Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Technik »

Schneidenwechsel leicht gemacht

Aigner bietet Konstantin-System jetzt auch für Nutschaftfräser
Schneidenwechsel leicht gemacht

aigner_1.jpg
Das neue Konstantin-Mini-System überzeugt durch seine vom Verarbeiter selbst austauschbaren Diamant(PKD)-Schneiden. Foto: Aigner Werkzeuge

Aigner Werkzeuge hat das bereits bewährte Konstantin-System jetzt auch auf kleine Werkzeugdurchmesser übertragen. Entstanden ist dabei das neue Konstantin-Mini-System. Das Unternehmen wird auf der Holz-Handwerk in Nürnberg erstmals die neuen Mini Fräser zeigen.

Mit dem System können nun auch bei Schaftwerkzeugen ab einem Durchmesser von 16 mm die Diamant(PKD)-Schneiden vom Verarbeiter selbst gewechselt werden. Bis dato gab es Unternehmensangaben zufolge keine derartigen Nutschaftfräser für die Holzwerkstoffbearbeitung, sondern meist nur festbestückte Diamantwerkzeuge.

Die Nutschaftfräser sind so konstruiert, dass beim Durchmesserbereich von 16 bis 30 mm die gleichen PKD-Schneidlinge für die Umfangsschneiden verwendet werden können. Somit braucht der Kunde nur einen Typ Ersatzschneiden auf Vorrat legen, um im Bedarfsfall die Schneiden bei unterschiedlichen Fräsern selbst wechseln zu können. Der Konstantin-Mini-Fräser muss also vom Schreiner nicht mehr außer Haus gegeben werden, um ihn schärfen zu lassen.

Ebenso ist es möglich, dass der Anwender die Schneiden auf dem Fräser untereinander tauschen kann. Dadurch wird die gesamte Nutzlänge des Fräsers optimal genutzt. Somit amortisiere sich relativ schnell der etwas höhere Anschaffungspreis des neuen Werkzeugs gegenüber einem festbestückten Werkzeug, so Aigner.

Die beim Schneidenwechsel erzielbare Genauigkeit des Spannsystems ist gewährleistet, wodurch auch bei heiklen Werkstoffen, wie zum Beispiel MDF, keine Schneidenübergänge sichtbar sind. Interessant ist das Konstantin-Mini-System besonders auch für alle Maschinen und Anwendungen, die einen konstanten Werkzeugdurchmesser benötigen. Aber auch Sonderlösungen, wie zum Beispiel lange Auskraglängen, sind mit dem neuen Werkzeugsystem besser realisierbar als bei festbestückten Fräsern, so der Werkzeughersteller weiter. Der Grund dafür beruhe auf der Wiederverwendbarkeit der Grundkörper. So können auch hochwertige Lösungen, wie z. B. Monoblockwerkzeuge oder Grundkörper aus Densimet, erstmals für Diamant-Werkzeuge wirtschaftlich eingesetzt werden. (lp)

Aigner Werkzeuge GmbH

4715 Taufkirchen, Österreich

www.aigner-werkzeuge.at

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de