Startseite » Inspiration » Blick über den Tellerrand »

Volltreffer-Treffs

Barcamps revolutionieren den Ablauf von Fachveranstaltungen
Volltreffer-Treffs

Keine Frontalbeschallung, sondern Themen und Fragestellungen aus der Mitte der Teilnehmer – so werden Barcamps zum Erfolg. Bestes Beispiel: das Inno4wood Holz-Barcamp im Allgäu.

Veranstaltungen im Barcamp-Format verfolgen das Ziel, allen Teilnehmern einen Austausch auf Augenhöhe zu ermöglichen. Hier soll jede Hürde auf dem Weg zu hilfreichen Kontakten und mehr Wissen kompromisslos abgebaut werden und der Azubi eines Handwerksbetriebs unkompliziert mit dem Professor einer Fachhochschule ins Gespräch kommen können.

Gemeinsam Lösungen finden

Menschen, die das gleiche Thema beschäftigt, verabreden sich auf einem Barcamp zu sogenannten Sessions, um gemeinsam Lösungen zu finden. Auf diese Weise kann jeder Teilnehmer eines Barcamps sein persönliches Programm durch eigene Beiträge gestalten, sein Wissen und Können optimal einbringen und zudem wirklich Neues erfahren.

Damit die Teilnehmer wissen, mit wem sie es in den kommenden Stunden zu tun haben, beginnt ein Barcamp meist mit einer kurzen Vorstellungsrunde, in der sich jeder pointiert mit drei Stichwörtern vorstellt, die seine Schwerpunkte treffend beschreiben.

Schnell und einfach neue Kontakte knüpfen

Der nächste Schritt ist die Planung der einzelnen Sessions. Jeder Teilnehmer kann einen Workshop oder die Diskussion einer konkreten Frage vorschlagen, sodass sich auf diese Weise Gruppen mit den gleichen Interessen bilden und jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, sein ganz individuelles Barcamp zu erleben. In Einheiten von einer Dreiviertelstunde Dauer erfolgt dann ein Austausch in lockerer Atmosphäre, in der schnell und unkompliziert neue Kontakte geknüpft werden können.

Das Inno4wood Holz-Barcamp im Allgäu

Als erstes Barcamp deutschlandweit zum Thema Holz und Digitalisierung startete das Inno4wood Holz-Barcamp im Allgäu, das die Zusammenarbeit zwischen der Holzbranche und der digitalen Welt in den Fokus rückt und damit alles, was entlang der Wertschöpfungskette Holz von Interesse ist. So ist das Barcamp einerseits für Holzwürmer – vom Waldbauern über Sägewerksmitarbeiter bis zu Schreinern, Tischlern und Zimmerern – und andererseits für digital affine Menschen aus den Bereichen Holzforschung, Wissenschaft, Wirtschaft, Presse, Verbände sowie für interessierte Quereinsteiger von großer Relevanz.

Nächster Termin: 21. bis 22. Oktober 2022

Das nächste Inno4wood Holz-Barcamp im Allgäu freut sich vom 21. bis 22. Oktober in Kempten über engagierte Teilnehmer. Wer letztendlich dabei sein wird und welche Themen im Mittelpunkt stehen, wird ganz im Sinne eines Barcamps erst dann feststehen, wenn es losgeht. Aber die Veranstalter sind zuversichtlich, dass es wieder hochinteressant wird, weil sich bereits spannende Teilnehmer mit vielversprechenden Themen angekündigt haben. Und da während der Sessions keine fertige Hard- oder Software und sonstige bereits am Markt erhältliche Produkte vorgestellt werden dürfen, ist das Barcamp statt einer langweiligen Verkaufsveranstaltung eine inspirierende Ideenschmiede. (cg)

Jetzt direkt anmelden

www.holzforum-allgaeu.de


Mehr zum Thema Vernetzte Werkstatt
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de