Studenten bauen Bulli-Bühne

Gefaltet und zerlegt

Ein über 40 Jahre alter VW-Bus, eine reisefreudige Band und eine verrückte Idee: Das waren die Komponenten eines gemeinsamen Projekts des Studiengangs Innenausbau der Technischen Hochschule Rosenheim, der Try Crossover Stiftung und der Guten A-Band. Das Ergebnis: In über 100 Arbeitsstunden bauten die Studenten eine Bühne in den Bulli. Mit einem Konzert ging das Projekt nun ausgelassen und erfolgreich zu Ende

E-Auto mit Power für die Soundanlage

Die Idee dazu hatte Stiftungsgründer Christoph Karrasch, als er im Sommer 2017 mit der Guten A-Band quer durch Europa getourt ist. Die Aufgabe an die Studierenden: Sie sollten eine Konzertbühne entwickeln, die samt Lautsprecherboxen, Equipment, Instrumenten und zweiköpfiger Band in einen T1 Bulli aus dem Jahr 1967 passt. Alles sollte zudem so schnell wie möglich auf- und wieder abgebaut werden können. Der Kleinbus war schon zuvor gründlich renoviert und zu einem E-Auto mit 80 Kilowatt Leistung und einer Reichweite von 300 Kilometern umgerüstet worden – und mit genug Power für den Betrieb der Soundanlage.

13 Konzepte, zwei Umsetzungen

Verschiedene studentische Gruppen entwickelten ein Semester lang verschiedene Konzepte. Von 13 Ideen wurden am Ende zwei tatsächlich umgesetzt: Zum einen ein Faltmechanismus, bei dem die Bühne aus der großen Seitenöffnung des Busses hinausgehoben und draußen ausgeklappt wird. Und zum anderen ein in Einzelteile zerlegtes, halbrundes Podium, das mit wenigen Handgriffen errichtet werden kann.

Anpassungen an die Realität

Hinter beiden Projekten steckte monatelange Tüftelarbeit. Lukas Reuter und Kay Bodenschlägel konstruierten die ausklappbare Bühne. Beide schätzen, dass sie mehr als hundert Arbeitsstunden investiert haben. „Es gab einiges, was auf dem Papier besser geklappt hat als in der Realität“, sagt Bodenschlägel. „Vor allem die wirkenden Kräfte, die nötig sind, um die Bühne auszuklappen, haben wir unterschätzt. Wir mussten zusätzlich Gummiseile und Druckfedern einbauen.“

Dennoch: Mit dem Ergebnis sind die beiden Studenten hochzufrieden. Auch ihre Professoren sind voll des Lobes. „Die Studenten haben das Ganze neben ihrem straffen Semesterprogramm durchgezogen“, betont Seminarleiter Prof. Andreas Betz. „Wenn mehrere Macher aufeinandertreffen, dann kommt etwas Tolles dabei raus“, sagt auch Prof. Erwin Friedl mit Blick auf die durchaus ungewöhnliche Kooperation von Band, Stiftung und Hochschule. (bs)

Herstellerinformation

Herstellerinformation

Ligna 2019: Werde BM-Titelstar!

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Ligna 2019: BM-Messewegweiser

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de