Startseite » Produkte und Tests » Marktübersichten »

CAD-Systeme für Schreiner und Tischler

BM-Marktübersicht
CAD-Systeme für Schreiner und Tischler

Optimal erschlossen werden die Potenziale von CAD erst durch die CAM-Fertigung. Wie sich CAD-Programme in diesen und weiteren Funktionen unterscheiden, zeigt dieser Produktvergleich.

Marian Behaneck

CAD für Tischler und Schreiner ist sehr vielseitig: Man kann damit zweidimensional zeichnen, dreidimensional konstruieren und modellieren, visualisieren und präsentieren, Stücklisten oder CNC-Fertigungsdaten generieren. Doch keine Software kann alles gleich gut – und nicht alles, was die Software kann, wird auch tatsächlich genutzt. Deshalb sollte man vor dem Ein- oder Umstieg seinen Bedarf festlegen, sich umfassend informieren und sorgfältig vergleichen.

Wie unterscheiden sich die Lösungen?

Wichtiger als Visualisierungen, die alle 3D-fähigen Programme mehr oder weniger gut beherrschen, ist eine flexible Konstruktion: Standardmöbel sollten zeitsparend parametrisch konstruiert, individuelle Objekte frei modelliert werden können. Beim Konstruieren definierte Produktionsdaten sollten nahtlos an die CNC-Fertigung übergeben werden. Schnittstellen zu kaufmännischen Software-, ERP- und PPS-Systemen sollten einen redundanzfreien Datenworkflow ermöglichen. Stammt der CAD-Kern nicht vom gleichen Hersteller, sollte geprüft werden, ob zum Kauf- oder Updatepreis der Schreiner-Applikation Zusatzkosten für das Basis-CAD entstehen. Um Programme besser vergleichen zu können, ist es sinnvoll, zwischen dem Leistungsumfang der Basisversion und kostenpflichtigen Zusatzfunktionen und Modulen zu unterscheiden. So lassen sich funktionelle Unterschiede und Preise besser beurteilen.

Qualitätsunterschiede der CAM-Anbindung

Optimal zum Tragen kommen die Rationalisierungspotenziale von Schreiner-CAD-Systemen, wenn aus den 3D-Konstruktionsdaten neben Werkstatt-, Detail- und Montageplänen, Stücklisten und Visualisierungen auch CNC-Daten für die maschinelle Fertigung generiert werden. Mit der bauteilorientierten CAD-Planung werden heute auch alle Material- und Fertigungsinformationen eingepflegt, z. B. zum Anfahrtsweg, Fräsmodus oder Werkzeugtyp. Diese Informationen sollten auch bei frei konstruierten Bauteilen vollständig und fehlerfrei an die CNC-Fertigung übergeben werden und in maschinenspezifische Fertigungsdaten für das Sägen, Fräsen, Bohren oder Anleimen von Kanten auf einer konkreten CNC-Maschine eines bestimmten Herstellers übersetzt werden. Wie groß letztlich der Arbeits- und Nachbearbeitungsaufwand von der Planung bis zur Fertigung ist, hängt von der Qualität der CAD/CAM-Schnittstelle ab. Hier unterscheiden sich die Programme erheblich. Unterschiede gibt es auch im Bedienungskomfort und der Benutzerfreundlichkeit. Deshalb sollte man nicht nur darauf achten, ob eine Software alle Funktionsanforderungen erfüllt, sondern auch, wie einfach und intuitiv oder kompliziert und umständlich die Arbeit damit ist. Das lässt sich allerdings nur mit einer Testversion am konkreten Projekt ausprobieren. Auch der Service, das Vertriebspartnernetz und die fachliche Kompetenz des zentralen oder regionalen Support-Ansprechpartners sollten bei der Softwareauswahl berücksichtigt werden. Ein Kosten- und Leistungsvergleich lohnt sich auch bei Einarbeitungs- und Schulungsangeboten sowie bei Wartungsverträgen.


Tabellarische Marktübersicht zum Download

Klick aufs Bild: Beitrag samt Übersicht als PDF anschauen und herunterladen.


Der Autor

Dipl.-Ing. Marian Behaneck ist freier Journalist mit den Schwerpunkten Software, Hardware und IT im Baubereich.


Mehr zum Thema Vernetzte Werkstatt
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de