Startseite » Themenspecials » BM-Messewegweiser Fensterbau Frontale 2020 »

Sehen, was Trend ist

Fensterbau Frontale 2020
Sehen, was Trend ist

Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Weltweite Innovationen rund um Fenster, Türen und Fassaden werden vom 18. bis 21. März 2020 auf der Fensterbau Frontale zu sehen sein. Neben den Ständen der ca. 800 Aussteller aus aller Welt bietet auch das Fachprogramm einen umfassenden Marktüberblick, Informationen zu aktuellen Branchentrends und viele Weiterbildungsmöglichkeiten.

Das Fensterbau Frontale Forum in Halle 3A vermittelt Wissen in Impulsvorträgen. Die Themen Digitalisierung, Lüften, Wohnkomfort und altersgerechtes Wohnen, Tageslichtnutzung, Kunststofffenster und praxisorientierte Tipps sowie Aus- und Weiterbildungschancen für Handwerker werden von Experten erörtert. Alle Vorträge können per Livestream über www.frontale.de mitverfolgt werden. Am JobBoard können Arbeitgeber mit potenziellen Kandidaten zusammenkommen.

Sonderschau „Fenestration Digital“

Die Digitalisierung verändert die Fenster-, Türen- und Fassadenbranche. „Fenestration Digital – Digitale Prozesse, Produkte, Prüfungen und Services “ lautet das Motto der Sonderschau in der Halle 1, Stand 515, die gemeinsam vom ift Rosenheim und der NürnbergMesse veranstaltet wird. Sie zeigt Produktneuheiten und digitale Technologien, mit denen sich entlang der Wertschöpfungskette, vom Vertrieb bis zum Recycling, Zeit und Kosten verringern lassen. Die Themen werden auf dem Messestand zusammen mit 15 innovativen Mitausstellern an verschiedenen Stationen präsentiert.

Hacking Frontale – Format für kreative Köpfe

Erstmals findet im Foyer Eingang Mitte der Fensterbau Frontale ein Hackathon in Zusammenarbeit mit dem Zollhof-Tech Incubator statt: Hier bietet sich für kreative Köpfe jeglicher Bereiche, bspw. Programmierer, Ingenieure, Designer und BWL-er die Chance, zwei Challenges aus der Welt der Fenster, Türen und Fassaden mitzugestalten. Mit frischem Blick können Prototypen und Lösungen entwickelt werden, die vor einer Jury präsentiert werden. Ziel ist es, über Branchengrenzen hinwegzusehen und mithilfe der Hacker neue Ideen für die Entwicklung und Anwendung von Technologien in der Branche zu sammeln und im Anschluss weiterzuentwickeln.

Smarte Fenster – smart konstruieren

Die Berner Fachhochschule BFH wird am 19. und 20. März 2020 von 10:30 bis 12:30 Uhr in NCC Ost, Raum Budapest im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Taste of windays“ gemeinsam mit den Branchenverbänden Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden SZFF und dem Schweizerischen Fachverband Fenster- und Fassadenbranche FFF Fachseminare zum Thema „Smarte Fenster – smart konstruieren“ vortragen.

Fenster-, Tür- und Fassadenbau goes digital

Wie die Digitalisierung im Handwerksbetrieb konkret umgesetzt werden kann, erläutert das neu geschaffene Forum „Digitalisierung Praktisch Gestalten im Handwerk“ im Foyer Eingang Mitte mit Vorträgen, Workshops und Produktpräsentationen. (sk)

www.frontale.de


Foto: Nuernberg Messe
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de