeigt folgendes Video.

(BM-Video: Marc Hildebrand)

Mess-App: Am Anfang war das Blatt Papier

Ab Ende 2019 will Bosch mit einer neuen Mess-App am Start sein. Das Konzept sei komplett neu gedacht, die Funktionen intuitiv bedienbar. Und die neuen Denkansätze sind in der Tat vielversprechend wie praxisnah, denn sie basieren auf der wohl gängigsten aller Arbeitsweisen des Schreiners: der Skizze auf einem Blatt – nur eben unendlich groß und mit vielen pfiffigen digitalen Möglichkeiten, um Arbeit und Workflow zu erleichtern. Mehr dazu zum Marktstart.

Die YouSeries – jenseits von Blau oder Grün

Ergänzend zu Boschs blauen und grünen Werkzeugen ist jetzt zudem eine gänzlich neue Akku-Werkzeug-Serie im stilvollen Kleid erschienen. Allgemein will Bosch hier eine völlig neue Zielgruppe ansprechen, um dort die Werkzeuge der Serie stylisch ins Wohnumfeld der Nutzer zu integrieren. So ist die YouSeries farblich schick in Siena/Schwarz gehalten und in erster Linie für Heimwerker gedacht. Doch auch Profis sollten die neue Serie kennen, denn die drei ersten Elektrowerkzeuge (Bohrschrauber, Multischleifer und Trockensauger) sind bis zu 50 % kleiner, ein Drittel leichter, aber ähnlich leistungsstark wie ihre Geschwister der 12-V-Familie – eine Akkuladung reicht laut Angaben für bis zu 90 Schrauben der Größe 4 x 40.

Robert Bosch GmbH

70745 Leinfelden-Echterdingen

www.bosch-professional.com

Herstellerinformation

Ligna 2019: Werde BM-Titelstar!

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Ligna 2019: BM-Messewegweiser

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de