Ladeneinrichter O.H.M optimiert die Kantenbearbeitung. Hohe Performance im Einmann-Betrieb - BM online
Startseite » Themenspecials » Vernetzte Werkstatt Reportage »

Hohe Performance im Einmann-Betrieb

Ladeneinrichter O.H.M optimiert die Kantenbearbeitung
Hohe Performance im Einmann-Betrieb

Der Ladenbauer O.H.M hat in moderne und leistungsstarke Kantenbearbeitungstechnologie investiert. Dank Teilerückführung mit durchdachten technischen Details bietet die voll gesteuerte Anlage eine sehr hohe Performance, Flexibilität und gleichzeitig hochpräzise Bearbeitungsergebnisse.

Christian Närdemann

Die Firma O.H.M – Objekteinrichtungen in Holz und Metall GmbH mit Sitz in Kirchlengern ist ein leistungsstarker und sehr flexibler Ladenbauer mit einer sehr großen Fertigungstiefe. Das Unternehmen deckt sämtliche Bereiche von der ersten Konzeption über die Planung und aufwendige Präsentation bis hin zur Produktion aus einer Hand ab. Neben der modern eingerichteten Tischlerei verfügt O.H.M auch über eine schlagkräftige Schlosserei.

Somit deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette komplett aus eigener Leistung ab und hat sich als sehr zuverlässiger, flexibler und absolut termintreuer Partner für individuelle Ladeneinrichtungen am Markt etabliert. Zu den wichtigsten Standbeinen von O.H.M zählt die Planung und Realisierung von Edeka-Märkten, die in der Regel von selbstständigen Unternehmerinnen und Unternehmern betrieben werden.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahr 2005. Geschäftsführende Gesellschafterin ist Heike Radig. Zusammen mit Maik Südhölter (48), Geschäftsführer und Tischlermeister, leitet sie die Geschicke des Unternehmens. O.H.M beschäftigt aktuell 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Darunter befinden sich auch zwei Tischler-Azubis sowie darüber hinaus auch ein Auszubildender zum Produktdesigner.

In der Tischlerei arbeiten rund 20 Mitarbeiter, in der Schlosserei sind es sechs. Hinzu kommen Konstruktion, Vertrieb und Technik, Arbeitsvorbereitung und Verwaltung.

Kunden wissen genau, was sie bekommen

Maik Südhölter erzählt mir, dass er mit seinem Team größten Wert auf eine perfekte Präsentation der Projekte beim Kunden legt. „Unsere Kunden wissen ganz exakt und bis ins letzte Detail, was sie haben und bekommen. Wir machen den individuellen Supermarkt über eine virtuelle Brille erlebbar.“

In diesem Zusammenhang setzt O.H.M seit inzwischen rund zehn Jahren auf das 3D-CAD Pytha. Südhölter: „Die Kombination aus Konstruktion und Präsentation passt einfach super zu uns.“ Heute sind acht Mitarbeiter in der Konstruktion beschäftigt. Ein weiterer Kollege kümmert sich ausschließlich um die aufwendigen Kundenpräsentationen. Unterstützt wird er dabei von dem angehenden Produktdesigner. Maik Südhölter weiß, dass eine perfekte Präsentation am Ende fast immer der Schlüssel zum Auftrag ist. Denn es bleiben keine Details ungeklärt oder unbesprochen.

Im Jahr 2007 wurde im Zuge eines Umzugs der Produktion ein komplett neuer Maschinenpark fällig. In den Spezialisten der Felder-Niederlassung Greven fand Maik Südhölter dazu die zu O.H.M passenden, richtigen Ansprechpartner. Gemeinsam haben sie ein komplettes Set-up definiert. Dieses bestand aus den üblichen Standardmaschinen (Formatkreissäge, Tischfräse, Hobelmaschine etc.) sowie einer kompakten Kantenanleimmaschine. Südhölter schätzt den seit dieser Zeit immer sehr offenen und auch pragmatischen Austausch mit dem Felder-Team sehr.

Zum leistungsstarken Plattenbearbeiter avanciert

Nach und nach wuchs der Maschinenpark. So kam 2010 eine liegende Plattensäge dazu und heute ist bereits das dritte Format-4-CNC-Bearbeitungszentrum bei O.H.M im Einsatz. Das Unternehmen beschäftigt sich fast ausschließlich mit Plattenbearbeitung. Maik Südhölter: „Wir verarbeiten sehr viele unterschiedliche Plattenmaterialien und beschichten auch viele Platten selber mit HPL. In unserer Produktion verarbeiten wir an manchen Tagen satte 40 bis 50 Halbformate. Entsprechend viele Laufmeter Kanten müssen tagtäglich absolut prozesssicher und fit für den überaus harten Supermarktalltag angeleimt werden.“

Neue Kantenanleimmaschine mit Rückführung

Kantenanleimtechnologie ist bei O.H.M eine echte Schlüsseltechnologie. Rund 80 000 bis 100 000 lfm werden pro Jahr angefahren. Seit einigen Monaten hat der Ladenbauer nun eine Tempora 60.12 E-Motion der neuesten Generation mit Komplettbearbeitung im Einsatz. Die Maschine hat eine automatisierte PUR-Zuführung an Bord.

Zusammen mit der Teilerückführung U-Motion Classic ist die Tempora auf hohe Performance im Einmann-Betrieb getrimmt. Die Rückführung arbeitet ohne eine Drehfunktion für die Teile. Als Vorteil nennt Felder, dass die Werkstücke mittels Transportriemen am Auslauf der Maschinen angehoben werden und dadurch anschließend wieder schonend auf das Rückförderband gelegt werden. Andere Hersteller realisieren hier Lösungen, bei denen die Werkstücke teils unkontrolliert auf das Rückförderband rutschen. Das System kann Teile mit einer Abmessung von 1300 x 1300 mm vierseitig bearbeiten und verfügt zudem auf speziellen Wunsch der Firma O.H.M über eine zusätzliche, gesteuerte Rollenschiene als Sonderausstattung, um auch größere Teile besser und sicher zu unterstützen. Bedient wird die vollgesteuerte Tempora – grafisch unterstützt – via SmarTouch-Steuerung auf dem mit 21“ schön groß dimensionierten Bildschirm.

Starke Leistungsdaten für eine hohe Performance

Auf der Tempora 60.12 E-Motion sind zwei Vorschubgeschwindigkeiten (12 und 20 m/min) inkl. automatischer Schmierung möglich. Für hohe Prozesssicherheit sorgt der pneumatische Einfuhrstopp. Die Werkstückzuführung erfolgt oberflächenschonend über zwei Luftkissentische auf der Maschinenvorderseite. Dabei unterstützt den Bediener ein langes Zufuhrlineal. Für Bearbeitungspräzision sorgt ein Fügeaggregat (4,4 kW), bestückt mit Dia-Fräsern inklusive Wechselschneiden. Möglich sind Werkstückdicken bis 60 mm Das Leimaggregat verfügt über eine Reinigungsfunktion der Leimwalze. Ebenfalls an Bord ist ein PUR Beutelaufschmelzer für 2-kg-Kleberkartuschen. Das Nestingpaket am Fräs- und Ziehklingenaggregat an der Ober- und Unterseite ermöglicht die Bearbeitung von Werkstücken mit Bohrungen, Nuten oder auch mit spitzen Winkeln. Das zweimotorige Eckenrundungsaggregat arbeitet hochpräzise bis zu einer Vorschubgeschwindigkeit von 20 m/min Abgerundet wird die Komplettbearbeitung durch das Finishaggregat mit Radien- und Flächenziehklinge sowie das Polieraggregat. Durch den gezielten Einsatz von Trenn-, Gleit- sowie auch Poliermittel, das über Sprüheinrichtungen aufgebracht wird, kommen die Teile sehr sauber und mit perfektem Finish aus der Maschine.

Viel geschafft und noch viel vor

Nach den nächsten Projekten gefragt, erzählt mir Maik Südhölter, dass er aktuell mit seinem Team daran arbeitet , die Fertigung weitgehend papierlos zu organisieren. Ein erstes Prototyp-Tablet sei bereits zu Testzwecken im Einsatz. Zudem entsteht gerade ein umfangreicher Webshop für die guten Kunden des umtriebigen Ladenbauers.

www.ohm-ladenbau.de

www.felder-group.com

www.pytha.de




Mehr zum Thema Vernetzte Werkstatt

Mehr zum Thema Vernetzte Werkstatt
Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de