Startseite » Produkte und Tests » Fahrberichte »

Dieseldringlichkeit

BM-Fahrbericht: Mercedes Vito
Dieseldringlichkeit

Gemessen an zukünftigen Emissionsgrenzen ließ sich der bisherige Diesel im Mercedes Vito nicht weiter aufrüsten. Diesen Job erledigt jetzt das Aggregat mit der Bezeichnung OM 654 – zunächst „nur“ in der Zulassung Euro 6d Temp.

Thomas Dietrich

Äußerliche Veränderungen, an denen das im Frühsommer 2020 gestartete Vito-Modell zu erkennen ist, sind schnell beschrieben: Der Kühlergrill im sonst unverändert einteiligen, wuchtigen Stoßfänger präsentiert sich im Doppelripp und die Scheinwerfer erstrahlen in modifizierter Lichttechnik – das ist alles. Mehr Aufmerksamkeit verdient dagegen der Selbstzünder, der unter der Werksbezeichnung OM 654 bereits bei Mercedes-Benz-Pkw eingeführt ist und jetzt auch beim Vito und seinen Varianten mit Heckantrieb Einzug hält. Für den Vito Kasten oder Kombi leistet dieser Vierzylinder (Hubraum 1951 cm³) entweder 100 kW/136 PS oder 120 kW/163 PS oder 140 kW/190 PS. Die stärkste Variante bringt es auf 176 kW/239 PS, bleibt jedoch in der Nutzfahrzeugriege dem teilverglasten Mixto mit Pkw-Zulassung vorbehalten.

Erheblich mehr Motortechnik

Für den Letztgenannten weist Mercedes-Benz eine besondere Bilanz aus, denn neben der im Fahrbetrieb ermittelten Schadstoffreduktion soll laut Werk auch eine Dieseleinsparung von etwa 13 % möglich geworden sein. Um dahin zu kommen, haben die Motorenentwickler für eine Hoch- und Niederdruck-Abgasrückführung einschließlich Kühlung gesorgt, verwenden einen Dieseloxidationskatalysator, einen Partikelfilter sowie zwei SCR-Katalysatoren.

Mit dem erhöhten Potenzial an Technik sieht sich Mercedes-Benz Vans gewappnet, auch der ab Anfang 2021 wirksamen Abgasstufe Euro 6d entsprechen zu können. Aktuell wird dieses Vito-Triebwerk gemäß der bis dahin geltenden Schadstoffgrenze Euro 6d Temp zugelassen, die für den Fahrbetrieb bereits strenge Vorgaben in engen Toleranzgrenzen macht.

In Kombination mit dem neuen Diesel ist bei den beiden schwächeren Varianten Heckantrieb mit Sechsgang-Handschalter Standard. Optional gibt es auch eine 9-Gang-Automatik, die im Test bereits mit dem 140-PS-Motor einen passablen Eindruck machte. Dieser 2,8-Tonner mit einer Nutzlast von 844 kg startet in der Liste ab netto 34 280 Euro (plus MwSt.).


Auf einen Blick

Stärken …

  • Den Vito gibt es mit Front-, Heck-, Allrad- oder Elektroantrieb.
  • Insgesamt sind, bei zwei Dieselmotoren, neun Varianten gemäß Euro 6d Temp verfügbar.
  • Karosserie vollverzinkt in zwei Radständen und drei Längen im Angebot.
  • Laderaum erreicht 5,8 oder 6,3 oder 6,9 m³.
  • Maximale Nutzlast beim 3,2-Tonner soll 1369 kg betragen.
  • Gutes Handling und komfortable Federung.
  • Cockpit-Ausstattung mit zahlreichen Ablagen für Fahrer und Beifahrer.
  • Schiebetür lässt sich geräuscharm schließen.
  • Drei Ausstattungslinien stehen zur Wahl.
  • Optionale Bildübertragung für Rückspiegel.
  • Vito Worker bietet mit netto 18 990 Euro extra niedrig gestalteten Einstiegspreis.

… und Schwächen

  • Zweiter Beifahrersitz wäre lediglich Notbehelf, da keine Beinfreiheit.
  • Frachtraumverkleidung als Standard nur halbhoch, doch optionale Ausbaupakete ab Werk.
  • Heckflügeltür mit Öffnungswinkel 180 ° kann mit seitlicher Schiebetür kollidieren.
  • Geöffnete Schiebetür rastet nicht sicher ein.

Der Autor

Thomas Dietrich, Fachjournalist aus
Solingen, berichtet im BM jeden Monat
über Neuheiten aus der Fuhrparkwelt.

Tags
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de