Gayko zeigt Kunststofffenster im Holzlook. Täuschend echtes Eck-Design-System - BM online
Startseite » Produkte und Tests » Produkte » Bauelemente »

Täuschend echtes Eck-Design-System

Gayko zeigt Kunststofffenster im Holzlook
Täuschend echtes Eck-Design-System

Hiker_man_in_Sequoia_National_Park._Traveler_male_looking_at_the_giant_sequoia_tree,_California,_USA
Gayko EDS bringt die Vorteile von Kunststofffenstern und täuschend echtem Holzlook zusammen. Foto: Gayko

Kunststofffenster sind in den Niederlanden seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. In Deutschland wiederum sind Stil und Design der nordischen und der Benelux-Länder sehr gefragt. Gayko bringt beide Welten zusammen: Durch Holzdekore mit natürlichem Charme und der ausgereiften Gayko-Kunststoff-Fenstertechnologie. Basis bildet das Gayko-Eck-Design-System (EDS). Das EDS-Profil besitzt nicht – wie herkömmliche Kunststofffenster mit 45 °-Verschweißung – einen sichtbaren Gehrungswinkel, sondern zeigt eine Eckverzapfung, sodass man beim Anblick vermuten würde, dass es sich tatsächlich um traditionelle Holzfenster handelt. Denn Gayko EDS ist das erste Kunststoffprofil, das eine perfekte Oberflächenoptik wie Holzfenster bietet. Sprossen und Ornamentgläser sorgen für zahllose individuelle Varianten.

Um die hohen Ansprüche der Architekten zu erfüllen, bietet der Hersteller eine große Vielfalt exklusiver Farb- und natürlicher Holztöne. Die Kunststofffenster werden mit hochwertigen Holzdekoren foliert. Bei den Farbfolierungen gibt es neue matte Farbtöne mit exklusiver Holzmaserung sowie täuschend echte Holzfolierungen von „Winchester“ bis „Birke Rose“. Angesagt sind auch weiße Holzdekore, die zum nordischen Stil passen. Die Holzdekorfolie ist hochwitterungsbeständig und schlag- und kratzfest. „Endkunden achten auf solche optischen Details und sind bereit, dafür auch einen fairen Preis zu zahlen“, erklärt Klaus Gayko. Das Familienunternehmen setzt 2021 erneut auf Expansion und plant weitere passende Fachpartner in Deutschland zu lokalisieren und die Präsenz auszubauen.

Von Architekten mehr und mehr nachgefragt, sind auch Kombinationen aus Holz und Aluminium. Der Anbieter reagiert mit seinem neuen Hybridfenster, Typ Gayko Woodline auf diese Nachfrage. Das Designfenster in EDS-Bauweise, geprüft und zertifiziert bis RC3 und Uw-Wert bis 0,75 W (m2K), hat außen eine Aluvorsatzschale und Innen eine täuschend echt wirkende Holzfoliendekor. Passend zu den Fenstern gibt es auch Kunststoff-Haustüren in der neuen Hybrid-Ausführung. (sk)

Gayko Fenster-Türenwerk

57234 Wilnsdorf

www.gayko.de

Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2021
Herstellerinformation
BM-Videostars 2021
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de