Startseite » Produkte und Tests » Fahrberichte »

Weiter zu dritt

BM-Fahrbericht: Citroën Jumpy, Peugeot Expert, Toyota Proace
Weiter zu dritt

Für das Modelljahr 2017 bringen Citroën, Peugeot und Toyota gemeinsam ihre Transporter mit ca. 2,8t  zulässigem Gesamtgewicht in neuer Generation an den Start. Thomas Dietrich

I Keineswegs nur ein Facelift: Mit drei Karosserielängen und zwei Radständen präsentieren die drei Marken unter den vertrauten Modellbezeichnungen eine neue Generation des Kompakt-Transporters.

Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von ca. 2,8 bis 3 t sind Jumpy, Expert sowie Proace als Kastenwagen, Kasten mit integrierter Doppelkabine, Kombi mit bis zu neun Sitzen sowie Fahrgestell (erst ab Frühjahr 2017) zu haben.
Offizieller Start ist Mitte 2016, also traditionell zu Beginn eines neuen Modelljahres. Die üblichen Karosserie-Varianten L1 und L2 werden jetzt durch eine Compact-Version ergänzt, um begrenztem Parkraum noch besser gerecht werden zu können. Für die Fracht des maximal Dreisitzers bedeutet dies: In der Compact-Version kommt der Laderaum auf eine Länge von 2,1 m und 4,6 m3 können drin sein. Die um 400 mm längere Medium-Variante (L1) bringt es auf 5,3 m3 und die wiederum 400 mm längere L2-Variante erreicht 2800 mm hinter der Trennwand und kann unter dem obligatorischen Flachdach 6,1 m3 aufnehmen. Mehr Laderaum ergibt sich in Verbindung mit dem Durchladesystem in der Trennwand: Bei hochgeklappter Beifahrersitzbank vergrößert sich die Ladelänge um 1200 mm und das Ladevolumen um 0,5 m3.
Motoren erfüllen Euro6
Für den Vortrieb stehen fünf Diesel zur Wahl, die mit SCR-Katalysator und AdBlue-Zugabe Euro6 erfüllen. Die Vierzylinder-Turbos mit 1,6 bzw. 2,0 l Hubraum decken eine Bandbreite von 70 kW/95 PS bis 130 kW/180 PS ab. Der Einstiegsdiesel mit automatisiertem Sechsgang-Schaltgetriebe begnügt sich kombiniert (nach Werksangabe) mit nur 5,2 bis 5,4 l Kraftstoff je 100 km (CO2: max. 139 g/km). Angegeben als Wartungsintervall sind 40 000 km bzw. zwei Jahre. Zum Redaktionsschluss standen Preise für die drei noch nicht fest. Doch waren es bislang nicht vier? Korrekt: Der Fiat Scudo schließt sich jedoch zum Modelljahr 2016/17 der bestehenden Allianz von Renault, Opel und Nissan an – mehr dazu bringt die Marktübersicht in der nächsten Juli-Ausgabe des BM. I

Auf einen Blick

Stärken …
  • Neuzeitliches Konzept in drei Längen, zwei Radständen und zwei Ausstattungslinien
  • Möglich sind Kastenwagen, Kasten mit integrierter Doppelkabine, Kombi mit bis zu neun Sitzen sowie Fahrgestell
  • Schadstoffarmes Motorenkonzept mit fünf verschiedenen Diesel-Turbos erfüllt Euro6
  • Ladevolumen von 4,1 bis 6,1 m3 hinter der Trennwand lässt sich optional um jeweils 0,5 m3 im Bereich des Beifahrerraumes erweitern
  • Nutzlast beträgt 1000 bis max. 1400 kg
  • Eine Europalette passt auch durch seitliche Schiebetür(en)
  • Zahlreiche Ablagen und Staumöglichkeiten im Cockpit
  • Etliche Assistenzsysteme als Option
  • Anhängelast max. 2500 kg
  • Statt der üblichen Heckflügeltüren auch Varianten mit Heckklappe verfügbar
… und Schwächen
Option für Hochdach nicht mehr verfügbar
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de